Beiträge von jackthepack

    Danke für die Rückmeldung. Die Wirtschaftlichkeitsrechnung habe ich gemacht. Da Grundgebühr bei meinem Anbieter für den WP-Tarif sehr gering ist, lohnt sich die Kaskade. Allerdings möchte ich im Winter den wertvollen Sonnenstrom lieber für den Haushalt nehmen und dann eben von dem günstigen WP-Tarif für die WP profitieren.


    Kann man das System aus Plenicore plus, Kostal Energy Smart meter und BYD Speicher so trimmen, dass diese konfiguiert werden können, z.B. im Nov - Feb soll die WP nur Netzstrom beziehen, in den Sommermonaten nur Solarstrom und in der Übergangszeit z.B. in der Reihenfolge für Solarstrom: 1. Haushalt, 2. Batterie, 3. WP UND: Wärmepumpe bekommt keinen Strrom aus der Batterie? Geht sowas?

    Hallo zusammen,


    meine Anlage läuft nun, bestehend aus 9,9 kwp mit Plenticore plus und 10,2 BYD. Ich habe eine Wärmepumpe, die aktuell noch auf einem separaten Zähler läuft, um von dem günstigen WP-Tarif zu profitieren. Im Laufe des Jahres bieten unsere Stadtwerke eine Kaskadierung an und ich bin am rechnen, ob sich das lohnt.

    Im Prinzip würde ich gerne wissen, ob man die WP im Sommer (für Warmwasser) und in der Übergangszeit mit PV-Strom betreiben kann, in den sonnenarmen Monaten wiederum voll auf den Wärmepumpentarif. Im Januar möchte ich den Sonnenstrom als Haushaltsstrom nutzen, da ich diesen teurer einkaufen muss. Im Dez und Jan speise ich ja mit dem o.g. System nicht ein.


    Meine Frage: Kann ich dem System irgendwie sagen, wann er die Wärmepumpe bei einer Kaskadierung mit PV-Strom betreiben darf und wann er trotz Ladung der Batterie und vorhandenem PV-Strom doch lieber den WP-Strom aus dem Netz ziehen soll?

    Hallo zusammen,


    leider habe ich keinen entsprechenden Beitrag hier gefunden, daher eröffne ich ein neues Thema.


    Seit wenigen Tagen bin ich stolzer Besitzer einer PV Anlage mit Kostal Plenticore plus und BYD Speicher HV 10.2.


    Tagüber lädt der Speicher auch schön auf (zumindest auf 20 - 30 Prozent) und ich kann abends ein paar Stunden damit leben. Was mir die letzten Nächte aufgefallen ist:

    Er entlädt abends bis 5 % und hört dann auch. Irgendwann nachts fällt die Ladung auf 4 %. Irgendwann später lädt er sich dann aus dem Netz nach, zieht bis zu 7 KW, um den Speicher auf ca. 8 % zu laden. Das hat er die letzten 3-4 Nächte gemacht. Bis zum nächsten morgen fällt die Ladung kontinuierlich wieder auf 5 %.

    Die Einstellung ist:


    SoC (min.): dynamisch

    Intelligente Batteriesteuerung: an


    Was kann ich tun, um die nächtliche Ladung zu vermeiden? Immerhin kommen da jede Nacht (teuer bezahlte) 0,6 kwh zusammen.


    Ist es normal, dass die Batterie eine kontinuierliche Entladung von mehreren %/Nacht aufweist oder ist das am Anfang so?


    Vielen Dank schon mal!