Beiträge von Adacker

    Ein WR, der aus DC in AC wandeln kann, ist der umgekehrte Weg AC in DC ein Leichtes. Viele Hybrid WR von Kostal und Kaco beweisen das. Ob nun ein HV Speicher be- und entladen wird oder ein eAuto - wo ist der Unterschied?

    So könnte ich mir das auch vorstellen. Ein Hochvolt Heimspeicher mit zugehörigem WR der gleichzeitig einen CCS Anschluss für das Auto/EV hat. Das wäre im Privatbereich / Garage leicht umzusetzen.

    Jürgen Reinert, Geschäftsführer und Vorstandssprecher von SMA spricht hier von: "im Bereich der Elektromobilität werden wir im zweiten Quartal 2020 den neuen SMA EV Charger auf den Markt bringen, eine einfache und kostengünstige Lösung zum Laden von Elektrofahrzeugen mit selbst erzeugtem Solarstrom."

    Was immer man sich jetzt darunter vorstellen kann, mehr als 11 kW werden das dann nicht sein.

    Trotzdem wäre der automatische Import zu SMA wie früher zu wünschen, denn ich weiß nicht ob alle Anlagenbetreiber wirklich manuell nachtragen.


    Hallo,

    wollte mal nachfragen, ob der der automatische Import von SMA zu sonnenertrag wieder angedacht ist, oder ob SMA das nicht mehr unterstützt. Bei mir tut es leider nicht mehr und zum händischen nachtragen der Daten habe ich keine Zeit.

    Allen ein gutes Neues Jahr!

    @ Schönberg: Bitte genau lesen: Da steht nicht nur "Richter" oder "Schiedsrichter" sondern auch "Amtsträger"!


    Was Amtsträger ist erklärt Wikipedia so:

    Der Amtsträgerbegriff hat den früheren „strafrechtlichen Beamtenbegriff“ ersetzt und ausgeweitet. Wer Amtsträger im strafrechtlichen Sinne ist, wird in § 11 Abs. 1 Nr. 2 lit. a bis c StGB legaldefiniert. Amtsträger ist danach, wer nach deutschem Recht

    Damit dürfte klar sein, daß Amtsträger nicht gehandelt haben, weil sie bestehendes Recht über viele Jahre nicht umsetzten oder anwendeten haben, damit auch "falsch angewendet" (also" gar nicht" angewendet haben) und damit durch nicht entscheiden falsch gehandelt haben.


    ...bei der ... Entscheidung einer Rechtssache zugunsten oder zum Nachteil einer Partei. (Partei sind alle Betroffenen.)


    Hier wären beide Fälle gegeben: Die bevorzugten Dieselfahrzeuge, die nicht in ihre Schranken gewiesen wurden und zum NACHTEIL der Anwohner und sonstigen Betroffenen weiter fahren dürfen. Deshalb haben die Gerichte auch mit Erzwingungshaft gedroht, weil die ausgesprochenen Geldstrafen aus staatlichen Kassen zu begleichen waren und somit die verurteilten AMTSTRÄGER nicht direkt persönlich getroffen hätten. (Ist schon ein paar Wochen her und viele haben es schon wieder vergessen...)


    PS: Ansonsten wäre es immer wichtig und richtig bei einem Zitat auch die Quelle anzugeben.

    PPS: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

    Ist mir klar, dass dir meine Meinung nicht passt.

    ....


    Ich frage mich nämlich, ob es nicht schon genügen würde, wenn man weltweit aufhört, den "Reichen" immer mehr "Reichtum" (= Werte, die geschaffen werden mussten, auf kosten von Energie und Rohstoffen) zuzugestehen, um unsere heutige Ausplünderung der Erde zu beenden.

    Falls das nicht reicht, gibt es noch einen weiteren Kostenfaktor, denn man leicht beseitigen könnte.

    Es geht nicht darum, ob einem die Meinung eines anderen passt odern nicht passt, sondern darum, ob man sie glaubhaft belegen oder wiederlegen kann und der andere die eigene Argumentationskette dann auch nachvollziehen kann. Das habe ich bei meiner Sicht der Dinge versucht mit Beispielen zu belegen und auch gewichtige Beiträge und die wissenschaftliche Sicht von Tony Seba zur Unterstützung angeführt.


    Mit einer wirren und konfusen Sicht der Dinge magst Du vielleicht Deinem Weltschmerz fröhnen, Analysen und Lösungsbeiträge lieferst du damit aber nicht.

    Das grösste Problem der Menscheit wird sein, Kaufleute aus Entscheidungsprozessen herauszudrängen, wenn wirtschaftliche Betrachtungsweisen offensichtlich nicht zielführend sind.


    Das ist in den letzten dreissig Jahren geradezu dramatisch falsch gelaufen. Statt zunehmender Intelligenz und Weisheit sieht man nichts als flächendeckende "Geiz ist geil"-Verhaltensweise.

    Es ist genau anders herum. Letzlich sind es immer wirtschaftliche Entscheidungen. Wer sich dauerhaft unwirtschaftlich verhält geht pleite. Bei der "Geiz ist geil"-Verhaltensweise ist es eher die kurzsichtige Verhaltensweise. Die kann aber auch ihre Berechtigung haben. Je nach gewünschter Nutzungsdauer.


    Gerade auch bei den ERNEUERBAREN geht es auch um wirtschaftliche Gesamtbetrachtungen. Eine lange Haltbarkeit und Funktionsfähigket ist hier mitentscheidend. Gleichzeitig wir die Entwicklung über die niedrigen Zinsen gefördert: Es fehlt an besseren und mehr noch: sinnvollerenAnlagemöglichkeiten.


    Was aber sowohl bei Solarstrom/PV, Windenergie und jetzt auch der e-Mobilität (hier bei den Akkus) zum Tragen kommt sind die Skaleneffekte: Bei jeder Produktioinsverdoppelung sinkt der Preis um x% (Bei PV etwa 20%, Bei Akku etwa 17%.) Ähnlich auch bei Moore's Law (Ex INTEL Chef). Nach seiner Regel ver doppelte sich alle 18 Monate die Transistoranzahl bei gleichem Preis. Diese Preisentwicklung nennt man auch Disruption.


    Besonders gut erklärt das Tony Seba: https://tonyseba.com/


    Das ist auch der Grund warum sich e-Mobilität durchsetzen wird.