Beiträge von webwanze

    Falko Schmidt

    Gibt es irgendwo Details, wie

    Zitat

    2. Unterstützung von Anlagen, die SMA Batterie-Wechselrichter mit Ersatzstromfunktion und eine Einspeisebegrenzung am Netzanschlusspunkt von 0% (Zero-Feed-In) verwenden.

    zu verstehen ist? Was wurde da geändert?


    Was ist mit den Einstellmöglichkeiten für Zero-Export - jetzt 'Zero-Feed-In' - Anlagen im Portal?

    Das steht jetzt schon ewig als Beschreibung dort. Die Einstellmöglichkeit fehlt aber immer noch. Kommt das noch irgendwann?


    Thomas

    webwanze tolle leistung, super :)

    Danke dir!


    Ich hab‘s absichtlich so verschaltet. Ich würde sonst im Störfall die Möglichkeit der Kommunikation verlieren. Aber du hast natürlich Recht, dass ich so die Akkus weiter entleeren würde.


    Kommunikation über Serial geht recht leicht. Der Teensy hat 3 serielle Ports. Einer für die Akkumodule, ein zweiter für das Display. Wenn du das Display nicht brauchst, kannst du den Anschluss nehmen. Der dritte serielle Anschluss ist beim SimpBMS nicht rausgeführt.


    Ich will jetzt das SimpBMS nicht groß kritisieren. Mich persönlich stören halt ein paar Dinge. Der Fokus liegt ja scheinbar auch eher auf dem elektrischen Fahren als auf Heimspeicher.


    Grüße,


    Thomas

    Hallo Moritz,


    du hattest mich ja PM nach meinem Aufbau gefragt. Also bitte:


    Ich habe eine Anlage auf einem Garagendach mit einem Gefälle von ca. 2% nach Süden. Darauf dann eine Anlage, die nur durch ihre Ballastierung hält. Die Module sind nochmals leicht um ca. 2,x% nach Süden geneigt. Somit läuft das Wasser und Schmutz einigermaßen ab. Nur direkt am unteren Modulrahmen sammelt sich etwas Dreck. Den wische ich alle zwei Jahre mal weg.


    Ich habe Tiefbordsteine verwendet. 80x250x1000. So ein Ding wiegt um die 50 kg und kostet fast nichts. Vorne und hinten habe ich ein 10er Loch reingebohrt. Dann ergibt sich auf der unterseite automatsch ein ‚Bombenkrater‘. Von da aus eine 10er VA Schlossschraube durch und auf der Oberseite einen verstellbarer L-Winkel von Schletter verschraubt.



    Vorteile:

    - Höhe einstellbar. Zusätzliches Gefälle.

    - Abstand der beiden Schienen durch Länge der Tiefbordsteine vorgegeben.

    - Einfache Montage auf dem Dach.


    Auf die Unterseite des Bordsteins habe ich mit Billig-Badacryl eine 8mm Bautenschutzmatte geklebt. Die steht nach alles Seiten einen Zentimeter über. Zum Schutz der Dachhaut.


    Jetzt die Betonbrocken aufs Dach und mit den PV-Schienen verbunden. Man kann nun auf die äußeren Bordsteine noch weiteres Gewicht auflegen. Fertig.




    Hält zumindest bei mir perfekt. Durch die Einzelreihen mit geringem Abstand von ca. 20cm scheint der Wind kein Problem zu sein. Hat sich bisher absolut nicht bewegt.


    Thomas