Beiträge von KFIGmbH

    Bin jetzt privat Neukunde von CE und (wenn alles gut läuft) überlege ich mir auch da im Vertrieb mit einzusteigen.
    Mir schaut das ganze sehr nach Hetzkampagne aus, aber egal.
    Für mich ist wichtig,
    Dass ich keine Vorkasse oder Einzugsermächtigung geben muss
    Und Jederzeit kündigen kann!


    Habe von CE auch gerade schriftlich die Nachricht bekommen, dass im Sinne des 4.5 AGB keine rückwirkende Erhöhung oder Nachzahlung von Steuern/Umlage blüht!
    Zumindest nicht von CE und nicht auf Basis der AGB. Ob sonst irgendwer mir gegenüber Forderungen stellen kann, weil mein Anbieter seine Hausaufgaben nicht gemacht hat, waage ich sehr stark zu bezweifeln. Immerhin bin ich in dem Fall Verbraucher und von daher kann von mir nicht erwartet werden, dass ich Geschäftsmodell meines Lieferanten prüfen muss!
    Also meines Erachtens besteht für den Endkunden -wenn überhaupt - ein sehr überschaubares Risiko!
    Gerade hat mein bisheriger Anbieter auf 29,43 Cent erhöht. Ich spare da jetzt fast 10cent! (ok dieGrundgebühr ist etwas höher...)
    Ich finde es auch sehr angenehm für die politische Diskussion (den Gegnern der EE gegenüber) wenn man auf die Preise von CE und insbesondere den Sozialtarif verweisen kann!

    Zitat von MBIKER_SURFER

    Na ja - die Wahrscheinlichkeit, dass der WR wegen zu hoher Leerlaufspannung hops geht, ist minimal. Da muß schon sehr viel zusammenkommen. Aber es ist eben die Frage der Garantie? Wäre es meine Anlage, würde ich das Risiko durchaus eingehen. Aber eine Empfehlung kann man nicht geben. Es muß Dir das Netz ausfallen und die Modultemp. muß unter 0° C sein. Wie wahrscheinlich??
    Es gäbe da noch den VS 4 WR - den kannst problemlos mit 1 X 21 betreiben.
    Den PVI 4.2 outd müsstest eben mit 1 X 10 und 1 X 11 verstringen.


    Gruß
    Martin


    Ich würde da auch das "Risiko" mit dem Steca eingehen. Der kostet im
    Austauschservice 350€. Der Voltwerk VS4 wäre auch nicht schlecht, hat aber leider kein Schattenprogramm. Wenn der Baum wegkommt, wäre der mit 1x21 aber sehr gut ausgelegt.

    Zitat von Sonnenstevie

    Außerdem ist doch die Frage, ob Mikrorisse wirklich so harmlos sind oder ob sie Schneckenspuren zur Folge haben oder zur Folge haben können.


    Da treffen Verständnis-Welten aufeinander!
    Als Jurist ist die Aussage sicher ok.
    Als Techniker gilt das oben bereits ausführlich ausgeführte:
    Schneckenspuren als solche machen nur Mikrorisse sichtbar. Als solche sind sie harmlos. Problematisch sind halt die ursächlichen Mikrorisse, weil die womöglich irgendwann zu einem Leistungsverlust führen können.
    Oder man verlegt sich auf die Optik und stellt deshalb die Schneckenspuren als Mangel dar!
    Aber das wird sicherlich schwer juristisch durchsetzbar, es sei denn es handelt sich um ein architektonisch besonders ansprechendes Gebäude, wo der optische Mangel eine Wertminderung bewirken kann.

    Und nochmal zum Thema Limit: es gibt seit 1.1.12 keine AC-"Maximalleistung" mehr, die über die AC- "Nennleistung" hinausgeht. Also vor 2 Jahren wäre das was anderes gewesen, wenn der WR längere Zeit im Bereich der Maximalleistung läuft (das sollte dann immer nur auf 1-2 Stunden beschränkt sein). Die Nennleistung muss der WR aber dauerhaft aushalten können, sonst wäre es ja keine Nennleistung! Und ob das jetzt 30 Stunden im Jahr oder nur 5 sind, ist sowas von egal!

    Zitat von Hoartl

    Seit mir nicht böse,aber an anderer Stelle wird mein Angebot als Referenzangebot angepriesen.
    Denke mal das ich mir nicht selber ein Ei ins Nest lege,und wegen 300 Euro einen Wechselrichter nehme, der unter Umständen
    am Limit läuft.


    Was heißt hier an anderer Stelle? Bestimmt nicht in DIESEM Forum. Da haben nämlich die meisten User Ahnung. Ich wüsste beim besten Willen nicht, was bei einem Danfoss -WR und der Spannungslage (14 Modulen entspricht ja im Sommer ungefähr 350 V - 380V) so toll ist, dass das ganze als Referenz zu sehen ist. (Zum Preis äußere ich mich grundsätzlich nicht. Aber dir anderen User in DIESEM Forum werden dir dazu sicher noch Hinweise geben!)
    Der Danfoss hat sein Optimum nämlich bei 700 Volt. Also gehen tut es zwar so wie angeboten, aber optimal ist was ganz andres! Und darum geht es ja in diesem Forum!
    Der 2. Punkt mit dem Limit ist für mich nicht nachvollziehbar! Die Stunden im Jahr, wo der WR am Limit läuft sind vermutlich an 2 Händen abzuzählen! Ich empfehle hierzu die Anwendung der geometrischen Formeln!
    Demnach hast du am 21.6. (höchster Sonnenstand mit 27 Grad) rein physikalisch (bei 1000 W Einstrahlung und 25 Grad T) folgende Generatorleistung auf dem Dach:


    Cos27 x cos38= 70%. Wohlgemerkt am 21.6.!

    Zitat von win_solar

    Hallo,
    warum möchtest du bei einer Ostwestanlage so einen großen Wechselrichter installieren?
    Hier sollte selbstverständlich verlustfrei mit der 70%-Regel ein SMA STP5000TL-20 ausreichen.
    Der Preis kommt mir für die schwache Sortierung sehr hoch vor!
    An 60% Eigenverbrauch glaube ich nicht!
    Gruß Win


    Sehe ich mit dem Wechselrichter genauso!
    Ist von der Spannungslage auch wesentlich besser mit dem einphasigen SMA!
    Da es sich um ein Ost-West-Dach handelt kann man auch unter 70% der Generatorleistung bleiben. Ich würde daher auch bei 2 x 14 240W oder 250W den SMA SB5000 TL-21 nehmen!

    Winaico ist der erste Hersteller, der (seit 2010?) stehend transportiert. Doppelwandiges Verpackungsmaterial (wo deutsche Hersteller dagegen werben, umweltfreundliche Verpackung zu haben und den Verpackungsaufwand minimieren..).
    Allerdings geht die stehende Verpackung nur bei 24 Modulen, auf einer Spezialpalette. Mindermengen sind dann im Zweierpack liegend (nur weil ich hier im Forum auch schon mal deshalb der Lüge bezichtigt wurde).
    Ich hatte bei meiner 28,2 KW Anlage am Ende dann etwa 30cbm Verpackungsmaterial zu entsorgen, total unökologisch halt ;-)!
    Von den Paletten dürfen maximal 2 übereinander gestapelt werden!
    Die von Winaico eingesetzten Speditionen müssen damit rechnen, bei Zuwiderhandlung sofort den Vertrag zu verlieren. Ist wohl auch schon mal vorgekommen, da fackeln die nicht lange!