Beiträge von webwanze

    camueller


    Hallo,


    ich habe ja gestern die aktuelle Version 1.6.5 auf den RaspPi geschoben.

    Heute nachts sollte wie immer zwischen 22:05 und 5:55 auf SoC = 80% geladen werden. Das ist aber nicht passiert.


    Wenn ich mir den Log ansehe, so wird noch nicht mal eine Planung für diese Schaltzeit erstellt. TimeFrameIntervalHandler zeigt in seiner 'Current Queue' nur einen aktiven Timeframe an. Das ist derjenige für's optionale Laden.


    Ich werde das heute abends nochmal beobachten und mal nachschauen, was in .../semp steht. Melde mich wieder.


    Thomas

    Hallo,


    heute Nacht wurde von 70% auf 80% geladen. Ganz genau steht der SoC jetzt ausgelesen bei 80,08%. Während des Ladevorgangs passt die Anzeige. Nach Ladeende schaut es dann plötzlich so aus:



    Nach dem Ladevorgang ist ‚aktuell‘ wieder falsch. Scheinbar nimmt er das richtige ‚aktuell‘ (80%) und zählt das Geladene (10%) dazu.


    Grüße,


    Thomas

    Hallo Axel,


    noch ein paar Kleinigkeiten zur aktuellen Version.


    Bug:

    Statusanzeige nach abgeschlossenem Ladevorgang:

    Der SoC wurde das letzte Mal um 03:59 über das soc-script ermittelt. Das waren 80.08%. Soweit wird das auch korrekt dargestellt.

    Verbunden seit 00:40 ist falsch. Es sei denn, du interpretierst den Statuswechsel am Ladeende als neues verbinden.

    Aktueller SoC 100% ist falsch. Es sind 80,08%!


    Anmerkung:

    Ständige Abfrage des SoC mittels soc-script:

    Zunächst ist das eine gute Idee. Allerdings ist die Zuverlässigkeit bei VW eher schlecht und die Anzahl/Häufigkeit der Abfragen ist begrenzt. Man muss also damit rechnen, dass auch mal eine Abfrage nicht funktioniert.

    Im Script selbst kann man das erkennen und z.B. -1 zurückliefern. Der SaE müsste das dann ignorieren.

    Evtl. sollte man das wiederholte Abfragen einstellbar machen.


    Grüße,


    Thomas

    Danke Axel,


    hätte da gleich noch eine Frage/Anmerkung:


    Wenn ich beim Elektroauto-Ladegerät Zeitpläne erstelle habe ich genau zwei Anforderungsarten:

    - Laden bis SOC

    - Energiemenge


    Beim ersteren muss ich das Fahrzeug auswählen. Macht auch Sinn.

    Beim Laden über die Energiemenge wird kein Auto ausgewählt. Das Laden startet dann, allerdings wird die Ladeleistung nicht gesetzt. Ich verwende einen Phoenix-Controller. Den habe ich vorher über sein Web-If auf 10A gesetzt. Genau so bleibt der dann auch stehen. Sollte an dem Tag vorher mit Überschuss und 6 A geladen worden sein, würde der jetzt auf 6 A stehen.

    > sollte man hier nicht besser auch das Auto auswählen?


    Grüße,


    Thomas

    Hallo Axel,


    der Screenshot zeigt ein vorkonfiguriertes Modbus Ladegerät.


    Der zum Ladegerät konfigurierte Zähler selbst ist als S0 konfiguriert:



    Ich stelle dir den kompletten Log später zur Verfügung.


    Grüße,


    Thomas


    P.S.

    Die Werte im Sunny Portal sind auch falsch und entsprechen den Leistungswerten wie im Status des SAE gezeigt.


    Laden usw. funktioniert aber. Hier wird ja die Energiemenge hergenommen. Diese ist stets korrekt.