Beiträge von youall

    Das hatte ich auch so vor, hab ich denen auch schon mit Verweis aufs EEG und MsbG mitgeteilt. Hab meinem Eli auch schon die Vollmacht wieder entzogen. Fand er nicht so lustig, aber hats dann doch verstanden. Es geht daher nun alles über mich. Module werden nächste Woche montiert und der Elektriker kommt dann am 29.06.


    Brauche ich das Dokument 'Nachweis durch Zeugen" tatsächlich oder kann ich mir das schenken? Geh aber davon aus, dass die hier zu zweit auftauchen daher ginge das schon.


    Mein Nachbar wartet auch schon drauf wie es bei mir ausgeht, da er die Rechnung schon bezahlt hat.

    Ich hätte da auch noch einen für die Schwarze Liste:
    Stadtwerke Schwäbisch Gmünd


    In der Einspeisezusage steht folgender Absatz:

    Im Zuge der Zählersetzung findet eine gemeinsame technische Abnahme zusammen mit dem Errichter, dem zukünftigen Anlagenbetreiber und einem Mitarbeiter der Stadtwerke Schwäbisch Gmünd GmbH vor der Inbetriebsetzung der Erzeugungsanlage im Parallelbetrieb statt.

    Nach Erhalt der jeweils geforderten Inbetriebsetzungsunterlagen wird dieser Termin Ihnen festgelegt.

    Für die Arbeiten im Rahmen der Inbetriebsetzung (technische Abnahme, s.o.) und des Zählertausches bzw. der Zählersetzung entstehen zusätzliche Kosten gemäß unseren gültigen Kostenpauschalen. Diese finden Sie auf http://www.stwgd-netze.de unter Dienstleistungen.


    In den Kostenpauschalen steht dann folgendes (Bruttopreise) :

    Einspeisung

    Parametrierung + Inbetriebnahme Fernwirkstation IDS 590,18 €

    Rundsteuerempfänger inkl. Parametrierung 228,42 €

    Fernwirkstation IDS mit GRPS 4.421,80 €

    Inbetriebnahme Einspeiseanlage < 10 kWp 252,93 €

    Inbetriebnahme Einspeiseanlage 10 bis 100 kWp 337,25 €

    Inbetriebnahme Einspeiseanlage >100 kWp 505,87 €


    Interessanterweise gibt es nur Zähler setzen oder Zähler abmontieren. Der Zählertausch ist dann wohl kostenlos :)


    Auch der Ablauf den sie sich wünschen ist natürlich nicht nach EEG:

    Anschluss EEG-Anlagen - Stadtwerke Schwäbisch Gmünd (stwgd-netze.de)

    Wie lange hast du auf die Antwort gewartet?

    Das NAB hab ich am 29.04. gestellt, die Antwort kam dann am 07.05. Die Einspeisezusage als pdf dann am 08.06., dafür musste aber vorher Dokumente eingereicht werden, die es zu diesem Zeitpunkt eigentlich noch nicht braucht. Das ist denen aber wie geschrieben bewusst, Sie fordern es aber trotzdem vorher ein. Da daraus keine negativen Folgen entstehen können, haben sie die Unterlagen halt bekommen, irgendwann müssen die ja eh dort hin und es wird sich an denen ja kaum noch was ändern.

    Antwort darauf steht noch aus.

    Welche Antwort erwartest du?

    Keine die mich zufriedenstellt.

    Aber keine Sorge mein Anlage geht ans Netz, wenn mein Elektriker die anschließt. Dann bekommen die auch das entsprechende Protokoll über die Inbetriebsetzung, dass die lustigerweise auf ihrer Homepage ja sogar zu Verfügung stellen.

    Da das Thema noch offen ist, mach ich hier mal weiter. Die Einspeisezusage kam nun, direkt mit Hinweisen auf Kosten für die IBN und den Zählertausch. Für die IBN soll man bei >10kW knapp 340€ bezahlen, für den Zählertausch steht gar nichts in den Pauschalen drin. Hab beiden mal direkt widersprochen mit Hinweis auf EEG §10 und MsbG §3 bzw. §32. Antwort darauf steht noch aus.

    Danke für eure Antworten. Die Unterlagen haben die Stadtwerke schon bekommen, daher ist das Thema mal erledigt. Interessanterweise meinte der Herr von den Stadtwerken, dass ihnen das bewusst sei, dass es keine gesetzliche Grundlage dafür gibt, aber sie fordern es lieber gleich ein, als dann hinterher zu laufen.


    Das mit dem Ernst meinen ist ein guter Ansatzpunkt, die Dame von Finanzamt möchte definitiv so wenig wie möglich Arbeit. Wollen auch ne Rechnung vom Eli, weil man meiner Aussage, dass die Anlage auf meine Frau und mich läuft, nicht glaubt.


    Thema kann dann gerne geschlossen werden.

    ok danke, so habe ich das auch verstanden.


    Warum das Finanzamt die haben möchte weiß ich auch nicht, die sind eh etwas merkwürdig hier. Aber das ist ein anderes Thema.

    Hallo zusammen,


    habe den Stadtwerken mein NAB gestellt und darauf folgende Antwort bekommen:


    "

    Mailbetreff: AW: Netzanschlussbegehren: positiv beschieden


    Guten Tag ...

    unsere Grundsatzplanung hat die Netzberechnung durchgeführt. Diese ist positiv beschieden.


    Bitte lassen Sie uns die erforderlichen Anmeldeunterlagen durch einen Elektrofachbetrieb Ihres Vertrauens zukommen (an eeg@stwgd.de).

    Hiernach erhalten Sie die Einspeisezusage für das BV.


    Auf unserer Homepage haben wir die relevanten Informationen zusammengestellt:

    allg.: https://www.stwgd-netze.de/netzeinspeisung.html

    EEG-Anlagen: https://www.stwgd-netze.de/anschluss-eeg-anlagen.html

    Downloadseite: https://www.stwgd-netze.de/downloadbereich-eeg-und-kwkg.html


    Freundliche Grüße"


    Wie ist das mit der Einspeisezusage? Ich bin davon ausgegangen, dass ich die mit dem Bescheid für das NAB bekomme. Mein Finanzamt mag die nämlich auch haben. Die Unterlagen, von denen die schreiben, bekommen die mit der Inbetriebsetzung meiner Anlage, so wurde es mir auch von meinem Solarteur mitgeteilt.


    Danke

    Gruß Nico

    Das wird für viele sehr interessant sein. Vielen Dank für deine Mühe. Meine Anlage wird am 29.06. Inbetriebgesetzt, bin mal gespannt mit was ich mich rumschlagen darf. Nachdem mein Nachbar eine Rechnung über 480 € bekommen hat, habe ich meinem Solarteur erstmal die Vollmacht entzogen. Hab keinen Bock drauf das er dem EVU irgendwelche Aufträge schickt.


    Gibt es denn ein Messkonzept bei dem man keinen Zweirichtungszähler benötigt? Den brauche ich doch immer, daher sollte das nach meiner Meinung keine Rolle spielen.