Beiträge von Solar cool

    Nachtrag, habe die Ventilatorlösung nun mehrere Tage getestet, alle Inverter bleiben in der Regel unter 60 Grad, maximal knapp drüber. Aber keine 75 bis 80 Grad mehr. Für mich ein voller Erfolg mit nur einem Ventilator im Zentrum. Irgendwann mal UV beständige Kabelbinder und ein passendes Netzteil. Passt. Danke nochmal ans Forum

    Also ich hane gestern mal ein Stromkabel von der Balkonsteckdose nach oben (man könnze auch den Blindstopfen vomnletzten T-Knoten anzapfen), Zeitschaltuhr dran, 5V Usb 3 fach Ladegerästeckdose für Mobilzelefon dran, 5 Meter PC-USB Kabel und 5V 12cm Lüfter mit USB-Anschluss von Amazon (Gitter vorne und hinten drangeschraubt zunächst zum Test mit Kabelbinder um den HMT weil ich grad nix besseres da hatte. Das bringt schon mal was. Ist aber bestimmt net IP68 und lieber wäre mir aber so ein zusätzliches Modul das den Ventilator dann drehen lässt wenn die Sonne scheint. Weiss aber nicht was es da gibt und ob das auch Strom liefert ohne woanders angeschlossen zu sein. Die hmt haben ja auch erst Strom geliefert als sie am Wechselstrom angeschlossen waren.

    6x425er Süd-Südost an hmt2250 bei angeblich 42 Grad im Schatten. Die restlichen 5 hmt2250 sind mit Modulen in alle Himmelsrichtungen. Bedenken habe ich bei solchen Temperaturen schon etwas wenn ich an früher denke wo geplatzte Elkos am PC-Mainboard scheinbar extra um den heissen Prozessor platziert wurden und das Board davon defekt ging. Dito eine passiv gekühlte Grafikkarte. Elko direkt neben den Kühlrippen. Nach Wechsel des Elkos ging die Karte wieder. Hoffe nur dass da nicht solche Blähelkos verbaut sind. Aber jenne den aktuellen Stand der Technik nicht. Werde auch über eine ip68 Lüfterlösung nachdenken, dank Eurer vielen Beiträge. Und zusätzlich Kabel crimpen um bei diesem erwähnten hmt2250 wenigstens zwei Module Süd mit Nord zu tauschen um die Maximalleistung des Inverters zu drosseln.

    Nachdem ich an meinen HMT-2250 gestern die 80Grad Grenze geknackt habe bin ich auf der Suche nach Kühlung auf Euren Thread gestoßen und hab mal angefangen zu Basteln. 5V Lüfter an Zeitschaltuhr die sowieso tagsüber die Poolpumpe betreibt. Mal schauen im Temperaturvergleich und der Leistung. Wenn es gut funktioniert wird die aktuelle Düsentriebkonstruktion professionalisiert. Danke für Eure Ideen und Hinweise. Chris

    Hallo,


    ich habe im Dezember 2022 bei W+W eine Palette Module gekauft und bezahlt. Die Lieferung erfolgte nach mehrmaligem Nachfragen und viel bürokratischen Aufwand erst Ende Februar. Mit der Lieferung wure eine Rechnung beigelegt aus der klar hervorgeht, dass die MwSt nun nicht mehr enthalten ist.

    Mehrmaliges Kontaktieren des Anbieters auch mit immer wieder erneuter Fristsetzung zur Rückzahlung der entrichtetten Mehrwertsteuer wurde bisher ignoriert.

    Ebenso ein heutiger Anruf. Es sollte zurückgerufen werden, was icht erfolgte.

    Ein Annruf beim Finanzamt ergab, man könne die Mehrwertsteuer nicht beim Finanzamt zurückholen aber "der Verkäufer sei verpflichtet, mir diese zurückzuüberweisen".

    Bleibt mir, liebe Lesergemeinde, aus Eurer Sicht nur der Weg zum Anwalt oder der Antrag eines Mahnbeschheides? Beides ist mit Kosten verbunden. Oder seht Ihr andere Möglicheiten?

    Es ist sehr ärgerlich, dass es Anbieter gibt, die einfach nicht reagieren und man seinem Geld hinterherlaufen muß.


    P.s., die Anlage ist noch nicht in Betrieb wird sie aber im kommmenden Monat, sobald der Zweirichtungszhler verbaut ist.


    Vielen Dank im Voraus, C.Z

    Moin, ich habe mir eine größere Anlage noch nicht ganz final selbst auf das Dach gesetzt, die in Kürze in Betrieb genommmen werden soll. Beim Anruf ENBW Netze BW wegen Beantragung eines Zweirichungszählers sagten diese ich könne den Zweirichtungsrzähler nicht beantragen, das müsse ein Elektriker machen.

    Daraufhin habe ich den Elektriker kontaktiert, der mir netterweise den Zählerschrank umbaut. Er wird den Zähler beantragen.

    Frage:

    1) werden die Versorger nicht von sich aus aktiv um den Zähler zu wechseln, da ja ein Antrag gestellt wude? Bzw. ab wann werden die aktiv?

    2) warum kann ich den Zählerrwechsel dort nicht beanrtagen wie mir der Elektriker aufgetragen hatte?

    3) wenn ich die Rechnung des Elektrikers bekomme, den ich natürlich bezahle, kann ich, falls der Betrag von 116 Euro enthalten sein sollte, an ENBW weiterleiten und rückfordern?


    C.Z.