Beiträge von silbersonne

    Hallo,
    mein SB 4000TL20 ist auch nachts aus. SMA sagt das Netzteil für die Nacht sei defekt. Da es auf der Hauptplatine liegt wäre nur ein WR tausch möglich (700€). Empfehlung: Er verdien ja noch sein Geld, also nichts machen. (Garantie abgelaufen)


    Dummerweise hat der interne Zähler jeden Morgen ein Einschaltpeak zwischen 3kWh und 12kWh auf dem Tageszähler. Meine Überwachung (Sunwatch) sieht oft diesen Peak und hat daher seitdem fehlerhafte Tageswerte!. Sofern er den Peak nicht bemerkt, ist der Tageswert falsch (übernommen vom WR) aber der aufsummierte Wert stimmt noch! (Ich muß für jeden Tag den richtigen Wert als Tageswert eingeben dadurch geht die Tageskurve flöten :-(
    Sieht er den Peak ist beides falsch :-( d.h. ich habe gar keinen Tageswert ;-(


    Meine Idee ist, einen Kondensator, der den Peak verhindern soll. Leider habe ich keine Ahnung wie groß und wo anschließen.
    Hat jemand Ideen dazu?
    Im Elektronikforum will man mir helfen das Netzteil zu reparieren, da sehe ich aber z.Zt kein weiterkommen. Die Bauteile sehen sehr gut aus (nichts vekohltes, explodiertes...) und es ist winzig klein.
    Gruß Silbersonne

    Hallo Günter,
    was hast du für ein Baujahr? Mein WR ist von 2009.


    Als Logger habe ich den Sunwatch, muß also zum Software-Verändern mit dem Laptop in den Keller ;-(


    Bei Netzteilen sind früher schon mal Kondensatoren abgeraucht, das konnte man dann sehen...
    Ob so etwas bei einem WR von 2009 auch passieren kann weiß ich nicht, ich bin aber optimistisch.


    Falls jemand Infos zur Haupt-Platine hat, immer her damit


    Gruß Silbersonne

    Hallo,
    ich habe gerade mit einem freundlichen Service-Mitarbeiter von SMA gesprochen,
    lt Ferndiagnose:
    AC Stromversorgung für nachts defekt, sitzt auf der Hauptplatine -
    zwei Möglichkeiten
    - weiterlaufen lassen, er verdient ja Geld
    - Austauschgerät (600€)


    Ich habe Interesse an einer Reparatur, normale Lötkenntnisse vorhanden.
    Wer Unterlagen hat (Platinenbelegung, Reparatur-Threat...) bitte posten
    Gruß Silbersonne


    PS heute ist der Peak wieder sichtbar: 47000kW für wenige Minuten ergeben 8kWh Fehlanzeige

    Hallo Dringi,
    ja, ich kann durch klopfen nichts erreichen - keine BlueTouth-LED kein Bildschirm.
    Das ist schon länger so, aber immer nur spät abends, ich glaube aktuell schon früher.
    Im Logger steht dann "aus" nicht "standby".


    Jetzt, wo ich das so aufschreibe, hört sich der Fehler nach einem Anschaltpeak (Kondensatoraufladung?) an. Vielleicht ist etwas kaputt, was den Peak ausschließen soll?
    Im Logger war der Peak vorgestern dokumentiert.


    Heute nicht, aber die Werte sind bereits:
    aktuell (11 Uhr, Novemberwetter): WR 1: 0,68kWh; WR 2: 21 kWh


    Gruß Silbersonne

    Hallo,
    ich hatte gestern Abend den WR komplett stromlos gemacht - hat leider nichts gebracht:


    Heute ist 15,2 kWh; Anzeige 38,1 kWh


    Jetzt kann ich z.Zt nichts am WR zurückstellen / Datum ändern, da der WR "aus" ist, nicht wie sonst (oder der zweite aktuell) im "Stand by".


    Ich muss noch herausfinden, wie das mit dem zurücksetzten geht.
    Gruß Silbersonne

    Hallo,
    jetzt habe ich das gleich (?) Problem.
    Beim SB 4000TL20 werden seit 4 Tagen auf einem Tracker unrealistische Werte angezeigt.


    Ich dachte, es sei der Logger - nix da.
    Heute morgen waren auf einem Tracker 0,4 kW auf dem Anderen 11kW.
    Ich mache ihn jetzt mal stromlos -


    Günter, wie kann ich den internen Speicher zurücksetzen?
    Gruß Silbersonne

    Hallo Jörg,
    du schaust dir die Sache von der elektrischen Kraftwerkseite aus an.
    Wende mal deinen Blick, ich kann das nicht bewerten:
    Ich habe gehört, in Holland wäre die Fernwärme auf anderem Temperatur Niveau
    Ich weiß weder, ob obiges stimmt noch welche Temperatur die nehmen, stelle mir aber folgendes vor:
    Temperatur zwischen 20 und 40 Grad wird durch Wärmepumpe auf gewünschte Vorlauftemperatur angehoben.
    Du brauchst nicht so viel vom Dampf anzapfen, hättest viel weniger Verluste an die Umwelt beim Verteilen und für die Wärmepumpe gigantische Wirkungsgrade (WP freuen sich wenn die Quelltemperatur 5 Grad hat und im Winter nicht ins Eis fährt)
    Der Strom für diese (effektive ?) Heizung könnte Solar erzeugt werden.
    Könnte das ein Konzept sein?
    Gruß Silbersonne

    Hi Solardieb,
    die Strommenge soll nicht sinken, sondern der Primärenegieverbrauch:


    Öl gibt es bald nicht mehr,
    Kohle zu schade zum Verfeuern (Co2)


    wir werden wahrscheinlich irgendwann mit Stromautos fahren und mit Strom heizen (Wärmepumpe).
    Spannend wird der Übergang





    Gruß Silbersonne

    Hi,
    das Datum 2015 habe ich zuerst von Prof. Hohmeier vom SRU (Sachverständigenrat für Umweltfragen).


    Er sagte es letzte Woche in einem Interwiev im WDR.


    Für mich ist das ein ambitioniertes Ziel, quasi übermorgen.
    Ich hätte es nicht für möglich gehalten, so schnell auszusteigen.
    Das heißt für mich sofort (die ersten können ja bereits aus bleiben!)
    Gruß Silbersonne