Beiträge von onek

    Danke für die Infos bauerkiel


    Warum denn 2 WR nehmen, nur wegen den 5 Trackern? Es passt doch so wie oben beschrieben mit den 4 Trackern bei mir auch ganz gut, oder nicht?

    Einspeisezusage ist noch nicht da, Antrag geht aber in den nächsten Tagen raus.


    Denke ich werde es dann mal mit dem Smartlogger 1000 versuchen..

    ist das 100% sicher?

    Naja, sicher nicht :)

    Habe es nur in allen möglichen Varianten (auch die von dir genannte) in PVSol probiert, wobei ich hier die Maße des Daches ziemlich genau sind.

    Weiß es aber natürlich erst 100% wenn es ausprobiert wird.


    Dann sind es nur 12, das ist so und es ist ok. Aber man muss es nicht künstlich ein zweites Mal erzwingen wenn 22 gehe

    Ok verstanden :) Danke!

    Lärm meinst du bei den beiden Fronius WR?
    Mir wäre auch die Variante mit dem Huawei lieber, vorausgesetzt der Smartlogger 1000 ist für meine Zwecke ausreichend.

    Ja, OK. Aber auch beim Huawei bleibt ja ein 12er String auf dem Haus Südost übrig, da hier einfach nicht mehr Module draufpassen.


    Die Verstringung mit 2 WR wie von Green_Pirate vorgeschlagen würde dann so aussehen:

    Habe hier als Beispiel mal einen Fronius Symo 15.0-3-M für SW + NO und einen Symo 10.0-3-M für NW und SO genommen.

    Das scheint ja eine mögliche Alternative zu sein, oder?

    OK, danke, so habe ich es jetzt angepasst.


    Kennt ihr noch Alternativen zu dem Huawei WR? Hinsichtlich Datenlogger mit lokalem Webserver und Anbindung an die Hausautomatisierung (KNX, ..) sind die Möglichkeiten ja eher begrenzt. Auch ein potenzialfreier Schaltkontakt (z.B. für Wärmepumpe) ist hierbei nicht vorhanden.


    Bleibt dann nur noch auf zwei Wechselrichter auszuweichen?

    Z.b. Haus Fronius Symo 15.0-3-M (1 SW14 + NO14, 2 NW12 + SO12) und Garage Symo 10.0-3-M (1 SW14 + NO14, 2 NW10).

    Habe die Anordnung nochmal angepasst, insbesondere auf der Garage nun doch alles quer und auf dem Hausdach Nordost habe ich noch eins dazu genommen. Dadurch ändert sich nun auch die Verstringung (siehe Bilder):

    1) Südwest Garage + Haus je 15

    2) Haus Südost + Nordwest je 12

    3) Garage Nordost 12 + Nordwest 10

    4) Haus Nordost 14

    Denkt ihr, das passt so? Insbesondere auch mit dem Huawei Sun2000-33KTL Wechselrichter? Was anderes scheint ja hierfür nicht in Frage zu kommen?

    Wäre dann wieder bei 90 Modulen. Mein Elektriker hat mir die Axitec AXIworldblackpremium X AC-310M/60S empfohlen, damit wären das insgesamt 27,9 kWp.


    Braucht man bei dem Huawei noch einen separaten Datenlogger? Fehlen dem sonst irgendwelchen wichtigen Features gegenüber den gängigen Kostal Plenticore und Fronius Symo usw. ?


    Vorher mit dem VNB klären dass Abregelung des WR auf max. 30 kVA(!), hier kann man dem VNB auch 25 kVA vorschlagen, in Ordnung ist und dadurch kein zentraler NA-Schutz nötig wird.

    Was hat es damit genau auf sich?


    Danke nochmal für die bislang tolle Unterstützung! Wenn alles passt werden wir das in den nächsten Tagen so beauftragen :)

    Hier scheint dann aber der Huawei Wechselrichter von der Leistung her nicht mehr zu passen. Auf der Garage die Verschiebung des Moduls auf Südwest bringt keine Veränderung, wenn ich das weglasse muss ja auch auf dem Haus bei Südwest ein Modul wegfallen.


    Wenn ich die Garage komplett außenvor lassen und nur das Hausdach belegen möchte, was würdet ihr hier empfehlen? 3 Seiten mit Kostal WR oder 4 Seiten mit Polystring Verschaltung und welchem Wechselrichter??

    Hinsichtlich der Verschattung wären 86 Module scheinbar das Optimum. Was wäre denn bei den 86 Modulen (a 310W) ein passender Wechselrichter? Die Mindestleistung (27kW) beim Huawei wird mit 26,66kW unterschritten.

    Für die 15,5kW finde ich aber keinen passenden Kostal. Dazu kommt auch dass die Kostal im Moment alle sehr lange Lieferzeiten (bis zu 2 Monate) haben. Daher würde ich ja zu einem Fronius Symo 15.0-3-M tendieren und dazu mal gerne eine Meinung hören :)

    Was ich sehen will ist nur eine alternative Möglichkeit zur Gesamtbelegung.