Beiträge von ks_b

    Sorry, son Gehampel macht mich krank im Kopp.

    Mal ehrlich, bei den letzten Posts sehe Emotionen nur bei Dir. Dafür wirst Du Deine Gründe haben, nach meinem Eindruck aber auch einige Reflexzonen.


    Gehampelt hat hier aber definitiv niemand und ich habe auch nicht gelesen, dass hier jemand den Herstellern oder konkret RCT Unfähigkeit attestiert. Und wahrscheinlich jeder hier im Forum war oder ist in irgendeinem Thema "Professioneller".


    Egal wie Du es im persönlichen Umfeld empfindest: PV-Zubau im 1. Halbjahr 3,9 GW (+34% gegen 2021).
    Es ist also nicht so, dass es nur Probleme und kein Material/Personal usw. gibt.

    Und vermutlich liefert RCT in diesen Monaten auch Neuware aus.


    Bei der (gesetzlichen) Gewährleistung (inkl. der im Kontext als üblich zu bezeichnenden Zumutbarkeitsfristen) nicht über einen good will act des Herstellers. Und falls Plan "A" des Herstellers (Reparatur) nicht dementsprechend funktioniert, muss er eben einen Plan "B" (z.B. Neugerät) aufsetzen. Der Kunde hat für diese Rechte bezahlt. Das muss man ohne Emotionen auch so ansprechen können.


    Ich kann auch nicht recht glauben, dass Du die Erwartungen bzgl. Vertragstreue als professioneller Installateur gegenüber Deinen Kunden nicht auch hast und wenn Du Dir beispielhaft mal vorstellst, dass Dein Firmenfzg. wegen eines fehlenden Ersatzteils nicht mehr nutzbar ist ...

    Wenn man von einer wirtschafltichen Lebensdauer der Module von 30 Jahren ausgeht, kommen m.E. sehr viele PV-Besitzer irgendwann in die Situation eine Reparatur bzw. einen Gerätetausch zu benötigen.


    Schweizer Feldstudie: Mehr als 50 Prozent der Wechselrichter und Leistungsoptimierer bis zum 15. Jahr ohne ertragsrelevante Fehler
    Die Berner Fachhochschule untersucht die Lebensdauer von Wechselrichtern und Leistungsoptimierern in einer Photovoltaik-Anlage. Erste Ergebnisse…
    www.pv-magazine.de


    Die (zeitnahe) Reparatur der eigenen Geräte sollte daher m.E. ein elemtarer Teil des Geschäftsmodells eines kleinen Herstellers sein und nicht ein lästiges Übel, weil sich am Markt sonst niemand um die Reparatur der wenigen Geräte kümmern will. Bei RCT kommen mir das langsam Zweifel.


    Leider ist meine Anlage auf Anweisung von RCT total down. Nach ettlichen CAN-Timeouts zur Batterie, die sich nach Minuten bis Stunden selbst "behoben" haben, konnte an der verformten Isolation am Stecker des Netzwerkkabels zur Batterie eine Wärmeentwicklung nachvollzogen werden. Durch geschmolzenes Material oder ev. ein Verschweißen der Kontakte kann der Netzwerkstecker auch nicht mehr gelöst werden. Ein Weitebetrieb, auch ohne Batterie, wurde untersagt.


    Das neue Portal bietet hier wenigstens eine schöne Liste, wann für wie lange ein Fehler bestand. Wenigstens hier ein kleiner Fortschritt für den Endkunden.

    Ich bin Stand heute bei Tag 63 und immer noch kein Austauschgerät in Sicht.

    Lag Dein Schaden in noch innerhalb der Gewährleistungsfrist (2 Jahre), welche ja gegenüber Deinem Installateur greift?
    Der könnte Dir (in dem Falle mir) zur Vertragserfüllung ja ein neues, anstatt einem reparierten Gerät bereitstellen.

    Ich bin mit dem Installateur zwar sehr zufrieden, aber der hätte sicher einen anderen Hebel als ein einfacher Endkunde.

    Nach meiner Erfahrung ist die Netzwerkschnittstelle des RCT-WR nicht gerade leistungsfähig.
    Parallel Zugriffe - z.B. Handy-APP offen und RCT-Portal oder aber Zugriff durch Raspberry - führen schnell zur Rückgabe unvollständige Datenpakete. Was dann angezeigt wird, hängt von der Fehlerbehandlung der Anwendung ab.
    Du kannst ja mal versuchen die Fall zu provozieren. Falls dann im Portal Nullen angezeigt werden ...

    Die WLAN-Schnittstelle ist diesbezüglich auch nicht der Renner. Seit der Umstellung auf LAN, läuft die APP wesentlich flüssiger.

    Ich habe zwischenzeitlich bei RCT nachgefragt. Dort wollte man auf das Thema nicht eingehen und hat auf die "interne" Solarprognose verwiesen (KI und ganz toll). Ist vielleicht eine Frage des Anspruchs.


    Bin gespannt, was Du aus der App liest. Übersteigt an dieser Stelle auf jeden Fall meine einschlägigen Kompotenzen.

    Am Ende bleibt aber immer noch das Altern des Flashspeichers mit jedem Schreibvorgang, sofern man häufiger den tagesoptimierten SoC-Verlauf ändert.


    Solcast kannte ich noch nicht. Ich habe mir einen Account erstellt, die Side angelegt und den Adapter PV-Cast in iobroker installiert, komme aber spontan nicht mit der Bedatung der Instanz klar. Vermultich referenziert IP-Adresse und user auf localhost (Adapter ist grün).


    Aber wie bekommt man den Bezug auf die Solcast-Side und -Daten?

    Könntest Du mir da bitte weiterhelfen oder wie holst DU Dir die Daten in den iobroker?


    Danke und Gruß


    Hallo,

    hat schon mal jemand die Vorgabe des SOC-Ziels entsprechend dem Menüpunkt "Gerät/Batterie/SOC Zielauswahl/Extern" genutzt?

    Hintergrund ist der Umstand, dass mein Anlage (7 kWp in Südlage, 6 kW WR, 6 kWh Speicher) je nach Wetterbedingungen und nächtlichem Stromverbrauch trotz des Speichers in Abregelung geht (Speicher 97% und 70% Abregunglungsgrenze erreicht). Für sonnige Tage ist damit zu Tagebeginn ein niedriger SOC sinnvoll, für bewölkte Tage entsprecht eher nicht. Ist soweit ja sicher bekannt.


    Das Steuern über ".../SOC Zielauswahl/Zeitplan" bzw. die Anpassung der Zeiten/daten erzeugt aber jeweils einen Schreibvorgang im Flashspeicher und trägt damit zu dessen Alterung bei (mittlere zu erwartende Lebensdauer und Streuung der Lebensdauer des verbauten Flashspeichers ist mir nicht bekannt, aber sicher begrenzt).

    Schöner wäre, nur Inhalte im flüchtigen Speicher zu modifizieren und Anpassungen damit ev. auch ohne Reboot des WR vornehmen zu können.

    Über die Option ".../Extern" könnte eventuell ein entsprechender Zugang angelegt sein. Ich konnte aber bisher leider keine Doku oder Anwendungsbeispiele finden.


    Kann mir hier jemand mit Details oder Quellen weiterhelfen?
    Hat das schon mal jemand bei RCT das SOC-Ziel bzw. den zeitlichen -Zielverlauf über iobroker o.ä. als externe Vorgabe geschrieben.

    Ich kenn seither nur lesende Anwendungen.


    Danke und Gruß