Beiträge von Paulchen

    Hallo,
    ich wende mich an alle, die seit letztem Jahr bei ihren PV-Anlagen die Option Eigenstromverbrauch gewählt haben.
    Gibt es bereits Erfahrungen, wie das Finanzamt den Ertrag des eigenverbrauchten Stroms veranschlagt?


    Es gibt aus meiner Sicht konkrete Hinweise dafür, dass Finanzämter hier gehörig im Dunkeln tappen und auch unterschiedliche Ansätze haben.
    siehe dazu auch Beitrag http://www.photovoltaikforum.c…-t36945-s300.html#p437353


    Wie habt ihr den steuerlichen Ertrag (also in der Einnahmen-Überschussrechnung bei den Einnahmen) des Eigenverbrauchstroms angesetzt?
    - nur mit der Eigenverbrauchsvergütung?
    - mit der Vergütung wie bei der Stromeinspeisung?
    - mit der Eingenverbrauchsvergütung zuzüglich der ersparten Stromkosten?


    Und wie hat das Finanzamt darauf reagiert?


    Es wäre schön, wenn ich hier Näheres erfahren könnte. (Hintergrund: Ich möchte gerne mein Excel-Tool auch auf PV-Anlagen mit Eigenverbrauch anpassen, kann das aber wegen der diffusen Situation nicht).


    Freundliche Grüße
    Paulchen

    Zitat von eddo

    Hallo Paulchen,
    ich habe es versprochen mich wieder zu melden. Es ist lustig, die wissen beim FA wirklich nicht wie die das machen sollen mit der Eigenverbrauch.
    Gruß
    eddo


    Hallo eddo,
    danke für die Information. Das ist ja fast nicht zu glauben! Dabei müssten doch eigentlich die ersten Bescheide für Eigenstromverbrauch-Anlagen in diesem Jahr bereits hinausgegangen sein...


    Ich mach mal einen neuen Thread auf und frag da mal nach, ob es im Forum Erfahrungen mit Steuerbescheiden und speziell mit der Behandlung des Steuerertrags beim Eigenstromverbrauch gibt.


    Freundliche Grüße
    Paulchen

    Zitat von Oge74

    Hallo, danke für die Infos, aber kannst du mir auch wenn es sich Blöd anhört sagen welches Elster Formular ich nehmen soll.
    Ich habe jetzt Umsatzsteuererkärung 2009 und da sind die Nummern wirklich nicht so angegeben.


    Logisch, wenn du die Jahresumsatzsteuer machen willst, dann hat die Umsatzsteuer-Voranmeldung hier nichts zu suchen.


    Aber dann musst du auch in meinem Programm das entsprechende Tabellenblatt nehmen (in der Jahresumsatzsteuer steht auch nichts von Zeile 27 :? )


    Also nochmals langsam zum Mitschreiben:
    Jahresumsatzsteuer in meinem Tool passt zu Umsatzsteuererklärung 2009 in Elster-Formular


    Viele Grüße und viel Erfolg
    Paulchen

    Zitat von Oge74


    oder bei der Einnahmen Überschußrechnung finde ich die Zahlen 10 ; 12 ; 13 nicht.
    Was heißt anlageverz.2 wo ist zeile 41 ; 48 bis 51 usw.
    Oguz


    Ich habe dir die Zeilen 10, 12 und 13 in der EÜR farbig markiert, außerdem hat derMenüpunkt Anlageverzeichnis 2 links einen roten Punkt. Wenn du diesen Punkt auswählst, findest du auch die Zeilen 41 und folgende. Ein Doppelklick auf das Bild bringt eine vergrößerte Darstellung


    Viele Grüße
    Paulchen

    Zitat von Oge74

    Hallo Paulchen,
    ich muß bis zum 23.09.10 meine Umsatzsteuer für 2009 machen, die Anlage ist am 17.11.09 in Betrieb gegangen, also ist es eigentlich nicht viel was ich ausfüllen muss.
    Ich arbeite mit deiner Buchführungssoftware, nur habe ich ein problem, ich kann die Zeilen die du angibst auf der Umsatzsteuerärklärungsblättern nicht zu ordnen, was mache ich falsch.


    Hallo Oguz,
    kann es sein, dass du in den Elster-Formularen nicht nach den Zeilen-Nummern geschaut hast? Die stehen am Linken Rand der Seite.

    Zitat von Oge74

    z.B. du schreibst unter Umsatzsteuer-Voranmeldung 2009 in Eltster Formular einzutragen in Zeile 27 da kann ich leider nichts eintragen was mache ich falsch.



    weitere Antwort folgt
    Paulchen


    Hallo Solarbuddy,
    da hat sich das Finanzamt aber nicht an Abschnitt 6.5 der Einkommensteuerrichtlinien 2005 gehalten.


    Dort steht nämlich ganz klar, dass der Steuerpflichtige ein Wahlrecht hat, die Zuschüsse entweder als Betriebseinnahme anzusetzen oder den Betrag von den Nettokosten der Anlage anzuziehen.
    Konkret heißt es im Abschnitt 6.5



    Da wusste Sonnenstevie, von dem ich diese Information heute bekommen habe, wieder einmal besser Bescheid als das Finanzamt ;-).


    Freundliche Grüße
    Paulchen

    Zitat von eddo

    Hallo Paulchen,


    gibt es Neuigkeiten zur Tema Eigenverbrauch und PV-Steuer 3.09?


    Danke,
    eddo


    Hallo eddo,
    leider nein. Ich habe noch immer keine Informationen darüber, wie die Finanzämter den eigenverbrauchten Strom ertragssteuerlich bewerten (also der Ansatz dieses Stroms bei den Einnahmen in der Einnahmen-Überschussrechnung). Weil ich selbst keine Eigenverbrauchsanlage habe, bin ich auf diese Informationen angewiesen, bevor ich weitermachen kann.
    Umsatzsteuerlich ist alles klar....


    Viele Grüße
    Paulchen

    Hallo zusammen,
    bei dem Sommer bekommt man (zumindest bei uns im Süden) schon Angst vor dem nächsten Jahr. Da werden uns wahrscheinlich Rückzahlungen an die EVUs drohen....


    Dementsprechend habe ich mein Tool "rückzahlungsfähig" gemacht - genauer: es ist in der überarbeiteten Version nun auch der Eintrag "negativer Einnahmen" für Rückzahlungen möglich.


    Die Versionen 2.3 liegen seit heute sowohl im Downloadbereich des Forums (Finanzen) als auf meiner Homepage http://www.pv-steuer.de zum Download bereit (ebenso angeglichen wurden die Dateien für Open Office und für die nicht vollständige Ausschöpfung des Sonderabschreibungsbetrages).


    Viele Grüße
    Paulchen


    Hallo Josefine,
    mit welcher "Elster" machst du denn deine Steuererklärung? Elster-Online?? (Mit der habe ich bisher noch nicht gearbeitet, nur kurz hineingeschnuppert - die war mir aber zu kompliziert ;-)).


    Zur EÜR:
    Wenn du unter der Grenze bleibst, musst du die Elster-EÜR nicht abgeben - aber du musst ja irgendeine Berechnung deines Gewinns / Verlustes vorlegen. Das kann mithilfe einer handgeschriebenen Aufstellung oder mit einem Excel-Blatt geschehen, in der die Einnahmen und die Ausgaben sowie die Abschreibung aufgelistet sind.


    Meine Excel-Tools machen diese Liste nach Eingabe der Einnahmen und Ausgaben automatisch. Sie kann beim Finanzamt vorgelegt werden, das reicht dann. Für die, die das Ganze mit Hilfe von Elster-Formular machen wollen, sind auch noch die Stellen zum Eintragen in diese Software angeführt.


    Alles klar? ;-)


    Viele Grüße
    Paulchen