Beiträge von Cybeth

    Moin! Ich habe 3,7 kWp verbaut. 12 Axitec Blackpremium Module günstig geschossen und dazu einen SB4.0-1AV-41.


    IBC Profile + Dachhaken Alu von Würth, 3 fach verstellbar + Kabelkram und Schrauben + Hager Verteilerkasten, Sicherungen und alles was dazu gehört.


    Alles Neuware, Kosten insgesamt 2700,- Euro. Komplette Selbstmontage

    Die Netzentgelte und sonstige scheinheilige Gebühren die man auf die kWh aufgeschlagen hat, sind nichts weiter als pure Abzocke und Verarsche, wenn man das mal grob ausdrücken möchte.


    Die entgangen Milliarden der Energiekonzerne, aus den alten Verträgen, die durch Merkel mit ihrer Paranoia kurz vorher noch unterzeichnet wurden und jetzt dem Dummvolk auf´s Auge gedrückt werden, damit man nichts eingeklagt werden muss. Das ist kriminell und nicht der Stromkunde, der am Tag mal eben 2-3 kWh ins Netz einspeist, oder für den Eigengebrauch gleich nutzt!


    Wenn der Strompreis angemessen wäre, so um die 10 Cent kWh, gäbe es die Diskussion gar nicht. Weder den Ferraris rückwärts drehen lassen, noch NULL Steckdosen etc...

    Hier genau das gleiche. Plötzlich alle Daten der letzten 4 Monate weg.


    "Für den gewählten Zeitraum sind keine Daten verfügbar."


    Im Sunnyportal sind alle Werte noch vorhanden.


    Ich denke das hat mit dem Eintrag zu tun.


    10010 Neustart Diagnosesystem



    Sehr ärgerlich wenn alle Daten flöten gehen.

    Mit jeder eingespeisten kWh sparst du bares Geld und schonst die Umwelt. :)

    kannst du mir erklären, wie ich wegen Stromklau belangt werden soll, wenn ich einspeise?!

    Die rücken mit der GSG9 an, weil du Staatsfeind Nr. 1 bist :)


    Spaß beiseite. Speise ein und fertig.


    Mehr wie 40% würde ich aber nicht einspeisen, sonst bist du gleich bei den Stromanbietern ein Betrüger -und Krimineller und rufen an, warum du so wenig Strom verbraucht hast.


    Mach dich nicht verrückt und brauchst auch kein schlechtes Gewissen zu haben :)

    Logisch oder? Andere Länder haben vermutlich auch nicht so einen aufgeblähten Affenzirkus in den Großkonzernen, wo mindestens 30-50% Nichtskönner mit durchgeschleppt werden müssen, die am Monatsende ihren Lohn auf dem Konto haben möchten, mit NULL Wertschöpfung.


    Würde man das in D genehmigen, könnte man sich mit 3000,-Euro autark machen. Nach 3-5 Jahren hätte sich die PV komplett selbst finanziert.

    wir haben nur 1 Phase. Tatsächlich bin ich der Meinung, dass "saldierend" bedeutet, dass zwischen Energieerzeugung und Energiebezug ein Saldo errechnet wird. 5,5kWh/Tag Gesamtbezug - 2kWh Solarpower eingespeist = 3,3kWh dreht der Zähler am Ende des Tages vorwärts.


    Und wo ist das Problem? Darfst es halt nur nicht übertreiben. Du nutzt die Energie, die du selbst erzeugt hast. Wo es keinen Kläger gibt, da ist auch kein Richter und lass dich nicht einschüchtern, wie böse und kriminell du doch bist :)