Beiträge von HugoHiasl

    Meine Strategie ist, regelmäßig die Lüftungsschlitze säubern, damit er die Hitze loswerden kann und die Elkos nicht so schnell altern.

    Ansonsten betreiben bis kaputt, dann Wechsel gegen neuen.


    Ich hatte bei all meinen Kalkulationen einen Lebensdauer von 7 Jahren für Wechselrichter angenommen. Da halten die SMA Tripower inzwischen sowieso viel länger als geplant.

    Hallo,


    es geht mir gerade um den Schaden an der Anlage. Das Dach müsste ja meine Betreiberhaftpflicht übernehmen, falls es nicht von der Energiepolice abgedeckt ist.


    Die zusätzlichen Schienen und Stehbolzen, um es auf den benötigten Abstand zu bekommen, muss ich selbst übernehmen. Das ist nachvollziehbar. Auch den Aufpreis von 10mm auf 12mm Bolzen werde ich tragen.


    Die Frage ist eher, ist Eurer Meinung nach der Schneedruck-Schaden an der Unterkonstruktion der Anlage abgedeckt? Die Anlage selbst hat keinen Schaden genommen, weswegen ich den Schaden auch recht spät bemerkt habe.

    Ich habe meine Anlagen von Anfang an auf genau die EEG Zeit gerechnet. Mit dem "nach Ende des EEG wird der Strom ja auch nicht plötzlich wertlos"-Argumenten um einen höheren Verkaufspreis der Anlage zu rechtfertigen, konnte ich mich nie wirklich anfreunden.


    Ich bin da auch emotionslos.

    Die Regierung hat damals gerufen, dass man erneuerbare Energie produzieren soll und dies, wie üblich mit finanziellen Anreizen ausgestattet. Kein Grund also, den PV-Betreibern einen Vorwurf zu machen, sie würden sooo leicht sooo viel Geld bekommen.


    Meine Anlagen sind auf Pachtdächern.

    Kommt keine Nachfolgeregelung, die für mich einen Weiterbetrieb wirtschaftlich erscheinen lassen, kommen die Anlagen entweder runter, oder gehen an den Dacheigentümer über, sofern er sie haben will.


    That's it.

    Hallo,


    ich habe aktuell einen Schneedruckschaden an einer Anlage, die ich als Fertig-Anlage von einer Solateur im Jahr 2011 gekauft habe.


    Wie für alle meine Anlagen habe ich eine Betreiberhaftpflicht und eine Allgefahrenversicherung abgeschlossen (Elektronikpolice).


    Nun hatte ich einen Schneedruckschaden bei der die gesamte Modulfläche eines Dachs seitlich runtergedrückt und damit aufs Dach gedrückt wurde. Dabei sind ein paar Faserzement-Platten auf dem Pachtdach kaputt gegangen. Schadenshöhe ca. 36.000 Euro.


    Grund dafür ist wohl, dass zwar die richtigen Materialien verwendet wurden, aber der Abstand der Unterkonstruktion anstatt 1 mtr ungefähr 1,5 mtr beträgt. Also meinem Verständnis nach ein Planungs oder Konstruktionsfehler des Anlagenerrichters.


    Nun sehe ich die Beschreibung der versicherten Schäden eigentlich ganz positiv. Aber die Erfahrung zeigt, dass Versicherungen dazu neigen, das anders zu sehen.


    Ich habe den betreffenden Paragraph meiner Versicherung mal als Scan angehängt.


    Wie würdet ihr denn § 2 Absatz 1 auslegen?


    Herzlichen Dank schon mal für Eure Meinungen.

    Ich habe gerade einen defekten STP 15.000 TL 10 in einer meiner Anlagen.


    Laut SMA wäre der WR durch Tausch der Hauptplatine für 1.500 Euro netto zu reparieren gewesen. Mein Solateur baut mir für 2.250 netto ein aktuelles Ersatzgerät ein. Für das Altgerät gibt's über die elektronische Bucht meistens auch noch ein paar Euro.


    Ich ersetze die immer, damit ich wieder 5 Jahre Gewährleistung/Garantie habe. Bei Reparatur ist das ja nur 1 Jahr (wenn ich das richtig im Hinterkopf habe).


    Ich denke Reparaturen lohnen sich dann, wenn man es selbst machen kann (und darf) oder es wirklich nur Kleinigkeiten sind.

    Also mein Gedanke wäre da, dass es auf die Temperatur der Module zurückzuführen ist. Ich habe das auch bei meinen Anlagen beobachtet.


    Meine Module haben einen Temperaturkoeffizienten von 0,45 oder so. Das heißt pro Kelvin (Grad) mehr Oberflächentemperatur des Moduls sinkt die Leistung um 0,45%.


    Blitzt die Sonne nur mal kurz durch, ist das Modul viel weniger aufgeheizt, als wenn durchgehend die Sonne drauf knallt.


    Und bei 20 Grad Unterschied in der Modultemperatur sind das gleich mal schnell 10 %.