Beiträge von netadair

    Hi,

    der Klassiker ist ein zu langer String, der irgendwann in einem kalten Winter morgens über 1000V gekommen ist und einen oder mehrere der DC-Entstörkondensatoren und/oder einen der DC-Varistoren angeknackt, aber noch nicht durchgeschossen hat.

    Dauert etwa 1h zum reparieren... Ansonsten: wenn es nur einer sein sollte, den Kondensator rausknipsen und den String auf einen anderne Eingang lesen

    Schneller Test: Ausschalten, alles abklemmen und stromlos machen, Kondensatoren entladen lassen, und Kapa-Test Stecker/Buchse gegen Gehäuse an den DC-Eingängen. Wenn da einer aus der Reihe schlagen sollte, sind das gerne die DC-Entstörkondensatoren.


    Ansonsten, wenn das Gerät "gut bestückt" ist und evtl. etwas zu warm wird (passiert gerne bei den 23k-Geräten) oder eine AC-Überspannunge bekommen hat, können auch die AC-Entstörkondensatoren und Koppelkondensatoren oder AC-Varistoren einen Knacks haben.



    Ciao

    Michael

    da ich einen Eastron SDM630 im

    Haus habe und diesen integrieren möchte.

    Dafür wirst du einen kleinen Raspberry o.ä. brauchen, der übersetzt. Sollte einfach per Netzwerk (WLAN oder PLC mit entsprechender Firmware gehen).

    Mache ich auch so, mit einem Python-Script (bzw. mehreren, da ich die Zählerwerte vom SDM630 multiplexe und an diverse Abnehmer in Rohform verteile.)

    Wenn deine Solis' Messwerte von Zählern analog zum RHI haben wollen, musst du entweder genau diesen Zähler (siehe RHI-Thread) nehmen, der aber nicht auf dem freien Markt verfügbar ist, oder per Script auf einem Raspberry o.ä. um-/übersetzen. Das mache ich mit SDM630, SML-Zählern, und SMA-EM.

    Du kannst eine Umsatzsteuer-Voranmeldung und später auch USt-Erklärung machen, allerdings musst du darauf achten, bei deiner ESt-Erklärung die jeweils vereinnahmte und abgeführte Umsatzsteuer in den beiden EÜR (für Anlage S und Anlage G) in richtiger Höhe auszuweisen.

    Dabei kann es sein, bzw. wird es so sein, dass du wg. der Saldierung bei der Voranmeldung Umsatzsteuer von der freiberuflichen Tätigkeit an die gewerbliche "abgeführt" hast.

    Im Hintergrund führt das Finanzamt für deine gewerbliche Tätigkeit eine zweite Steuernummer und teilt die Beträge dann auf (ist jedenfalls bei mir im FA Frankfurt I so).

    Dein Verkäufer gibt deine Adresse an den Großhändler und/oder LG, und ein Service-Unternehmen meldet sich dann bei dir für einen Termin.

    Bei mir war das über Verkäufer x an Memodo als Großhändler, und Adler Solar hat das dann gemacht.


    Ansonsten: Evtl. mal bei LG Chem Europe im After Sales Support anfragen?

    Verstehe ich das richtig, Software-Update nur über CCA und TAP.

    D.h. wenn ich ein paar eklige Grenzfälle mit Tigos optimieren möchte, müssen die nacheinander pro Lokation angebunden werden, und dann wartet man auf Tigo, dann nächste Lokation?!