Beiträge von Willy54

    Hallo Spezialisten,

    ich will keinen anderen Speichertyp kaufen, sondern den 10,2 Kwh BYD HV - Speicher so erweitern, daß ich nachher 2x5 oder 2x6 Speichermodule habe, einen SMS SBS 5.0 habe ich in Betrieb.

    Geht diese Erweiterung, wie wird es technisch ausgeführt und wie hoch sind die Verluste gegenüber dem heutigen 10,2 Kwh Speicher ?

    Grüße

    Willy54

    Hallo Dolomitenmann,

    meine Überlegung war jetzt - da 9Module/11,5 Kwh nicht gehen mit SMA - noch weitere Module zu kaufen plus Steuereinheit. Entweder 2 oder 4 zusätzliche Module zusammen mit den 8 vorhandenen, dann wären es 2 Speicher mit 2 x 5 oder 6 Modulen. Gibt es bei so einer Lösung auch technische Probleme und was ist deine/eure Empfehlung ?

    Grüße

    Willy54

    Hallo Forumsspezialisten,

    ich habe meinen BYD - HV Speicher mit 8 Modulen/10,2 KWh jetzt 1 Jahr in Betrieb und bin am überlegen, diesen zu erweitern, da sich der Bedarf durch mehr Personen im Haus deutlich erhöht hat. Ursprünglich wollte ich 11,5 Kwh installieren lassen, was aber mit dem SMA SBS 5.0 technisch damals nicht ging.

    Fragen dazu:
    Kann der SMA SBS 5.0 jetzt eine Erweiterung des Speichers auf 11,5 Kwh technisch umsetzen oder ist damit in nächster Zeit zu rechnen?

    Wie könnte ich meinen Speicher technisch und wirtschaftlich am sinnvollsten erweitern, z.B. umstellen auf 2 x 5 Module/6,4 oder 2 x 6 Module/7,7 Kwh? Könnte diese Speichererweiterung der SMA SBS 5.0 technisch ermöglichen ?


    Grüße und Danke für eure Antworten

    Willy54

    Wäre es möglich - sofern sich in Bezug auf die 11,5 Variante nicht tut - den vorhandenen Speicher um 2 Module zu erweitern um dann 2 x 6,4 KWh Speicher zu erhalten?


    Grüße

    Willy

    Hallo Forumsspezialisten,

    gibt es etwas neues zum Thema Kompatibilität BYD HV - 11,5 KWh und dem SBS 5.0 von SMA. Ich würde meinen Speicher gerne um ein Modul erweitern.

    Danke und Grüße

    Willy

    Hallo Ihr Streithähne,
    ob nun Passivhaus oder KFW 40/40+ ist doch nicht entscheidend, beides sind sehr gut gedämmte und auf Energieeinsparung ausgelegte Bauweisen, die vor allem auch Zukunftsfähig sind. Bei mir hat die KFW - Berechnung einen Qp - Wert von 8,9 KWh/m²a ergeben, mein Hausbauer (Massivholz) hat im Standard einen Wandaufbau, der KFW 40 entspricht. Wenn ich dann für 2 Wohnungen 30000€ Tilgungszuschuß bekomme, davon 10000€ für den Speicher ist es für mich keine Frage, so zu bauen. Wenn morgen ein neues Smartphone auf den Markt kommt, werden ohne mit der Wimper zu zucken 1000€ auf den Tisch gelegt, öfters auch mehrfach für die ganze Familie, aber für Ernährung, Umwelt usw ist alles zu teuer. Bei vielen Beiträgen hier im Forum wird oft mit größter Vehemenz und oft auch Rechthaberisch nur auf die Wirtschaftlichkeit gesetzt, Umweltbewußtsein und Verantwortung dafür wird immer wieder negativ bewertet. Jeder muß für sich selbst entscheiden, was er mit seinem Geld macht bzw. sich leisten kann, ich mach z.B. keine Kreuzfahrten mit Schwerölkreuzern und lamentier dann daheim wieder, wie die Umwelt doch belastet wird.


    Gruß
    Willy54

    Zitat von MBIKER_SURFER

    Und es wären ja mit KfW Förderung und Speicher eben sowieso 50% Begrenzung lebenslang!


    Gruß
    MBiker_Surfer


    Hallo MBIKER und zur Info für alle am Thread Beteiligten
    bei KFW 40+ mit dem Programm 153 können 60% eingespeist werden, ich weiß nicht, wie oft du noch deine falsche Behauptung mit 50% verbreiten willst. Ich baue grad auch 40+ und weiß, was in den Bedingungen steht.

    Gruß
    Willy54