Beiträge von sportyPferd

    Für die die Interesse haben, aber sich mit dem technischen nicht rumschlagen wollen. ...

    Wenn man Interesse hat, muss man sich mit technischen Sachen auseinandersetzen.


    Wenn man hier schon liest, dass solche Optimierer an Modulwechselrichtern eingesetzt/ausprobiert werden, erst recht...

    Bei irgendwelchen "crazy" String-Konstellationen sind die Dinger eventuell hilfreich. :/


    Allein schon, dass so wenig über die Funktionsweise gesagt werden kann, macht mich skeptisch. bedlam konnte nichtmal in den Datenblättern was zu "Eigenverbrauch" finden.


    Allgemein sind die Dinger für mich wie Homöopathie, bis mir mal jemand zeigt, wie die was genau machen...

    Edit: Tigo Ambivalenter : Was machen diese Tigos denn mit PWM um den Ertrag zu steigern? Dein Bild oben erklärt mir das zumindest nicht.

    Theoretisch könnte der VDE in seinen Anwendungsregeln oder der VNB in seien AGB (oder wo auch immer) irgendwo in einem Nebensatz unterbringen, dass man zur Gewährleistung der Sicherheit des Netzes einmal im Monat nackt um sein Haus rennen muss.

    Nein. Weil das Quatsch wäre.

    Auf einem anderen Blatt steht aber, ob sämtliche Vorgaben des VDE eingehalten werden müssen oder ob einige nicht "unwirksam" sind.

    Wenn du meinst, in den Normen steht Quatsch drin, kannst du das ja mal juristisch überprüfen lassen ob das unwirksam ist ;)

    Nimm es einfach zur Kenntnis: Die Überspannungsfrist ist Fakt. Unstrittig

    Nö, das nehm ich ganz sicher nicht zur Kenntnis, weil es nämlich Quatsch ist. :P

    Wieland vs Schuko heißt: Wieland sorgt bei der Netztrennung, wie Festverkabelung mit Sicherung, für ein redundantes System. Schuko nicht.

    Redundantes System?!? Wie jetzt!?! Was hat Schuko vs. Wieland mit Redundanz zu tun? :/

    Das man seit 2018 einen Überspannungsschutz verbauen muss steht glaube ich außer Frage.

    Das glaubst du, es ist aber nicht so. Edit: Wir reden ja hier nicht von Neubauten, sondern von "Anlagenerweiterung"...

    Eingesetzt werden Akkus aber eben auch nur dann, wenn es wirtschaftlich /sinnvoll ist.

    Na klar, es werden niemals unsinnigerweise Akkus irgendwo eingesetzt. :/

    Synfuels" für breitere Anwendungsmöglichkeiten in Zukunft ?!?

    Es werden Oberleitungen über Autobahnen gebaut (jetzt noch Testweise) um Akkus in LKWs während der Fahrt aufzuladen.

    Für Schwerlastverkehr z.B. sehe ich durchaus Anwendungsmöglichkeiten...

    Es wird halt kaum gelingen, "grünen Wasserstoff" zu etablieren, so lange eine andere Herstellung günstiger ist.

    Ist es gelungen, EE wie z.B. PV zu etablieren, obwohl andere Sachen günstiger waren? ;)

    Hopfen : Wofür, mich nicht mit Affen zu vergleichen? :/

    Es ist immer eine "gute" Argumentationsstrategie, Quatsch zu schreiben und dann zu fordern, dass der andere das Gegenteil beweisen soll. Das wird gern gemacht mancherorts, hier im PV-Forum jedoch eher nicht afaik...


    Wenn du aus der Norm zitierst, mache ich mir vll die Mühe, in der Uni-Bibliothek zu gucken.

    (Wieso zum ... sind die Normen eigentlich nicht öffentlich verfügbar?!? X( )

    Hopfen : Bitte vergleiche mich nicht mit einem Affen... ;)


    Dass man beim googlen mit so einer Suche zuerst (bzw. nur) die Ergebnisse findet, die Quatsch erzählen für Geld, verwundert mich erstmal überhaupt nicht.

    Du behauptest also, wenn ich morgen einen Elektriker beauftrage, z.B. eine neue Lampe zu installieren, dann muss überall Überspannungsschutz dazu gebaut werden im ganzen Haus, weil ja "die Anlage" verändert wurde? :/