Beiträge von Strumpfbrand

    So, letztes Update, der Solarteur hat laut eigener Aussage mit dem Hersteller diskutiert und folgende Aussage gemacht:


    Die neuen Module, die bei mir verbaut wurden, würden in jedem Modul die Induktionsschleife verhindern mit folgenden Bildern als Unterfütterung, siehe Anhang.


    "Der untere Teil ist mit dem oberen Teil parallel geschaltet. Daher entstehen bei der Verdrahtung keine Induktionsschleifen, da diese in jedem Modul aufgehoben werden."


    Helft mir mal, aber ich als Laie würde sagen, dass damit die globale Induktionsschleife doch immer noch aufgebaut wird. Oder sehe ich das falsch?

    Dank elohh wurde ich auf das Problem der Induktionsschleifen aufmerksam gemacht, das hatte ich irgendwie in der FAQ pflanzes überlesen. Ich vermute stark, dass das mein Solarteur (der gleiche wie elohhs) nicht beachtet hat. Meine Anlage steht und läuft seid 25.08., endgültige Abnahme und Zählersetzung ist morgen, Mittwochfrüh. Sprich, Solarteur und Netzkollege kommen beide vorbei.


    Was nun tun? Kabel sind alle verlegt bis zum Keller. Ich vermute mal, dass eine Umverlegung zur Vermeidung einer Induktionsschleife nicht ohne großen Aufwand gemacht werden kann. Aber ich will es auch nicht einfach so abnehmen mit dem jetzigen Wissen. Was tun? Gibt es eine einfachere Möglichkeit, ohne die 2 Stringverteilungen "kaputt" zu machen?


    Man, das sollte doch ein Laie nicht dem Solarteur sagen müssen, oder?

    Ich habe das Bild gemacht und du darfst es gerne in der Galerie verwenden.


    Module: 30 x Bauer BS-330-6MHB5EL Blackline mit 330Wp, also 9.9kWp

    Wechselrichter: SMA STP 10.0-3AV-40


    Es wurde komplett einlagig montiert (auch die drei quer gelegten am First) und wie man auf dem Bild sehen kann, wirklich sehr nah an Ortgang, First und Traufe. Mehr geht beim besten Willen nicht auf dem kleinen Haus (außer mit finanziell nicht vertretbarem Aufwand auf Krüppel). Was ich auch gelernt habe: Die 2cm Modulabstand gelten nur quer, nicht vertikal, die haben direkten Kontakt. So hatte ich natürlich ein 8cm mehr Puffer als gedacht in der Höhe.


    Vielen Dank.


    Und vielen Dank für eure vielen Ratschläge und dieses tolle Forum. Das hat mir sehr geholfen. Und tut es noch.


    Solarteur kann ich bisher auch nur empfehlen. Wir haben die Anlage kurz eingeschaltet, um zu testen, ob alles läuft. Jupp, tut es. Jetzt warten wir auf den Termin für den 2RZ. Dann kommt der Solarteur zusammen mit dem Kollegen vom NAB.

    So, habe das Angebot jetzt angenommen mit SMA und SHM2.0 für 70%weich.


    Anbieter war vor Ort und hat auch den Zählerschrank angesehen und für gut befunden. Erst hieß es noch, da könne ich nicht 30 Module, sondern nur max. 25 installieren, am Ende hat er aber doch die 30 als machbar angesehen, Mir kam er sehr kompetent vor und hat auch nicht versucht, mir Speicher anzudrehen, nachdem ich den kategorisch ausgeschlossen hatte.


    Soll noch im August auf dem Dach sein. Laut seiner Auskunft käme im Idealfall der Mann mit dem Zähler am selben Tag, an dem sie fertig sind, soll zwei Tage brauchen.


    Jetzt kommt pflanzes FAQ-Reinpfeifen, Teil2 für den ganzen Folgekram. Mal schauen, wie ich da durchsteige.


    Ich sage jetzt schon mal vielen Dank für die kompetente und schnelle Hilfe hier im Forum. Kann sein, dass ich noch weiternerve. ;)