Beiträge von Gunther034

    Die Laptop-Li-Ion-Zellen vertragen maximal 4,2V pro Zelle/Zellenbank. Das ist aber auch wirklich das Maximum, das auf keinen Fall überschritten werden darf. 4,2V x 3 = 12,6V. Du brauchst einen CCCV-Lader, dessen Strom (ConstantCurrent) begrenzt werden kann und dessen Spannung (ConstantVoltage) nicht über 12,6V (besser ca. 12,3V zur Schonung der Akkus) steigt. (3S Ladegerät für LiIion-Akkus.

    Ganz ehrlich: Deinen Fragen zeigen, dass Dir Einiges an Theorie fehlt. Was Du da machst, ist potentiell gefährlich (zumindest, wenn Du beginnst, mit mehr Zellen (= mehr Energie) zu arbeiten.

    Dein gebrauchten Zellen habe vermutlich weder die gleiche Kapazität noch den gleichen Ladezustand. Wenn Dein BMS richtig angeschlossen ist (aber nur dann), wird es Schlimmeres verhindern und die Ladung unterbrechen, wenn die Spannung an einer Bank über 4,2V steigt. Normalerweise bringt man allen Zellen/Zellenbänke vor dem Zusammbau einzeln auf eine Spannung von z.B. 4,1V.

    Wenn der Akku jetzt zusammengebaut ist (mit BMS!) hast Du bis hierher Glück gehabt. Dein BMS wird den Akku nur balancieren können, wenn der konstante Strom bei der Ladung gering ist (100mA) und der Akku tagelang am Ladegerät bleibt.

    Hallo,


    dies stimmt zu100% !


    Bis jetzt habe ich keine Ahnung mit der Bearbeitung von Li /Zellen / Akkus.

    Ich bin aber bemüht zu lernen, und ich lese mich ein.

    Weil ich aber weiß, daß Li-ion gefährlich sein können/ sind, frage ich bevor ich dumme / gefährliche Arbeiten mache.

    Für einen Profi mögen meine Fragen lächerlich sein, aber lieber Vorsicht als Nachsicht.


    So:

    1. Alles die gleichen Zellen ( Samsung )

    2. Meine Zellen sind alle mit einem CCCV- Lader geladen, und 3 mal entladen / laden "selektiert" . haben die gleiche Spannung 4,12 - 4,16 Volt.

    3. Mit BMS

    4. Verschweißungen mit Spot Welder.


    Weil ich weiß, daß es gefährlich ist, frage ich mit was man laden sollte und wie.


    Gruß Gunther

    Hallo,


    von mehreren Laptopakkus habe ich nun einige 18650 Akkus ausgebaut, und möchte diese nun in einer Box verwenden.

    Ich habe in der Bucht diese gekauft :

    12V 3S7P Battery Case 3S40A BMS

    12V 3S7P Battery Case 3S40A BMS+ Holder+Welding Nickel for 18650 Power Supply DE | eBay
    Entdecken Sie 12V 3S7P Battery Case 3S40A BMS+ Holder+Welding Nickel for 18650 Power Supply DE in der großen Auswahl bei eBay. Kostenlose Lieferung für viele…
    www.ebay.de


    Wer kann mir sagen / helfen wie man diese zusammenbaut ?


    Ich stehe auf dem Schlauch, und möchte nichts abrauchen !

    :danke:


    Gruß Gunther

    Hallo Schlossschenke !


    Mit deiner Aussage gehe ich "konform". Einen Stufenplan sollte es geben. Die wenigsten haben die Möglichkeit "full in" zu gehen.

    Wenn man aber in Spanien auf einer Finca im Campo mehrere Kilometer vom Ort dauerhaft "überleben" will, braucht man einen gewissen Lebensstandard.


    Ich glaube ich kann dies behaupten. ;)


    Im Jahr 2000 gekauft, 6,4ha mit " Schuppen ". Ohne Elektrizität, ohne Wasser. Nur Natur und Nachbarn weit weg.



    Zuerst waren wir nur zu "Urlauben " 4 mal im Jahr dort.


    Ab 2010 habe ich meinen Beruf gekündigt, und ab dann war ich jedes Jahr 10 Monate dort. Meine Frau weiterhin In D und nur zu Urlauben dort.

    Jetzt nach jahrelangen Bauvorhaben ist ein akzeptabler Lebensstandard erreicht. Etwa wie unser Haus in D.


    Ich ! hätte dort das Leben ohne einen Lebensstandard nicht durchgehalten.

    Haus 200m2, einen richtigen Pool haben wir nicht, und wollen wir immer noch nicht.

    Das Meer ist glasklar, und ist mit den Rollern in 5 Minuten erreichbar.


    Unsere PV- Anlage in Spanen ist seit mehr als 10 Jahren im " Wechsel ".


    Momentan:

    2 kWp Solarmodule Haus & 800Wp Solarmodule auf Generatorhaus

    3000 Wh Oerlikon Gelakkus & ca. 1500 Wh OpzS Generatorhaus


    Bin 65 Jahre, hatte vor 2 Jahren einen Schlaganfall, daher letztes Jahr Spanien etwas vernachlässigt. ;)

    Im Mai bin ich wieder unten. Haus und Olivenbäume brauchen dringend wieder Pflege.


    Gruß Gunther