Beiträge von hadimarosa


    Rechnet es sich dann ?
    Da schon etliche " Negative Bemerkungen " im Forum stehen, Lage und Strahlung passen nicht usw.
    Zu wenig Ertrag ?
    Keine Rendite ?


    Zu den TTrafos
    Zwei Trafos waren im Gebäude mit eingebauten ( alten Trafos ) diese wurden vor 5 Jahren ausgebunden, so dass die Mittelspannungs Versorgung im Boden in einer Entfernung von 25 m zur Halle anliegt, Derzeit besteht keine Versorgung mit Mittelspannung.
    Die Freileitung läßt max. 200 A zu

    Hab ein System entdeckt, dass für Ihren Fall passen müßte.


    Die Firma arbeitet auch an anderen Lösungen, wie spezielle Provile für Aufdach Anlagen.


    http://www.ideematec.de/06_solar.shtml


    Einfach mal ansehen


    http://www.ideematec.com/123/S…chnik/Schienensystem.html


    für Pfannendächer :


    http://www.ideematec.com/123/S…chnik/Schienensystem.html


    für Industrie - Dächer :


    http://www.ideematec.com/106/S…tigungstechnik/Industriedächer.html

    Nochmals Ich


    auf jeden Fall währe das Hauptdach geeignet.
    Die Halle ist sehr stabil gebaut.
    Von dieser Seite dürfte es keine Probleme geben.
    Falls es zu weiterem Interesse kommt, steht auch nichts dagegen, ein Gutachten für das Dach erstellen zu lassen.


    Die entsprechend anderen Dächer auf der Immobilie würde ich jetzt mal
    " außen vor " lassen.


    Diestahl, Vandalismus usw. könnte man fast außschließen, indem man den Zugang zum Hallendach demontiert.
    entsprechende Diebe werden es schwer haben, 13 m Höhe zu überwinden.


    Sicherheit und Diebstahl : auf jeden Fall mit webcam und Bewegungsmelder auf dem Dach


    Thema Ertrag : wer hat genaue Zahlen von Riesa / Umgebung , was hier wirklich an Sonne ankommt.


    Gibt es Meßeinrichtungen, die man über mehrere Monaten auf dem Dach aufstellt und entsprechende Werte rauskriegt.


    Grüße


    Brand Otto

    Bin grad noch online.


    Zu den Fragen :


    Bitte lesen : etwas weiter oben.


    1.) Privatbesitz im Familienbesitz, geführt als Immobilien GBR
    Inhaber 2 Personen ( Familie )


    2.) Es handelt sich um eine Lagerhalle/ Werkhalle mit Krananlage in sehr massiver Ausführung
    die Wände sind ca. 40 cm dick, zusätzlich befindet sich ein Stahlgerüst mit ca. 150 to in der Halle ( Aufnahmen Dach und 20 to Krananlage )


    3.) Dach
    Stahl Träger Freitragend auf 27 m Hallenbreite mit eingehackten Betonelementen, zusätzlich befindet sich auf dem Dach eine ca. 60 mm Dicke Hartschaum-Auflage.
    Als Abdichtung ist entsprechend schwarze Plane aufgeklebt.
    entsprechende Löcher in der Plane sind einfach durch PU- Schaum und aufkleben eines Flickens zu beheben.
    Baujahr ca. 1970 sehr masiv !
    Statik leider nein. erste Aussagen eines Architekten,
    das Dach hält die paar kg leicht aus. ( Berechnung und Nachweis gegen Kostenerstattung )


    4.) ja, eine Anfrage und Besichtigung des Geländes kam zu folgendem Ergebnis :
    In unmittelbarer Entfernung von ca. 20 m zur Halle verläuft ein Mittelspannungskabel im Boden.
    Ein Trafo, ist in entsprechender Größe bis 2.000 KVA ohne Probleme anzuschließen.
    Kosten hierfür sind vom Bauherrn zu tragen.
    die envia ist Ansprechpartner


    5.) Das Grundstück ist derzeit nicht vollständig gesichert.


    Die 13 m hohe Halle hat eine Abstiegsleiter mit Rückenschutz, diese kann ohne weiteres als demontierbar verändert werden. Mittels Bewegungsmeldern auf dem Dach ist sicher jeder Unbefugte sofort zu erkennen.
    Diese sollen schon zu Beginn aufgestellt werden ( webcam ) dann sieht jedes Mitglied den aktuellen Stand ( entsprechende Kameras habe ich schon gekauft. http://www.mobotix.com


    Bilder sind vorhanden, wohin mailen ?



    Grüße


    Brand Otto

    Hallo Elektron


    das währe sicher ein schönes lukratives Gemeinschaftsprojekt.


    In diesem Forum sind sicher " etliche hundert Jahre " Erfahrung gebündelt.


    Sowie viele Klein Anlager die 500,00 bis 5.000,00 Euro investieren können.


    Für eine Eigene Anlage reichts vielleicht nicht, aber für ein Gemeinschaftprojekt, bei dem nicht Vermittler ..., Projektleiter ...Unternehmensberater .... Gutachter ....
    Planer .... Anlagenbauer ..... und wer weiß noch alles die Hand aufhält,


    all diese " weichen Kosten " und Erfahrungen können durch Mitbesitzer der Anlage gedeckt werden.


    Auch die Montage, Erfahrungen, Fehler und wer weiß noch alles, was sich auf den Ertrag auswirkt, währe weg.


    im Grunde ist jeder Beteiligte dann Mitbesitzer der Anlage.


    Ich glaube, ein solches Projekt würde funktionieren, und noch ordentlich Ertrag erwirtschaften


    Sicher mehr wie 10 % !


    Ich rege zur Diskusion an.


    Brand Otto

    Danke, Sie haben Recht, natürlich müsste es 1050-1100 kwh/qm
    heißen.


    ( Sonnenstrahlung laut Karte )


    Aber wir sind nicht in Norddeutschland, sonder die Immobilie befindet sich in Ostdeutschland.


    Zur Miete :


    Sie sehen nur 11.000,00 Euro / Jahr


    Rechnen Sie erst mal die Summe aus, die der Investor dabei verdient.


    Bei dieser Größenordnung bekommt er die Module um ca. 4.300,00 Euro / KWp fertig


    Was einen Umsatz von ..... erwirtschaftet.


    Nach 13 bis 15 Jahren ist das ganze voll abgezahlt. Dann erwirtschaftet eine entsprechende Anlage .... pro Jahr.


    Da ist die Miete verschwindend gering.


    Es gibt Investoren, die über entsprechende Bonität verfügen, dass Sie kein eigenes Kapital verwenden müssen.


    oder eine Investoren - Gruppe sammelt ca. 15 % der Gesamt Investition und läßt den Rest über KfW usw. finanzieren.


    Dann machen Sie auf 20 Jahre bei einem Eigenkapital von 150.000,00 Euro ca. 1 Mio. Reingewinn.


    Rechnen Sie selbst.


    Grüße


    Brand Otto

    wir vermieten unser Dach


    Länge 167 m
    Breite 27 m
    Höhe 13 m
    Neigung ca. 7°
    Südausrichtung
    Standort 01587 Riesa
    Elbe Gebiet ( fast kein Schnee )
    Solarstrahlung 1050 bis 1.100 Kwp


    Mietpreis 2,50 Euro / m² Dachfläche / Jahr


    wer zuerst kommt .....


    Mietzahlung ab Vertragsunterzeichnung
    sogenannet Optionsveträge auf eine eventuelle Vermietung


    der Partner sollte entsprechende Referenzanlagen vorweisen können.


    Neueinsteiger, leider nein.


    entsprechende Eintragungen im Grundbuch sind möglich.


    Mietdauer 20 Jahre + Start


    entsprechende Anfragen per mail oder Telefon


    Brand Otto


    hadimarosa