Beiträge von GAST

    Interessanterweise sind hier viele verschiedene Varianten möglich?

    Der eine berichtet das es trotzdem (Mangel, beginnende Kreise usw) noch solidarisch läuft.
    der andere das es nicht so ist.


    Hier am Niederrhein wird’s stellenweise von Tag zu Tag schlimmer mit den Hamstern.
    hygienepapier (Klopapier und küchenrolle) habe ich seit Tagen nicht mehr im Laden gesehen, Taschentücher zumindest vereinzelt.
    Konserven sind großteils Mangelware, wenn dann sind die teureren tlw noch vorhanden.
    selbst Getränke werden rationiert.
    Bei real auf 5 Kästen pro Haushalt. Doof für mich der immer gleich 20-30 Kästen kauft....

    Was macht man aber mit zentnerweise Mehl und Eiern?

    Selbst die Tiefkühltruhen sind tlw komplett geräumt und die frischen Lebensmittel wie Wurst/Käse ebenso, schlimmer als ein paar Tage vor Weihnachten.
    die Krönung hat mir ein Kollege erzählt, jemand aus seiner Abteilung war im Mediamarkt und berichtete davon das dort sämtliche Kühl und Tiefkühltruhen/schränke ausverkauft gewesen sind....


    es lebe der campingkocher, der Zentner grillkohle inkl DoPf, die tiefbrunnenpumpe inkl Notstromversorgung und das regenfass für die Spülung ;)


    Zum Thema Notstromversorgung. Ein Bekannter betreibt einen IT Service inkl. eigener Cloud die mehrfach redundant im Land (bei ihm und bei anderen Firmen) gesichert sind.
    der eine Anbieter hat höchste Sicherheitszertifizierungen inkl der Notstromversorgung. Da stehen aggregate inkl Diesel für mind 30 Tage Dauerbetrieb.
    Um die Zertifizierung zu behalten muss er jährlich nachweisen das sein Konzept funktioniert, also die Diesel mit dem vorhandenen Sprit mind 30 Tage am Stück zu betreiben, gleichzeitig muss er soviel Diesel vorhalten das es für 30 weitere Tage ausreicht.
    zum Thema Sicherheit, je nach Infrastruktur wurden verschiedene Dinge bereits umgesetzt.
    so hat ein Mobilfunkanbieter sein komplettes Personal geteilt, so das nur ein Teil anwesend ist, ein Teil wohl in „häuslicher Quarantäne“ steht und Homeoffice macht bzw auf Einsatz wartet.
    zwischen anwesenden Teams gibt es Absprachen und vergrößerte Abstände so das man nie im identischen Bereich sein darf.
    min einer großen Stadt können sich Mitarbeiter von kritischer Infrastruktur (Polizei, Rettungsdienste, medizinisches Personal) bei der Stadt in Listen eintragen und so bevorzugt Hilfe und Tests erhalten. Dummerweise haben die nicht an die Mitarbeiter der Kraftwerke vor Ort gedacht...

    In der nächsten großen Stadt herrscht wohl schon ein komplettes betretungsverbot für die wichtigen Räume für alle außer dem leitwarten und betriebspersonal.
    die nicht für das bedienen der Anlage zuständigen Mitarbeiter dürfen nicht mehr in die wichtigsten Räumen (leitwarte, kaue usw) rein.
    Wo möglich wird von 2 verschiedenen warten gefahren, so das man sich nicht gegenseitig persönlich sehen kann und die Übergabe erfolgt per Telefon.
    andere überlegen wohl gerade soviel Personal (freiwillig) für mind 14 Tage 24/7 vor Ort zu behalten (inkl vollversorgung und Unterkunft) das es für 2-3 Schichtgruppen reicht und die anderen in dieser Zeit freizustellen in häuslicher Quarantäne um den Betrieb auch bei Ausbruch von corona im Betrieb aufrechterhalten zu können.
    da uns die Italiener vorwerfen wir würden die identischen Fehler (zu lange zögern) machen wie man es selber gemacht hat vermute ich das wir bis zum Wochenende eine Ausgangssperre im kompletten Land bekommen werden...

    Werde wohl mal eine Tasche mit ein paar Dingen zum Zeitvertreib packen und im Auto deponieren...soll einem ja an nichts mangeln wenn es soweit ist ;)


    hoffen wir das beste. Steht zusammen, aber haltet ausreichend Abstand.


    Gruß

    Koelner-Sueden

    Ich bin wirtschaftlich unabhängig da ich seit vielen Jahren berufstätig mit akzeptablen Einkommen bin und die Immobilie ebenfalls schon lange Zeit besitze (Kredit kann halt prolongiert werden)


    gibt es Kreditverträge für solche Kredite unter Verwandten die akzeptiert werden?

    Oder reicht zb der „Musterkreditvertrag“ der Seite finanztip.de ?


    bei etwa 30% Restschuld darf man vermutlich auch unterhalb der Zinsen für Finanzierungen zu 60% Restschuld bleiben?
    also etwa 0,5-0,6% effektiv für 15-20 Jahre Laufzeit als Volltilgerdarlehen?


    Ich denke nicht das es in den nächsten 10-15 Jahren nochmal nennenswerte Zinsen für „sichere“ Geldanlagen wie zb das Sparbuch geben wird.

    Gruß

    Hallo zusamen,

    bei mir wäre eine Prolonguation eines bestehenden Kredites für eine Immobilie möglich.

    Ich hätte evtl. die Möglichkeit von jemandem aus der Verwandschaft einen Kredit in dieser Höhe mit längerer Laufzeit zu bekommen.

    Jetzt möchten wir das ganze aber nur machen wenn es dabei keinen Ärger mit dem Fianzamt gibt.

    Also weder für ihn mit der Anerkennung der Höhe der Zinszahlungen noch bei mir, so das das Finanzamt diesen Kredit steuerlich anerkennt da das Objekt vermietet ist.


    Gibt es da rechtlich einwandfreie Kreditverträge die genutzt werden können?

    Gibt es einen Erfahrungswert welche Zinshöhe das Fianzamt anerkennt?

    Auf dem Sparbuch (ältere Leute) gibts ja ausser 0,0x% höchstens noch Strafzinsen in Zukunft, daher kam die Idee zwischen uns auf das ich diesen Kredit nicht von der Bank sondern von jemandem aus der Familie bekomme, von dieser Person bin ich wirtschaftlich nicht abhängig, helfe dort aber ab und an bei arbeiten rund ums Haus usw.


    Wie sieht es aus wenn diese Person in zb ein Pflegeheim müsste, hätten die rechtlich eine Chance von mir den Kredit vorzeitig einzufordern, oder sonst irgendwie Geld zu fordern, ausser das die Raten für den Kredit nicht mehr auf das private Konto, sondern auf ein Konto der Pflegeeinrichtung gehen würden?


    grüße

    Das Marketing von E3DC sollte das Buch verschenken ;-)


    Ich weiß immer noch nicht ob ich lieber einer von denen bin die mittendrin sterben, oder als einer der wenigen überleben möchte und dabei mein Haus mit Waffen verteidigen müsste.


    Ich hoffe weiter das wir das nicht durchmachen müssen.

    die Kunst wird es sein das niemand mitbekommt das man noch Strom, Gas und Nahrung hat!

    Also auch auf die Straße und sich anstellen für Nahrung, Versorgung usw. Der Schornstein darf nicht qualmen und der Notstromer nicht zu hören sein. Ebenso darf auf keinen Fall elektrisches Licht oder der TV zu sehen sein. Rollos runter, Schlitze dicht machen während man die videokollektion des letzten Jahrzehnts anschaut.
    max ein kleines Batteriebetriebenes Radio darf zu hören sein.
    alles andere würde verdächtig sein und dir zu unerwünschten Besuchern verhelfen...

    ....und wollte direkt ein größeres (Diesel-)Aggregat nebst 1000-Liter-Diesel-Tank.

    Und wozu? Wegen der TK?????

    Wegen "Fernsehen"????? Kein Programm, die Sendestationen sind "AUS".

    Vielleicht um "Licht ins Dunkel" zu bringen?

    Wir könnten schon "Probleme" haben! (9 Monate später)

    vor allem weil man ja das Aggregat nicht hört und das Licht nicht sieht.
    was wohl los ist wenn es wirklich einen längeren BlackOut gibt und irgendwo in der Garage rattert der Notstromer während Drumherum nichts mehr läuft und die Plünderer unterwegs sind bzw sich zusammenschließen um sich an der Arbeit des Notstromer zu erfreuen und dich aus der Hütte schmeißen um den Inhalt deiner Vorratskammer genießbar zu machen...

    für die notversogung von wichtigen Verbrauchern wie dem Kühlschrank Bzw Gefrierschrank)

    Diese Beiden sind keine "....wichtigen Verbraucher".

    Jeder "Camper" weis, wie man auch bei +35°C (resp. bei +28°C Wassertemperatur im See) sein Bier angenehm kühl hält....

    Und zum Gefrierschrank habe ich eine ganz persönliche Meinung: Braucht man überhaupt nicht!

    siehst du, so unterschiedlich setzen die Menschen ihre Prioritäten.
    mir liegt einiges am Inhalt der Kühlmöbel weil da einiges an Nahrung drin ist mit denen wir einige Zeit ohne Nachschub zu holen über die Runden kommen können.
    solange die Tanke 24/7 Strom hat ist Vorratshaltung für die meisten unbedeutend. Ich kenne von meinen Eltern bzw der restlichen Verwandtschaft noch den Vorratskeller wo einiges drin ist um ohne Einkauf mehrere Tage bis Wochen auskommen zu können.

    in Deutschland kann der Black out nicht mehr weit sein, das Bundesamt für Bevölkerungsschutz arbeitet bereits an einem Notfallkochbuch für das Kochen ohne Strom und Wasser...


    https://www.focus.de/gesundhei…sbringen_id_11685695.html

    mal gut das es solche „Bestseller“ immer gegeben hat, nur das diese vor 40 Jahren noch niemanden hinter dem Ofen hervorgelockt haben da damals nahezu jeder noch seinen „Vorratskeller“ hatte und auch wusste wie man es ohne Strom nutzen kann. Dem „Krieg sei dank“ hatten die Deutschen da Erfahrung....

    Jetzt wird Panik geschoben weil einige Kräfte diese Überarbeitung für sich bzw. ihre Zwecke (Panik verbreiten) nutzen.


    Mal gut das ich als Camper zumindest ein bisschen autark bin (Gaskocher, 12V Insel mit Wechselrichter und PV für die notversogung von wichtigen Verbrauchern wie dem Kühlschrank Bzw Gefrierschrank)

    Die Brunnenpumpe lässt sich damit auch betreiben;)

    Kollektor gute Besserung und bitte nicht auf die leichte Schulter nehmen.
    Mein Onkel hat gerade etwa 7 Wochen Krankenhaus Odyssee hinter sich gebracht. Wegen „ner Kleinigkeit“ laut Hausarzt muss man doch nicht zum Krankenhaus....

    Im Bericht stand dann auf „Deutsch“ gerade noch dem Sensenmann entkommen....

    Seit Weihnachten bekommt er mittlerweile Antibiotika, bis vor 1,5 Wochen intravenös und jetzt noch als sehr starke Dosierung per Tabletten.

    Beznau ist noch Gen I mit schwacher Hülle und mit Materialfehler im über 50 jährigen versprödetem Reaktordruckbehälter:
    https://energiestiftung.ch/pub…werks-beznau-block-1.html
    Vermutlich hält ja der Reaktordruckbehälter. Sollte aber ein Flugzeug vom nahe gelegenen Flughafen dort rein stürzen, müssen die Zürcher auf Südwind hoffen, sonst verlieren dann ihre €2 Millionen teuren Wohnungen schnell an Wert.
    Na ja, immerhin hat man beim Strom bis dahin ein paar Rappen gespart.

    ...na ja mal wieder grünes Propagandagedöns - das geht auch anders, insbesondere wenn es es um die Sicherheit der schweizerischen KKW's geht: Sicherheit der Kernkraftwerke...halt Fakten und keine Mythen...

    ich zitiere auch immer den Metzger wenn ich zeigen möchte wie toll die Tiere es finden die Kehle aufgeschnitten zu bekommen.
    Arm wenn man keine neutrale Quelle findet...

    ich stelle dann immer die Gegenrechnung auf.
    Deutschland hat etwa 40 Millionen Haushalte, demnach 40 Millionen Elektroherde und mind 40 Millionen Kühlschränke.

    Gekocht wird mittags, also um 12 hat das Essen fertig auf dem Tisch zu stehen.
    40 Millionen mal 11 kW sind 440GW plus anlaufstrom von etwa 80GW anlaufstrom für die Kühlschränke. Das ganze bei derzeit 66GW Leistung im Netz!

    Wieso haben wir nicht täglich den Blackout?