Beiträge von Quelltext

    Hallo zusammen,


    ich habe inzwischen an der einzig verbliebenen Südpostition eine kleine Guerillaanlage mit 270Wp hängen - diese deckt den Stadbyverbrauch allerdings nur zu 50% - was ich natürlich gerne ändern würde.
    Weitere Module können auf der Südseite nicht angebracht werden. Und das Dach ist noch 10 Jahre mit einer Volleinspeiseranlage besetzt.


    Da ich gerade bei 34,7°C im Garten liege, ist mir das Norddach ins Auge gefallen, insbesondere der untere Teil (Dachverlängerung zur Holzlagerung, Neigung 35°, nahezu direkt nach Norden ausgerichtet. PvGis spruckt mit bei 100% Verschattung einen Jahresertrag von 560kWh/kWp für diese Werte aus. Kann das überhaupt stimmen?


    4 Module würde ich dort hinbekommen. Morgends trifft die Sonne im Sommer in einem spitzen Winkel auf das Dach, gegen Abend auch. Im Frühling/Herbst/Winter 100% verschattet.
    Meint ihr, dass sich das lohnen würde?
    Nachdem kaum direkte Sonne auf die Module fallen würde: alle 4 an einen Evt250 oder einen Evt500 nutzen und 2:2 aufteilen?
    Bei den Modulen würde ich nach gebrauchten schauen, Montage mache ich selber und Eletriker für den letzten Draht ist für einen Kasten Bier im Freundeskreis vorhanden.
    Da das Ziel eigentlich nur das Abreifen der diffusen Leistung ist (insebsondere wenn das Südmodul wegen Schatten/Wolken sowieso wenig bringt) würde ich zu einem Evt250 tendieren - hält er aber 4 module aus? (Ich lese hier im Forum meistens von zwei Modulen in Ost-/Westausrichtung)
    Die Geografische Lage wäre der Speckgürtel von München.


    Oder ist das alles Quatsch und die Sonne hat mein Hirn verbrutzelt?


    Viele Grüße
    Quelle

    Hallo zusammen,
    etwas spät, aber besser als nie. Es lag definitiv an den Einstellungen.


    Da ich auch beruflich mit den Siemens GSM Modulen zu tun habe, standen mir einige sehr gute Diagnosetools zur Verfügung.


    Wenn ich das GSM Module per seriellem Kabel mit meinem Laptop verbunden habe, konnte ich ohne Probleme die Netzwerfügbarkeit und andere Daten abfragen. Auch eine Einwahl per DFÜ Verbindung hat problemlos funktioniert.
    Ab da war klar, dass es am Solarlog liegen musste.


    Nach längerem 'rumtelefonieren mit Solarlog habe ich endlich jemand am Ohr gehabt, dem das Problem bekannt war.


    Die Lösung ist ganz simpel: Anstatt wie in der Anleitung angegeben, bei Benutzername und Passwort nichts einzugeben (O2), muss man einfach irgendetwas (Ich habe jeweils "1" eingegeben) eingeben.
    Und schon funktioniert das Ding!!


    Vermutlich "vergisst" der Solarlog die Übertragung eines AT Befehls, wenn Benutzername und PW leer sind, aber da kann ich nur vermutungen anstellen.


    Die Probleme von VT-Solarteur löst das natürlich jetzt nicht.


    Ich würde allerdings bei einer weiteren Anlage nichtmehr das GPRS Modul verwenden, sondern einen 1-Port UMTS Router verwenden. von den Kosten ist das identisch, jedoch spart man sich viel Ärger.


    mfg
    Quelle

    Hallo nochmal,


    habe gerade Nachricht von meinem Problemkind bekommen.


    Mein Solarteur hatte das Siemens MC35/TC35 (k.a. welches das jetzt war) zusammen mit der O2 Simkarte an Solare Datensysteme zum testen geschickt.


    Offenbar funktioniert es beim Hersteller mit einer Simyo Karte ohne Probleme, mit der O2 Karte jedoch nicht.


    Kann sich irgendjemand einen Grund dafür denken?


    Einen anderen Anbieter zu verwenden kommt für mich nicht infrage, da ich bei O2 mehrere Sim Karten bekommen kann, sodass ich meine zweite Anlage ohne Mehrkosten ebenfalls online bekomme. (Unlimitirter GPRS Traffic, bis zu 3 SIM Karten, 10€)
    Bei Simyo bräuchte ich dafür 2 Verträge und würde somit 2*10€ für den 1GB Tarif bezahlen.


    Quelle

    Hallo,


    beide Fehlerquellen kann ich ausschließen.


    Ich habe die Fragliche SIM Karte in meinen UMTS fähigen Laptop gesteckt, und dann den SolarLog per Netzwerkfreigabe verbunden. Das hat dann alles funktioniert.


    D.h. Die Daten sind richtig geschrieben, und der Port wird auch nicht geblockt.


    Aktuell hat der Solarteur das Mobilfunkmodul zur Kontrolle zurückgeschickt.


    mfg
    Quelle

    Hallo zusammen,


    heute sollte bei mir der Solarlog 800e + Mobilfunk online gehen.
    Verwendet wird eine O2 Simkarte, Empfang ist mit 64% bei weitem ausreichend.
    Klicke ich bei "Email" auf testen, wird mir der Fehler "Err 1" entgegengeworfen.


    Wenn ich die Simkarte mit einem UMTS Stick am Laptop betreibe und den Solarlog per Inernetfreigabe damit verbinde, tut alles.


    Die Solarlog Hotline hatte keine Lösung, Gerät soll eingeschickt werden.


    Kennt vielleicht hier jemand eine Lösung?


    mfg
    Quelle

    Hallo zusammen,


    das mit den 23 Modulen behalte ich im Hinterkopf!


    Heute ist das Vergleichsangebot vom Elektriker eingegangen, könntet ihr das auch kurz bewerten?


    kWp Leistung: 4,4
    Module:20*Solarworld SW220Wp Poly
    Wechselrichter: SMA SB3800
    Montagesystem: Alu/Edelstahl
    Montage: Ja


    kWp-Preis: 4060€€
    geplantes Inbetriebnahmejahr: Juli '09
    errechnete kWh/kWp im Jahr: Keine Angabe
    Verschattungen: Nein
    Freier Zählerplatz vorhanden: Ja
    Andere Besonderheiten: Keine Überwachung enthalten


    Finanzierung:
    Eigenkapital: 100%



    Meiner Meinung nach: Angebot 1! Seht ihr das auch so?


    Quelle

    Guten Morgen zusammen,
    was haltet ihr von folgendem Angebot?



    Standort: Stuttgart
    Dachneigung: 30°
    Ausrichtung: Süd
    Art der Dacheindeckung: Ziegel



    Angaben aus dem erhaltenen Angebot:


    kWp Leistung: 5,64
    Module: 24*IBC Poly Sol 235 TT
    Wechselrichter: SMA 5000TL
    Montagesystem: Alu/Edelstahl
    Montage: Ja


    kWp-Preis: 3885,04€
    geplantes Inbetriebnahmejahr: Juli '09
    errechnete kWh/kWp im Jahr: 950
    Verschattungen: Nein
    Freier Zählerplatz vorhanden: Ja
    Andere Besonderheiten: Solarlog 100e enthalten, Kabel vom Keller->Dach liegen, Gerüst steht bereits


    Finanzierung:
    Eigenkapital: 100%


    Quelle

    Guten Abend nocheinmal,


    Da meine Tabelle mit den 10 Angeboten inzwischen nurnoch bei Dualmonitorbetrieb gut zu betrachten ist, habe ich meine Favoriten mal in den empfohlenen Forenstyle gebracht.




    Angaben zum Dach und Lage:


    Standort: 71717
    Dachneigung: 25°
    Ausrichtung: Ca 25-35° nach Ost
    Art der Dacheindeckung: Betonziegel
    Finanzierung: Eigenkapital


    Angaben aus dem erhaltenen Angebot:


    Angebot 3
    kWp Leistung: 7,92
    Module: 44 Stück Schüco MPE 180 MS 06
    Wechselrichter: SMA SB 2100TL (2 Strings á 6 Module); SMA SB 5000TL (4 Strings á 8 Module)
    Montagesystem: MHH Monatgesystem Alu/Edelstahl
    Montage: Ja


    kWp-Preis: 4.040,58€
    geplantes Inbetriebnahmejahr: So schnell wie möglich
    errechnete kWh/kWp im Jahr: 950 kWh/kWp
    Verschattungen: Nein
    Freier Zählerplatz vorhanden?: Nein, Zählerkasten/Zähler im Angebot enthalten
    Andere Besonderheiten: Solarlog 400e inklusive


    #######################################


    Angebot 7.1
    kWp Leistung: 10,08
    Module: 48 Stück AXITEC MIG-AC-210p156-54 S R38 Poly 10 Jahre Garantie 12J 90%; 25J 80%
    Wechselrichter: Kostal Piko 10.1 (3 MPP Tracker)
    Montagesystem: K2L HP
    Montage: Ja


    kWp-Preis: 3.654,76€
    kWp-Preis mit Solarlog: 3.766,17€€
    geplantes Inbetriebnahmejahr: So schnell wie möglich
    errechnete kWh/kWp im Jahr: 930kWh/kWp
    Verschattungen: Nein
    Freier Zählerplatz vorhanden?: Nein, Zählerkasten/Zähler im Angebot enthalten
    Andere Besonderheiten: Gerüst mit 430€ Veranschlagt (in €/kWp enthalten) Solarlog 800e+Mobilfunkpaket für 1.123,00 Zusätzlich


    #######################################


    Angebot 7.2
    Wie Angebot 7.1, nur andere Module
    kWp Leistung: 9,6
    Module: 48 Stück Suntech Power STP200-18/Ub 200Wp Poly


    kWp-Preis: 3.528,23€
    kWp-Preis mit Solarlog: 3.644,98€


    #######################################


    Angebot 7.3
    kWp Leistung: 10,08
    Module: 48 Stück AXITEC MIG-AC-210p156-54 S R38 Poly 10 Jahre Garantie 12J 90%; 25J 80%
    Wechselrichter: 2* SMA SB5000 TL (je 2 Strings á 12 Module)
    Montagesystem: K2L HP
    Montage: Ja


    kWp-Preis: 3.731,85€
    kWp-Preis mit Solarlog: 3.861,90€
    geplantes Inbetriebnahmejahr: So schnell wie möglich
    errechnete kWh/kWp im Jahr: 930kWh/kWp
    Verschattungen: Nein
    Freier Zählerplatz vorhanden?: Nein, Zählerkasten/Zähler im Angebot enthalten
    Andere Besonderheiten: Gerüst mit 430€ Veranschlagt (in €/kWp enthalten)Solarlog800e+Mobilfunkpaket für 1.311,00 Zusätzlich


    #######################################


    Angebot 7.4
    Wie Angebot 7.3, nur andere Module
    kWp Leistung: 9,6
    Module: 48 Stück Suntech Power STP200-18/Ub 200Wp Poly


    kWp-Preis: 3.630,10€
    kWp-Preis mit Solarlog: 3.766,66€


    #######################################


    Im Moment bin ich etwas ratlos, ich brüte schon den ganzen Abend über den Datenblättern und der Forensuche.
    Angebot 3 gefällt mir, weil ich die gleichen Komponenten bereits in einer Anlage habe, kommt mir aber ein bisschen teuer vor.
    Die Axitec hören sich allerdings auch nicht schlecht an.


    Wie sieht es denn jeweils mit der Wechselrichterdimensionierung aus?


    Einen schönen Abend an alle Nachtschwärmer


    Quelle

    Hallo Zusammen,


    Angebot 7 ist in vier verschiedenen Versionen jetzt auch eingetroffen.
    Die zwei Kostal Pico 10.1 sind meiner Meinung nach ein Schreibfehler, einer müsste da doch ausreichen?!


    Was haltet Ihr von dem Angebot?
    Zu welchem Angebot würdet Ihr mir raten? / Welches würdet Ihr nehmen?



    Sonnige Grüße
    Quelle