Beiträge von sportyPferd

    Bei einer 300Wp-Anlage kann man ggf. 200kWh pro Jahr nutzen. Das bringt dann 60€ im Jahr. Bei einer 600Wp Anlage nutzt man ggf. 400kWh im Jahr. Das bringt dann 120€ im Jahr.

    Meine 300Wp hat 320kWh gemacht, davon wurden 18kWh eingespeist.

    Eine 600Wp hätte bei mir zwar 640kWh gemacht, aber auch 200+++kWh eingespeist. Insofern ist das eine reine Milchmädchenrechnung von dir! ;):P

    Nichts gegen einspeisen, aber hier gehts ja um Selbstnutzung, und da kommt es halt immer auf den jeweiligen Fall bzw. Haus/Wohnung an ... :):thumbup:

    Dabei habe ich mich sowohl von der Idee des Aufständerns als auch von der Idee des Auflastens verabschiedet.

    Bissl aufständern schadet nicht... :)

    Willst du andauernd "rumkärchern" da? Deine errechnete Leistung ist ja für saubere Module...


    "Drahtseilverbund" laienmäßig gemacht mit Paletten usw. ist mMn nach "so naja" bzw. unvernünftig.. :shock:

    Danke, könnte man das auch für nicht Elektriker übersetzen?

    Mit "AC UES" meint der wahrscheinlich Überspannungsschutz. Das ist zwar meistens empfehlenswert, aber nicht ultimativ nötig (hast halt Pech gehabt, wenn Überspannung was kaputt macht...)

    APZ ist für eine Kommunikationsschnittstelle ("Telefon" zum Netz). Das kann man afaik aber auch außerhalb vom Zählerschrank unterbringen, wenn es dadurch einfacher wird.

    Dimplex empfiehlt bei Seenähe die Montage auf der Seeabgewandten Seite des Hauses im Handbuch.

    Ich kenn Dimplex nicht, aber das liest sich unlogisch für mich. Wenn Salz usw. in der Luft ist, wird eine Hauswand das wohl kaum wegblocken wenn eine WP Luft ansaugt...

    Da würde ich mal durch die Gegend laufen und mir die vorhandenen LWWP ansehen. Es gibt bestimmt schon welche die einige Jahre stehen.

    Nö, zumindest hab ich in der Gegend noch keine gesehen. Hab nur Heim-Klimagerätvergleiche, und die haben ja weniger Laufzeit übers Jahr hier... Und wenn die Korrosion nach 7-10 Jahren oder so den Wärmetauscher vernichtet, ist es mMn zu kurze Betriebsdauer... :| (Ich glaub ich bau mir ne neue Gasbüchse lieber ein erstmal... =O )


    mike123 mach mal deine Elektrik fit. Ist ja schlimm sowas, ob WP oder nicht... :P

    So Korrosionsspray gleichmäßig bei einem Hochleistungswärmetauscher anzuwenden stell ich mir schwierig vor, bzw. dass das Zeug auch an alle Stellen kommt... Eine Schicht davon würde doch auch die Wärmetauschfähigkeit reduzieren?! :/


    Die "Supermarktwärmetauscher" sind wohl anders ausgelegt in Bezug auf Lamellenabstand, Fläche usw. (und auf Verschleiß in Seenähe in der Kalkulation) glaub ich... :/

    Also lieber an der Aussenwand vom Haus als unterm Terassendach? Sollte er von einer Holzwand einen Abstand weg sein?

    Du willst einen vergossenen Modul-WR benutzen oder? Dafür gilt mMn:

    1. Schatten
    2. Windkühlung und "bissl" Abstand zum Modul

    eine Garage wäre sicherlich ein optimaler Ort, sofern entsprechend belüftet.

    In einer Garage ist niemals so eine gute Luftkühlung wie draußen. Modul-WR in einer Garage sind meistens das Gegenteil von optimal. (Ich hab dazu mal vor einiger Zeit eine längere Diskussion hier geführt, wo mein Standpunkt nicht überzeugend widerlegt wurde... :) )