Beiträge von churchi

    Dieses selbst kalibrieren hast du hiermit erlebt. Der prognostizierte SOC und der tatsächliche SOC wurden angepasst als er merkte, dass er leer is...


    Da hab ich das erste mal meine Theorie niedergeschrieben und mittlerweile wurde es 2x bestätigt:

    Naja wennst scho länger nicht mehr komplett aufgeladen und komplett entladen hast, dann is die SOC Schätzung einfach zu falsch über längere Dauer...

    Den GEN24 zählt die kWh rein und raus, aber hört halt auf bei x %.

    Wenns im Mai eher in der einen Richtung falscher war und im Juni in der anderen Richtung könnt das scho sein...


    Man sollte die BYDs auf 5-100% belassen - ansonsten gibts Probleme.

    Bei 100% wird ausgepeakt bis 3.7V. Danach fällt fie Zellspannung aber ab und es is nimma schlimm was die Spannung betrifft.

    Bei 5% is noch einiges drin, sodass er da weit weg von einer Tiefentladung is.

    Ich flüster mal was:

    In den Netzeinstellungen vom GEN24 (wo man nur mit einer speziellen Nummer rein kommt) kann man die Rampe, mit der der GEN24 wieder die Leistung aufs Netz fährt, einstellen.

    Standardmäßig ist die bei 0.16%/s.

    Der Code ist nicht das Problem...

    Wenn er schneller wieder volle Leistung fährt kann man die Auswirkungen der buggy SW ein bisschen mildern.


    Fein wärs, wenn Fronius den Fehler behebt (und keine neuen einbaut) und die SW zur Verfügung stellt. Dann müsst man garnicht nach solchen Wegen suchen...


    Fronius Forum TEAM Was is besser: Behebung des Fehlers durch einen Hotfix, oder den genervten Kunden nach Lösungen suchen lassen die dann die Konformität beeinflussen?


    Ich hab die Möglichkeit gefunden, aber nicht getestet/probiert, da aktuell der 1143 weniger häufig auftritt. In diesem Teil des GEN24 will ich nicht herumwerkeln wenns geht.