Beiträge von Dr.Looping

    So, bevor ich ins Bett gehe:


    Besten Dank an alle die, die mir bestätigt haben, dass die heutige Leistung absolut normal/durchschnittlich ist. Mehr wollte ich heute garnicht und meine Frage sollte auch nicht ausdrücken, dass ich mit der Angezeigten Leistung unzufrieden bin.


    Besten Dank auch an alle die mich damals in dem ewig langen Beratungs-Thread beraten haben. Ich habe euch nicht ganz ignoriert. Das Süddach hat tatsächlich 12 Module. Angeschlossen wurden hier aber nur 10 wegen ... ihr wisst schon.

    Das Norddach ist in Planung und soll dann in 12 Monaten (ja ich weiß, keiner weiß wie EEG dann aussieht und welche Module dann verfügbar sind) ergänzt werden. Mit welchem Wechselrichter werden wir dann sehen, ich werde euch dann sicher um Hilfe bitten :).


    Und macht euch keine Sorge, mehr geht wirklich nicht aufs Dach. Walmdach ist für PV einfach nicht optimal...

    Hallo in die Runde,


    meine Anlage haben wir heute in Betrieb genommen. Mein Installateur verbaut normalerweise Kostal, ich wollte (aus einem bestimmten Grund) einen SMA STP 10.0 sowie einen SHM2.0. Soweit so gut, allerdings kennt er sich nicht aus, es ist mein "erstes Mal" und SMA selbst hat mit eine Anleitung gesendet in der Begrifflichkeit auftauchen die es in meinem Sunny Explorer oder auf der Seite des STP 10.0 so nicht gibt (alt?).


    Die Frage ist jetzt wie ich die 70% dynamisch richtig einstelle.


    STP 10.0 sieht aktuell so aus:



    SHM 2.0 sieht aktuell so aus:


    Kann mit jemand helfen?

    Du hast 3 unterschiedliche Ausrichtungen, d.h. zu keinem Zeitpunkt liegt die maximale Leistung aller Module gleichzeitig an. Das ist eher ein Vor-, kein Nachteil, so ist der Ertrag etwas mehr ueber den Tag verteilt.


    Und es ist halt nicht mehr Juni, sondern September. Ich finde 6 kW Spitzenleistung um die Zeit in Ordnung.

    Genau darum geht es ja, ich will einfach nur wissen ob das was ich da erzeuge zu den Möglichkeiten der Anlage passt. Wenn man da keine Erfahrungswerte hat wird das schwierig, daher der Thread. DANKE

    Grüße in die Runde!


    Gleich vorweg, ich habe kein passendes Unterforum für meine Frage gefunden. Da dies hier mit Abstand aber das meist belebteste ist versuche ich es hier. Die Moderatoren mögen den Thread gerne passend verschieben.


    Ich habe heute meine Anlage in Betrieb genommen.


    9,750kWp

    10 Module á 325Wp Neigung 25° in Richtung -60°

    10 Module á 325Wp Neigung 25° in Richtung 30°

    10 Module á 325Wp Neigung 25° in Richtung 120°


    Wechselrichter SMA Sunny Tripower 10.0

    Zusätzlich ein SMA Sunny Home Manager 2.0


    Walmdach sonst absolut kein Schatten durch andere Bebauung, Vegetation oder ähnliches.

    Heute ab Mittag Sonne pur, keine Wolke am Himmel, optisch liegen alle Module in der Sonne.


    Jetzt die Frage, der SMA SHM 2.0 zeigt mir den ganzen Tag kein Ertrag höher rund ca. 6000W. Ist das bei der Anlagengröße okay oder passt was nicht? Ich hätte aus dem Bauch bei voller Sonne am Mittag mit deutlich mehr gerechnet/erwartet, habe aber keine Ahnung und möchte mich hier rückversichern.


    Auszug SHM 2.0


    Auszug Sunny Tripower 10.0 direkt

    Servus Maverick, ich hoffe ich erreiche dich durch das Zitat.

    Ich habe heute unsere Anlage mit Sunny Tripower 10.0 und Sunny Home Manager 2.0 in Betrieb genommen. Mein Installateur und ich haben uns durch die vielen Seiten bei der Inbetriebnahme geklickt, mir ist jetzt aber nicht klar ob ich die 70% Wirkleistung auch wirklich dynamisch regele.

    Mir scheint deine Anleitung aus 2018 ist ggf. etwas alt, zumindest finde ich einige Begrifflichkeit bei mir so nicht mehr.


    Unter Konfiguration -> Geräteübersicht -> Parameter

    Maximale Wirkleistung 10000 W 01.01.2008 19:20:10 [Blockierte Grafik: https://www.sunnyportal.com/Images/history16.png]
    Nennwirkleistung WMaxOut 10000 W 01.01.2008 19:20:11 [Blockierte Grafik: https://www.sunnyportal.com/Images/history16.png]
    Betriebsart Wirkleistungsvorgabe Aus 17.09.2020 10:07:39 [Blockierte Grafik: https://www.sunnyportal.com/Images/history16.png]


    Unter Konfiguration -> Anlageneigenschaften -> Parameter und schaust ob unter "Begrenzung der Wirkleistungseinspeisung" die 70% eingetragen sind.

    Begrenzung der Wirkleistungseinspeisung max. 70 % der Anlagenleistung (entspricht 6,825 kW)

    Passt das oder muss ich was anpassen?

    Ich würde die Jinko nehmen. Allblack hat immer weniger Leistung als "normale".

    Wenn das die Vollbelegung ermöglichen kann verstehe ich deine Überlegung.

    Sagen wir mal so: Selbst wenn jetzt nicht ALLES belegt wird, so wäre eine Erweiterung später optisch verträglicher. Denn Allblack ist eben Allblack.


    Vielen Dank für deine Einschätzung

    Jetzt bräuchte ich noch einen Tipp bzgl. der Module erlaube mit mal Monsmusik  Green_Pirate und andreb zu verlinken, sonst geht das am Ende unter.

    Wenn ich das besser in einem neuen Thread thematisiere, dann bitte um kurze Info.


    Der Wunsch sind ganz schwarze Module. Angeboten wurden mir:


    • Jinko Solarmodul Cheetah HC MonoPERC N-Type, sw HC N-Type AB 325W


    oder für rund 20€/kWP mehr


    • Astronergy Solarmodul mono perc PV-Modul325W mono bl CHSM60M-HCBL325WpMC4


    Ganz schwarze Module mit mehr Leistung sind wahnsinnig viel teurer (ca. 324€/kWp), weshalb ich mit den 325kWp pro Modul zufrieden wäre.

    DANKE!

    Ich bewundere mich gerade für meine Engelsgeduld.

    Ich insbesondere dich und Green_Pirate auch, aber auch alle anderen die hier mitgeholfen haben waren wirklich extrem geduldig. Aus anderen Foren kenne ich das anders und es spricht wirklich für euch.

    Ich nehme es mir zu Herzen und hoffe mit meinem Wissen anderweitig helfen zu können. Danke!


    Auch besten Dank an pflanze für die super Zusammenfassung. „Goldwert“ ist gar kein Ausdruck, in Anbetracht der Fehler die man als Ahnungsloser machen kann.