Beiträge von solarpitt

    WAS ist eine "WP's mit COP um die 6-8%"??

    Wieder eine Bestätigung meiner Vermutung, wie oben geschrieben.

    Nur so die Frage, welcher Hersteller realisiert unter Normalbedingungen diesen Faktor? (und NICHT Prozente?)

    Und WAS ist "Glumps"??

    Ok, danke für die Zuschriften, wir sollten beide unsere Zeit für sinnvolleres nutzen!

    Wer heute beide Systeme am Dach verwendet hat für mich, sorry... einen Dachschaden oder beim Physikunterricht geschlafen.

    schreibt einer, der gestern noch selber von sich behauptet, keine Ahnung von der Materie zu haben...OH Gott. Fachkräfte eben, es ist schon echt erbärmlich, was hier abgeht....

    Und wie gesagt, auch wenn 100 Leute der Meinung sind 2+2 ist gleich 5, heißt das nicht, dass sie recht haben! Zeigt lediglich, dass sie in Mathe geschlafen haben!


    Einen sonnigen Tag, mit Elektroheizstab in der Badewanne, allen Halbwarmduschen!

    "wer im Neubau noch Heizkörper verbaut,

    dem ist eh nicht mehr zu helfen..."

    DAS nenne ich mal Rundumschlag....ok....eben wieder nur die Theorie... Sie kleiner Besserwisser, oder auch Theoretiker, oder was auch immer.....Sie glauben nicht, was in Neubauten so alles verbaut wird....Schließlich haben die Handwerker das immer schon so gemacht und das hat sich alles bewährt. Und bei dem neu modischen Zeugs weiß keiner wie lange es hält...und was nicht alles da gesagt wird. Und der gutgläubige Bauherr......vertraut auf diese "Experten", genau wie hier....wo das Ultimatum eben die WP ist. Und WANN hat sich so ein Ding, mal abgesehen von der Geräuschbelästigung zum Nachbarn hin (NICHT ZU UNTERSCHÄTZEN! WENN DAS TEIL DANN MAL IN DER NACHT LÄUFT!), amortisiert?? Bei den Strompreisen....und lass mal Schnee liegen...mal so 14 Tage....was macht dann die Solaranlage??

    Aber KEINER sagt, dass so was schlecht ist.....aber die Praxis zeigt, was los ist.. und wem eben 45 Grad warm Wasser reichen...bitte schön!

    Wie bei den modernen Autos, die ja mit 3-5l über 100km kommen, JA, im Windschatten des LKW mit 80 auf der Autobahn.

    Wenn DAS der Maßstab ist....ok

    Und wenn ein Kaminfeuer Luxus ist....sollte man über den Wunsch der eigenen Immobilie grundsätzlich nachdenken. Schließlich kommen auch mal wieder Zeiten mit anderen Zinsen! nur so nebenbei!

    Und allgemein gilt immer wieder, wer schmalspurig fährt, gar einspurig fährt ist immer, egal in welchem Bereich, verwundbar!

    "In dieser Konstellation steht der Nutzen jeden weiteren Wärmeerzeugers in keinem

    Verhältnis zu den Kosten, sei es (wasserführende) kaminöfen oder Solarthermie.

    Der Preis einer kWh Wärme lässt sich nicht weiter reduzieren, sie werden eher steigen,

    je mehr man hinzufügt."

    Und sofern noch jemand mit "normalen" Heizkörpern im Haus arbeitet...( Was nicht unüblich ist!!) bricht diese Aussage wie ein Kartenhaus zusammen...und eine Badewanne voll Wasser mit vielleicht 38°C ist auch nicht der Bringer....

    ok, wer es eben mag.

    Und wenn im richtig kalten Winter mit Luft-Wassr-WP arbeitet....der.weiss, was der Stromzähler macht! Somit ist ein (wassergeführter) Kamin die BESTE Wahl. vor allem das gemütliche Ambiente in der Stube...UNBEZAHLBAR!

    Soweit die Theorie.....Auch eine Brauchwasserrückgewinnung benötigt nicht nur 2 Rohre...so nebenbei.

    Es ist zu müßig und ich empfinden nach 2 Stunden des Beitritts hier...dass es scheinbar hier Leute gibt, die sich profilieren müssen und JEDE andere Aussage sofort , teilweise mit Dümmlichen Bemerkungen, an die Wand knüppeln wollen.

    Wenn man also ernsthaft sich über eine Äußerung 1000l auf 60°C zu erwärmen aufregen kann und nach dem "Sinn" oder "Unsinn" fragen muss...ist das nicht zielführend.

    Es gab da eine Anfrage eines Nutzers....was der EINE oder Andere von SEINEN Vorstellungen hält.

    DAZU hab ich einfach mal geschrieben aus MEINER Erfahrung. und DIE lasse ich mir nicht von Krümelkakkern zerreden!

    Ob Altbau oder Neubau......die Theorie ist immer wunderschön. ich bin beruflich damit beschäftigt, an NEUBAUTEN die Wärmedämmung zu prüfen und Fehlstellen aufzudecken. Also kommt mir nicht mit eurer Theorie. Ich weiss, was die Neubauten Wärmetechnisch wert sind!


    Seht es locker, leben und leben lassen. Wenn ihr mit euren 50W eben eure Bude warm bekommt... gut...ICH mag nicht bei 15°C in der Stube sitzen! und dank Physik weiss ich auch, wieviel Luft man mit 50W warm bekommt! also lasst es einfach!

    Und derjenige welcher nach einer Meinung hier gefragt hat, wird einschätzen, ob eben Erfahrung oder nur die Theorie ihm praktisch weiterhilft. Denn ER wird sich sowieso für SICH entscheiden!



    Und la , wenn du schon nach dem Anlaufstrom einer WP fragen musst...hast du wohl selbst deinen Horizont festgelegt. Entschuldigung....ist aber so!

    OK, liebe monsmusi.....mir scheint ich hab den ersten Schlaumeier sofort getroffen. Ok wer in Sekundenbruchteilen auf neue Einträge reagieren kann....scheint nicht viel anderes machen zu müssen. ICH habe mir heute für diese Anmeldung extra Zeit genommen.....und freue mich, die ersten Krümelkakker kennen lernen zu dürfen.

    Und Fakt ist nun mal, je steiler der Einfallswinkel, also je näher die Strahlung im rechten Winkel auf die Fläche auf trifft, um so höher ist der Ertrag! Oder warum ist es am Äquator wärmer als an den Polen der Erde?? Es liegt sicherlich nicht daran , dass der Regenwald durch Brandrodung vernichtet wird!:love:

    "Auch im Winter kommt von der 10kW PV oft über 500W. Das reicht zum Heizen bei 0°C oder zum Bereiten von Warmwasser aus."

    Wiederum nur Schönmalerei....es gibt Tage, teilweise viele davon,Zumindest hier in Mitteldeutschland! da kommt nix, aber auch gar nix....und wenn mal 50W für eine Stunde am Tag...das ist NIX!

    OK, nicht jeder sitzt in einem Thermobehälter von vielleicht 20Kubikmetern. Wenn 500W (theoretisch) zum HEIZEN reichen?? und WW zum Duschen? ok, wer mit 2 Liter Wasser duscht... reichen die vielleicht..keine frage...eine WP lächelt da müde und kann mit dieser Leistung keinen Zucker machen!

    Theoretisch ist das alles schön und "richtig" , was ihr da schreibt....HIER läuft meine Anlage WP Sole Wasser mit 12kW,und auch die Solarthermie für Warmwasser, günstiger geht nicht! ist in der Praxis nun mal so. Zumindest bei meinen Erfahrungen.

    Und ich kann mir den Luxus leisten, die Türen zu öffnen, für das eigene betreten und auch um Gäste zu empfangen!

    Und ich leiste mir auch den Luxus im tiefsten Winter kuschelige 24-27°C in der Wohnstube....dem Flur, der Küche und den 200qm im Keller, wo meine Arbeitsstätte ist!

    ICH kann nur sagen....ein wenig Reserven und großzügige Kalkulation erspart später viele Kompromisse und zusätzliche Kosten!

    OK, LA, wie ist das , wenn die Wärmepumpe anspringt? Wie wird dieser Stromstoß von den WR aufgefangen? Welche Endtemperaturen schafft eine WP im Normalbetrieb?? Und auf dem Dach habe ich diese Temperaturen und kann diese mit 30W-Pumpe in den Speicher bringen!

    Welche zusätzliche "Fehlerquellen" entstehen?

    Schließlich ist Thermie längst nicht so anfällig wie der ganze Solarkram.

    Und WAS bringt mir die WP im Winter??? Photostrom kaum der Rede Wert, Außenluft kalt und dann knallt die WP den ganzen Tag ihre 5-15KW durch??

    DAS ist natürlich Effizienz!

    Und nur so "nebenbei" die WP hat ja auch keine Anschaffungskosten, keine Wartungskosten (Kältemittel)....DORT sind die Fehlerquellen 10 x höher!

    Also WENN WP, dann Sole-Wasser....für den Winter und die anderen 8-9 Monate Warmwasser direkt vom Dach!

    SO läuft das hier seit 10 Jahren...und die 5,1 KWp bringen mehr übers Jahr, als ich verbrauche. ALSO KEINE STROMKOSTEN MEHR! ( nicht mal 28€!!)

    Kann aber jeder nach seiner Fasson machen...Und solch dusselige fragen was macht man mit Warm Wasser? gehören wohl nicht hier her....schließlich steht es jedem frei , warm , kalt oder gar nicht oder mit viel Wasser zu duschen oder??

    Also seid mal nicht so militant

    Und merkt euch, auch hier ist es wie im richtigen Leben, nicht jeder der laut und viel schreit, hat recht!