Beiträge von Karl aus W.

    Zitat

    wer kebt so ein modul an die rückwand, wenn auf dem dach noch platz ist,

    Manchmal bringt ein anderer Blickpunkt etwas mehr Licht ins Dunkel::


    http://greenakku.de/PV-Komplet…hnwagen:::28_124_181.html

    hallo felzensolar, der wohnwagen zeigt , was möglich ist, er zeigt . mir persönlich auch, was sinnvoll , oder nicht , ist, so nah an die aufbauten , und das bei so vielen, dürfte die freude schon mindern, vom kosten-nutzen verhältnis mal abgesehen,

    es ist ein schau-wohnwagen, den sich wohl die wenigsten leisten können, oder wollen

    gruß karl

    moin

    ja, schön, aber wie lange laden ( ohne zu fahren ) so ne 170 ah batterie,

    jeder hat ja so seine vorlieben, ich liebte z.b. meinen dachlüfter, da wars nie heiß im wohnmobil, oder , also jetzt ganz freistehend, den 600 watt fön, licht im ganzen wohnmobil, nicht nur eine oder zwei ( funzeln ) tv , und das nicht mit nem 15 x 20 bildschirm, sonder gut 24 zöller,den akku-propeller fürs schlauchboot,fischfinder, ectr.ectr.

    wenn schon autark, dann richtig , aber wie gesagt, jeder hat seine vorlieben

    gruß karl

    tja, erst mal , wer kebt so ein modul an die rückwand, wenn auf dem dach noch platz ist,

    und wenn schon, dann diese schrauben, da wird aus elastizät wieder ein starres gefüge, dann , was ja gut gewesen wäre, diese senkrechten streifen silikon , ( kamin-effekt ) klebt er das modul wieder bis ganz nach oben, wo diese wulst ist, was luft-cirkulation verhindert, und wieder zum hitzestau wird,

    blöder kann mans immer machen, viel luft ist da aber nicht mehr nach oben..

    gruß karl

    ich hab dieses forum als stiller mitleser immer sehr geschätzt, aber wie dies nun zum teil politisch abdriftet, das hat mit dem eigentlichen thema absolut nix mehr zu tun, und manche hier sind schon soweit links, dass sie rechts schon wieder hervor kommen, und ich stehe zu meiner rechten gesinnung, deshalb bin ich noch lange kein nazi

    ich werd wohl in zukunft solche themen meiden, führt zu nix,

    schönen abend noch

    moin
    alexander, das besprachen wir schon vor etwa 6-7 jahren,( oder mehr ) damals hatt sich auch niemand intressiert, aber wer sowas fertigt, kann auch n paar meter davor ne wasch-oder säuberungsstraße einbauen, wo ein wille ist, ist auch ein weg, aber der würde wohl in D an der mentalität scheitern, ( ich lass mir doch keinen älteren einbauen, als den, den ich hatte , und so, )
    da wärs wirklich wie gasflaschentausch, aber nun , mit den schnellen ladern, kommt diese entwicklung wohl zu spät
    gruß karl

    Zitat von patba

    Leider geht der Artikel nicht auf das langfristige Ziel des Erfinders dieser Module ein.
    Seine Idee ist, dass in mittelfristiger Zukunft solche "Straßen" die darüberfahrenden Elektrofahrzeuge induktiv mit Strom versorgen können. Meiner Meinung nach ist das durchaus eine Forschungsförderung wert.


    Patrick


    na dann viel spass, wenn du mit hundert sachen auf so ner Straße unterwegs bist..
    da haste nach hundert kilometern keinen gummi mehr auf den rädern
    gruß karl

    au backe.
    tja, wir deutschen hams ja, irgendwo muß ja das geld hin,
    dann noch, " wir können den ja beheizen " na prima, muß er auch, oder soll da mal n schneepflug
    drüber fahrn ? also echt, über die schildbürger haben wir geschmunzelt, " sand reinschaufeln, damit licht ins zimmer kommt "
    aber das ist schon sehr vergleichbar,
    der hersteller auch noch, " nicht ganz so effizient wie aufm dach "
    die bevölkerung wird nur noch verarscht..

    moin
    dann hast du aber das problem, welcher elektriker steht dafür gerade, und das weiß gott nicht nur für lau,
    auch bei einbindung von speicher bist du teilweise schon drauf angewiesen, dass dies von einer einzigen
    seite gemacht wird, bin aber der meinung , dass auch hier kalkül ne rolle spielt
    da ist man schon fast geneigt, zu sagen, achwas, lassen wirs einfach...
    gruß karl