Beiträge von Weitenbummler

    Ich habe seit November 2022 mit den Bayerischen Landeswerke zu tun und könnte ein Horror-Buch über diesen "Verein" schreiben.
    Details kann ich per PM liefern.


    Viele Grüße

    Oliver

    @Weltenbummler, hast du dein Projekt umgesetzt?

    Nein, die Umsetzung steht noch aus.

    Aktuell mangelt es mir noch an einer zufrieden stellenden Auswahl an Produkten.


    Im Grunde dachte ich an ein Produkt wie die "Weishaupt Rohrheizung DLE 6kW 400V". Diese Rohrheizung bietet ausreichend Potential und hat somit Luft nach oben. Für eine 400V Lösung wird allerdings die smarte Steuerung ziemlich teuer. Hier habe ich bisher nur myPV gefunden und dann ist man schon jenseits der 1000€, was sich dann nicht mehr rechnet.

    Ich beheize 230 qm Fußbodenheizung mit meiner Gastherme. Mir fehlen noch Informationen, ob hier eine 230V Rohrheizung als Zusatzheizung etwas bringen würde.

    Guten Tag zusammen,


    ich möchte meinen Gas-Verbrauch senken indem ich mit überschüssigen Strom der PV-Anlage das Heizwasser erhitze. Ja, zu diesem Thema gibt es unzählige Beispiele und unzählige Threads, doch irgendwie passt nichts. Überwiegend wird von Heizstäben in Speichern berichtet.


    Ich nutze Solar-Thermie um mein Brauchwasser zu erhitzen und setze hierzu einen Brauchwasser-Speicher ein.


    Meine Heizung wird ohne einen solchen Speicher mit einer Gas-Brennwert-Therme betrieben. Das gesamte Haus ist mit Fußbodenheizung ausgestattet, so dass die Vorlauftemperatur angenehm niedrig ist.


    Ohne Ahnung vom Heizungbau, würde ich gerne eine Rohrheizung/Durchlauferhitzer so in den Heizkreislauf integrieren, dass das Heizungswasser das bereits einmal durch den Kreislauf geflossen ist, durch die Rohrheizung erhitzt wird, bevor es wieder die Gas-Therme erreicht. Die Gas-Therme würde so die Temperatur des Heizwasser messen und feststellen, dass die Temperatur-Differenz zur voreingestellten Vorlauftemperatur nicht mehr so groß ist und somit weniger Gas zum Erhitzen verbrennen.


    So die Theorie ...


    Praktisch gibt es solche Rohrheizungen von verschiedenen Herstellern. Da ich ein E3DC-Hauskraftwerk betreiben möchte, würde ein myPV AC-Thor 9s als Steuereinheit Sinn machen. Die Rohrheizung könnte prinzipiell ja ziemlich "doof" sein. Ein- und Ausschalten auf eine voreingestellte Temperatur würde ausreichen, sofern die Lage im Hausstrom passt.


    Die Investition in die Rohrheizung ist ist ziemlich klein. Die Steuerung über myPV schon kostenintensiver.


    Hat jemand ein ähnliches Setting oder Erfahrungen dem Einsatz von Rohrheizungen mit einer PV-Anlage?


    Viele Grüße

    Oliver