Beiträge von edl.schneider

    Hallo zusammen,

    wollte nur kurz berichten, dass die Verbindung wieder hergestellt wurde. Nach Anruf bei Fronius-Service und einer Beschreibung des Problems, meinte der Techniker, dass der Datenlogger defekt sei und ausgetauscht werden solle. Da ich noch Garantie auf den Datenlogger hatte (nur Material) wurde der neue an einen von mir ausgewählten Service-Partner in der Nähe gesendet. Dieser tauschte dann den Datenlogger, bekam aber das Einrichten nicht hin. Nach einer Stunde habe ich ihn dann nach hause geschickt und am nächsten Tag habe ich dann den Service von Fronius selbst angerufen. Über Teamviewer hat er sich dann auf meinen Laptop eingewählt und die Einrichtung in ein paar Minuten durchgeführt. Super Service von Fronius. Der Service-Partner hatte auch nicht viel Ahnung von Fronius. Also vorher fragen, ob die viel mit Fronius machen und besser die Inbetriebnahme direkt mit Fronius durchführen.


    Grüße


    Thorsten

    Hallo zusammen,

    seit etwa einer Woche funktioniert die Datenübertragung zwischen dem integrierten Datenlogger im Symo 6.0-3M und Solar.web nicht mehr. Die Anlage läuft seit ca. 6 Jahren problemlos. Ich habe auch an meinem Router (Fritzbox 7590) nichts geändert. Habe das Kabel zwischen Datamanager und Fritzbox getauscht. Fritzbox neu gestartet, hat alles nichts gebracht. In der Solar.web App erscheint das Wort OFFLINE wenn ich auf das Wechselrichtersymbol tippe. Am Datenmanager ist eine Wlanantenne angeschraubt, die im Gehäuse des WR ist. Im Setup des WR wird unter Wifi nur „nicht verfügbar“ angezeigt. Eine direkte Verbindung mit Computer und Dattenlogger mit Lankabel funktioniert auch nicht, wenn ich die IP Adresse 169.254.0.180 im Browser eingebe. Der Schalter für die IP-Einstellung steht auf A (LAN und Wlan). Es kam schon mal vor, dass ein paar Tage oder ein paar Stunden keine Verbindung zu Solar.web da war, aber nicht überein Woche. Der WR funktioniert und am Display kann ich da auch die Tages- und Jahreswerte ablesen. Ich hoffe, es kann mir jemand helfen.


    Grüße


    Thorsten

    Vielen Dank für die interessanten Beiträge. Ich werde die Anschaffung des Speichers erst einmal zurückstellen und den Einfluss des Autos auf den Eigenverbrauch analysieren. Desweiteren werde ich auch noch einmal versuchen die größten Verbraucher und versteckte Verbraucher zu orten um Gegenmaßnahmen zu ergreifen (Austausch, abschalten). Das wichtigste ist aber, meine Familie noch einmal dazu anzuregen, nach Möglichkeit den Solarstrom direkt zu nutzen und Verbraucher dann einzuschalten, wenn die Sonne scheint.
    Optimal wäre es, wenn der I3 auch als Speicher für das Haus genutzt werden könnte. Leider ist man aber auch während der Woche tagsüber nicht zu Hause, um den Strom zu speichern. Es wird noch spannend werden und ich freue mich schon auf die kommenden Neuerungen und Verbesserungen.


    Bis dahin.


    Grüße


    Thorsten Schneider

    Ich habe nur ein billiges Leistungsmessgesrät aus dem Baumarkt. Vielleicht sollte ich mal stundenweise alle Stromkreise im Haus bis auf einen Bereich ausschalten und dann die Bereiche mit dem größten Verbrauch herausfiltern. Ich finde halt 4kWh pro Tag, während ich im Urlaub bin schon viel. Habe auch gesehen, dass ich den GS mal wieder abtauen muss.
    In unserem Landkreis Altenkirchen gibt es ab Ende Dezember einen Bonus auf Batteriespeicher von 100€/kWh, RWE gibt auf seinen Speicher auch 500€ und die ca. 22% von der KfW. Ich muss aber nochmal nachschauen, was das für ein Speicher ist.