Beiträge von sunworx1001

    offtopic

    Hatte vor ein paar Tagen auch überlegt, hier einen Artikel zu Pfeiffer zu posten, bin damit stattdessen in die Plauderecke. Vielleicht wäre es sinnvoll den thread umzubenennen in "Verhinderungspolitiker der Union" o.ä. ;-)


    Dieser Männerbund hat dem Buch »Die Klimaschmutzlobby« von Susanne Götze (die für den SPIEGEL arbeitet) und Annika Joeres zufolge einen internen Beinamen:


    »Bermudadreieck der Energiewende«.


    Zitat: »Diese drei schlucken, so heißt es im Bundestag, jeden Fortschritt.«



    Interessanter Artikel:

    https://www.spiegel.de/wissens…c8-44ea-aa81-fa5f4918f966


    Schönen SONNtag!

    Das ist doch reinstes Marketing-Blabla. Ausserdem noch falsch, wenn dort steht "Besteht kein Verwandtschaftsverhältnis dürfen Sie gar nicht helfen."


    §15 AO bietet so einige Möglichkeiten, denn dort ist von "Angehörigen" die Rede - und schon geht die Phantasie auf Reisen:

    https://www.gesetze-im-internet.de/ao_1977/__15.html


    Gilt auch nicht in diesen Fällen nach § 6 StBerG:

    https://www.gesetze-im-internet.de/stberg/__6.html


    :saint:

    Ich bin aktuell am Überlegen zu welchem nachhaltigen Grünstrom-Anbieter ich wechseln soll.


    Die Antwort ist m.E. ganz einfach. Es sollte ein Anbieter sein, der in Deutschland selber EE-Anlagen, also PV+Wind baut, also seine Gewinne in neue Anlagen steckt und nicht privatisiert (siehe die großen 4 RWE, EON, Vattenfall, EnBW mitsamt aller ihrer Submarken wie eprimo und Co.).


    Durch den weiteren Zubau dieser Grünstrom-Anbieter wird der bestehende Strommix verändert, weil er als zusätzlich erzeugter Grünstrom Kohle- und Atomstrom weiter verdrängt - was ja das 1. Ziel der Energiewende ist - und nicht das umlabeln von dt. Fossilstrom zu Wasserstrom aus Norwegen.


    Es bleiben also: Naturstrom, Lichtblick, EWS und Greenpeace Energy


    P.S.

    Auch wenn zuletzt die grossen 4 massiv in riesige PPA-PV-Freifeldanlagen und Off-Shore-Wind investieren, so ist es dann zwar grüner Strom. Aber der kommt weiterhin ZENTRAL vom regionalen Monopol und dies steht dem 2. Ziel der Energiewende, nämlich DEZENTRALE Energieerzeugung aus Bürgerhand, diametal entgegen.


    Es geht also nicht nur um grüne Energie, sondern auch um politische Macht und Einfluss auf die Politik, die das alte dt. Energiekartell mit Klauen und Zähnen verteidigt.


    Aha, also wieder Krall und Kollegen (hier sein Mitarbeiter bei Degussa-Goldhandel Polleit).

    Und damit das hier nicht nur einseitig "libertär" wird:


    Die "Libertären" verfolgen eine "ganz bestimmte" ök. Denkrichtung. Der verlinkte Artikel beschreibt, wie diese Denkrichtung den Bitcoin gern für ihre Zwecke einsetzen würden - wenn sie könnten.


    Dazu ein Zitat:

    "Ludwig von Mises, ein Schüler von Böhm-Bawerk, kritisierte grundsätzlich Entscheidungen der Menschen, wie beispielsweise die Veränderung der Geldmenge via Kreditschöpfung von Banken und die damit veranlasste Investitionstätigkeit, da sie diesem Naturgesetz widersprächen." weiter unten:

    "Die Todsünde oder das größte Verbrechen ist in diesem Denken: ein staatliches Geldsystem zu etablieren. Darunter wird in der Regel die Zentral- oder Notenbank des Staates verstanden."


    Hier wird also nicht objektiv was über den Bitcoin geschrieben, sond. interessengeleitete Glaubenssätze propagiert.

    Das ist nicht schlimm. Nur der "normale" Leser weiss das i.d.R. eben nicht.


    Es gibt auch noch andere ök. Denkrichtungen:

    https://www.diw.de/documents/p…1.c.572670.de/17-49-5.pdf


    Gute Übersicht:

    https://oxiblog.de/auf-den-ersten-blick-marktradikal/


    Eben frisch eingetroffen:

    https://www.handelsblatt.com/m…fang-machen/26924038.html

    Ist halt ein Yuppie-Laden mit dem GESCHÄFTSZWECK, das eingeworbene externe Fremdkapital möglichst schnell und maximal zu vermehren, um es an die "Wagniskapialisten" zurückzuzahlen.


    Der Ertrag geht an die externen Wagniskapitalgeber - und nicht an die "Kunden"


    Das Produkt PV ist hier nur Mittel zum Zweck, lässt sich aber gut marketingmäßig "platzieren" (EE, CO2, Nachhaltig, usw.)!

    sunworx1001 Ich bilde mir ein dass sie die Rechnung so ernster nehmen als per Mail.

    Vielleicht auch nicht, wer weiß.


    Ich denke mal eine Mahnung werde ich schicken, dann Anwalt oder Mahnbescheid, mal sehen.

    Wenn Du bist Ende März noch nichts gehört oder gesehen hast, dann melde Dich hier nochmal.

    Seit IBN 2019 keine Abrechnung erhalten, schreibe deshalb selbst (keine Abschläge, sond. monatsgenau).

    Du brauchst (D)einen speziellen Bearbeiter der Dich kennt und mit dem Du kommunizierst. Diesem mail ich die Rechnungen zu und der zahlt sie aus, dauert i.d.R. 4 Tage nach Zustellung.


    Isso, machste nix :S