Beiträge von Hansetrader

    Also ein stinknormales NYME (Erdkabel) 1,5 mm2 wäre schon das richtige? Ich mein es brauch keine Spezialkabel ja? :-)


    Na, warum keine 310 Wp Module? Hat n einfachen Grund. Die angebotenen und preisgünstigen Module gibt es leider nur bis 310 wp. Alle bisherigen Angebote mit mehr als 310 waren jenseits von gut und böse. Hätte auch gerne 330 Wp genommen, da sicherlich optimal bei der Modulanzahl, aber am Ende ist die Anlage für mich eine größtenteils wirtschaftliche Entscheidung. Da helfen mir die 600 Wp nicht viel wenn die mich 2000€+ extra kosten :-(


    Für das Geld schaue ich lieber dass ich mir das Carport vernünftig bestücke. Aber da es noch nicht existiert, muss ich das leider erst einmal schieben.


    Grüße Andreas

    Hierzu hat man sich sehr bedeckt gehalten.. und ich war damit auch erst einmal bedient :-)


    Zitat
    Code
    1. grundsätzlich können beide Anlagen betrieben werden.
    2. Eine Anmeldung ist für beide Anlagen erforderlich.
    3. Ausführliche Informationen und die benötigten Formulare finden Sie auf unserer Internetseite unter https://www.do-netz.de/de/Einspeisung/Neue-Anlagen.htm.

    Ich habe in der Zwischenzeit nun doch ein attraktives Angebot bekommen und dieses im Angebot 4 eingespielt und mich bereits für dieses entschieden. Vorraussichtliche Inbetriebnahme ist leider erst im März.


    Am Ende ist es nun "nur" eine Ost-West-Anlage mit 9,3 kWp geworden. Nord nicht wirtschaftlich und Süd versuche ich noch in Eigenregie zumindest 2 Panels unterzubringen als Plug-n-Play. Hatte mir zumindest mein VNB bestätigt, dass ich beide anmelden und betreiben darf.


    An dieser Stelle noch einmal vielen Dank für Eure Mithilfe und konstruktive Kritik.


    PS: Ich würde gerne als Vorbereitung einer PV Anlage auf dem Carport bereits entsprechende Kabel ziehen. Kann mir jemand sagen, wie ich am besten vorgehen sollte? Bin da etwas grün hinter den Ohren :-)
    Ist es okay ein NYME Kabel (5x1.5mm²) zu verlegen? Kann ich hiermit direkt auf den Wechselrichter / Sicherungskasten im Haus oder bräuchte ich eine Unterverteilung und den Wechselrichter in Carportnähe und würde dann nur die Strecke zum Zähler mit einem NYME überbrücken können? Bin kein Elektriker, würde das aber gerne vorbereiten damit ich nicht später wieder alles aufreißen muss.


    Danke noch mal

    Zur Blindleistung kann ich bei der Do-Netz leider nichts finden. Wonach sucht man denn da am besten? In den TAB?


    Süd finde ich auch gut. Aber wenn es nur die 3 Module sind dann Anschluss später. Über Nord werde ich auch nochmal nachdenken, wenn es preislich passt. Aber da ist gerade Geduld angesagt ;-)

    Ja, die ST ist sowohl Brauch- als auch Nutzwasser.


    Nord hat natürlich auch DN30. Da riet mir mein Heizungsbauer aber auch von ab, da zwar verminderte Lichteinstrahlung aberkeine Wärmeeinstrahlung ("dann können sie es gleich in den Keller packen ")


    Seppelpeter beruhig doch mal ^^ nimmt dich ja ganz schön mit. Ich habe es ehrlicherweise nicht mehr geprüft aber mein KfW Berater sagte mir das ginge nicht in der Kombi mit Gasbrennwerttherme.


    Vielleicht beruhigt dich dass wir eine kontrollierte Be- und Entlüftung haben, die den Eigenverbrauch Strom steigert und Heizkosten (Gas) mindert. Oder ist das auch ganz böses Werk?

    Hallo Seppelpeter,


    selbst das klappt nicht. Ohne SAT Anlage würden 2x400W und 1x320W hinpassen. Also knapp 80W für einen hohen Aufwand und optisch sieht es auch noch Mist aus. Problem ist diesmal der Auslass.


    Manchmal gibt es mehrere Meinung. Du sollst deine haben. Ich sehe das nicht als Planungsfehler an. Ich möchte so eine Ventialtorbüchse einfach nicht vorm Haus haben. Genau so wenig wie bei einem direkten Nachbarn.


    Solarthermie bin ich auch kein Fan von. Aber hier bin nicht ganz Schuld dran, sondern die klasse Regularien im Neubau. Wurde leider dazu verpflichtet die zu bauen. ENeV/KfW lässt grüßen. Ich kanns aber nicht mehr ändern. Solarthermie hätte ich auch auf Ost oder West setzen lassen können, wenn ich damals ein bischen mehr hinter her gewesen wäre. Aber da war die PV nicht so konkret im Kopf wie heute. Leider. Den Schuh zieh ich mir an.


    Für die 80W mehr mache ich mir nicht den Stress. Aber 3 Module mit dem EVT600 werde ich im Hinterkopf behalten!


    Grüße

    Also habe jetzt noch einmal mit besten Wissen und Gewissen versucht das Süddach darzustellen. Aber die Aussage bleibt. Sofern es nicht komptaktere Module gibt, die man in die Leerflächen quetschen kann, werden da leider nicht mehr als 3 Module hinpassen. Die kann ich legen und schieben wie ich will:



    Die Flächenkollektoren der Solarthermie sind 2,34 m² mit 2m Höhe und 1,12 m Breite.


    Die charakteristischen Maße des Südfläche könnt ihr gerne hier entnehmen:



    Die SAT Schüssel ist ziemlich mittig-mittig. Die Tröte (mein Auslassrohr der Gasbrennwerttherme) ist etwas nach hinten-links versetzt ca. 80-100 cm nach hinten und 40-50 cm nach links (sorry, hab keine konkreten Maße hierfür). Das heißt selbst ohne SAT Anlage gibt es hier eine Raumbegrenzung. Für die Verschattung macht es die SAT natürlich nochmal schlechter. Aber auch ohne SAT Anlage bekomme ich nicht mehr reingelegt.


    Wir haben uns bewusst für Gasbrennwerttherme entschieden, da wir keinen ollen Lüfter vorm Haus oder im Haus haben wollten und eine Wasser-Wasser Wärmepumpe hier nicht zu den effektivsten Energieträgern gehört und auch unser Baubudget irgendwann mal erschöpft war..


    NAB ist seit heute morgen gestellt. Warten wir also mal ab, wie die DoNetz reagiert und wie ich um den Einspeisevertrag rumkomme :-)


    Flo : Wie ist denn der zeitliche Ablauf bei deinen Vorschlag b und c? C erst nach 12 Monaten wie von Pflanze im FAQ beschrieben oder auch in einem Schwung. Aber ist dies wirtschaftlich nicht Unfug weil genau zwischen 10 und 12 kWp?

    NAB noch nicht. (Würde ich dann am WE machen)


    Lege ich mir damit aber nicht Stolpersteine in den Weg, wenn es nur <10 kWp werden?


    Die Info Seite vom Netzbetreiber verrät schon mal nix gutes. Der Einspeisevertrag gehört zum guten Ton.

    Danke nochmal für eure Hinweise.


    SAT unten links neben der ST wäre ne Option. N Modul passt da eh nicht mehr hin ;-)


    Ich warte nun erst mal ab, ob wir preislich noch an die ausgerufene Preisgrenze kommen. Anfrage(n) sind raus. Wenns passt, werde ich mich konkret nochmal mit dem Solateur über die Süd unterhalten.


    Ja, Januar ist das anvisierte Ziel. Vermute aber das ich nicht der einzige Kunde sein werde;-)