Beiträge von Hellraiser

    Hallo,


    Bekam eben diese E-Mail:



    Anlage:
    Seriennummer:
    Anlagengröße:

    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass seit mehreren Monaten keine Daten mehr an Ihr Portal übertragen wurden.
    Bitte überprüfen Sie die Verbindung zwischen Solar-Log™ und Solar-Log WEB Enerest™. Es könnte ein Kommunikationsproblem vorliegen.


    Sollte innerhalb der nächsten beiden Wochen weiterhin keine Datenübertragung stattfinden, sehen wir den Zustand als gewollt an und werden Ihre Anlage vom Portal, inklusive aller Daten, löschen. Bitte beachten Sie, dass dieser Vorgang nicht rückgängig gemacht werden kann.


    Der Datenversand läuft normal und Störungsfrei, alles vorhanden. Komische sache.
    Haben die ein Problem mit irgendwas?


    mfg Harald

    Hallo,


    Das muss der Netzbetreiber entscheiden, auch ob sein Netz das hergibt.
    Wir haben hin und wieder Kunden die z.B. 8MW beantragen, 5MW bauen obwohl sie nur 2MW benötigen und das Netz nur 4MW hergibt. Und das nur, weil irgendwelche Ingeneure das berechnet haben ;-)


    mfg Harald

    Hallo,


    Da Ich Beruflich Mittelspannung mache kann ich dir etwas dazu sagen.
    Zuerst mal eine Anmeldung beim Netzbetreiber, dazu muss man aber eingetragen sein, auf Mittelspannungsebene.
    Normale eintragung auf Niederspannunsebene reicht nicht.
    Dann gilt es die Leistung zu klären, ob Lieferung und/oder Bezug, welches Messkonzept, Niederspannungsmessung oder Mittelspannungsmessung.
    Dann muss man die Schaltanlage und Schaltung genehmigen lassen, ebenso Trafo und Trafoleistung.
    Trafo nach neuer EcoDesignverodnung, Pflicht ab 7/2016 mein ich.
    Und dann kommt der Baukostenzuschuß, geht nach Bereitgesteller Leistung, dann die Tiefbauarbeiten zum Mittelspannunsgkabel, wleches in der Strasse oder sonst wo liegt, da wo der Netzbetrieber ran möchte, das entscheidet er.
    Normal legt man nen Ring, sprich 1 Kabel hin, und eins zurück. (1 Kabel = 3 Adern).
    Anschließen tut es der Netzbetreiber oder ein von ihm beauftragtes Unternehmen, auf beiden seiten.
    Dauer der ganzen Aktion des Verwaltungsaufwandes etwa 6-8 Wochen, Lieferzeit Schaltanlagen 6-8 Wochen wenn Standard, Trafo ebenfalls, es sei denn Sonderwicklung zwecks anderen Spannungen für z.B. Zentralwechselrichter mit 315V, 360V oder oder oder.


    Wenn der Netzbetreiber dann noch einen Leistungsschalter vorschreibt,machen die meisten bei Leistungen über 1000kVA brauchst du auch noch die Schutzwerte vom Netzbetreiber und alle 4 Jahre eine Prüfung dessen.


    Alles nicht so einfach wie man sich das vorstellt.


    Wir haben auch noch 6 Mobile Stationen als Baustrom, aber die müssen wir jedesmal umbauen, da jeder Netzbetreiber was anderes haben möchte. Und es gibt mitlerweile ca. 852 Netzbetreiber in Deutschland.


    mfg Harald