Beiträge von Kaffeesahne

    Hallo Forum,


    morgen kommt wahrscheinlich mein Solateur zur Montage und Inbetriebnahme. 8) Am Nachmittag kommen auch die Stadtwerke zum Anschluss ans Netz und bringen wahrscheinlich auch einen neue Zähler mit. Da ich noch blutiger Anfänger bin: wer kann mir für morgen noch Tips geben? Im Vorfeld habe ich bereits folgende Vordrucke von meinen Stadtwerken bekommen:

    • Datenblatt Eigenerzeugungsanlage
    • Inbetriebsetzungsprotokoll Eigenerzeugungsanlage
    • Bestätigung des Anlagenbetreibers zur Inbetriebsetzung des Einspeisemanagements
    • und ein Dokument, wo ich meine Kontoverbindung für die Vergütung eintragen soll

    Das letzte Dokument, ohne Überschrift, wird doch wohl nicht das "Angebot zur Netzeinbindung" sein, oder? Auf dem Dokument wird nur abgefragt, ob umsatzsteuerpflichtig, oder nicht. Ganz unten muss ich dann eben noch meie BV eintragen. Ist das alles in Ordnung so :/ Muss ich sonst noch was auf dem Schirm haben?

    Hallo Pietzen und willkommen im Forum :-)


    wie pflanze schon schreibt: Belegungsplan, Luftbild, Foto Zählerschrank hier posten.

    Bitte auch unbedingt die FAQ von pflanze lesen. Ich habe mir vor ein paar Monaten die gleiche Frage gestellt, ob es sich rentiert!? Jetzt wird im Februar gebaut :-) Die Kennwerte deiner geplanten Anlage ähneln meiner Anlage. Auch der Stromverbrauch. Einziger Unterschied ist die Ausrichtung.

    Bin gerade noch einmal über diesen, meinen Beitrag gestolpert. Für alle Mitleser, hier: Beitrag in der Rubrik "Angebote" kann nachgelesen werden, dass es eine Anlage mit SE geworden ist. Im Februar wird gebaut :-)


    Somit hat dieser Beitrag hier auch ein "gutes Ende" genommen.


    Habe mich jetzt mit den Systembedingten Eigenschaften von Solar Edge (SE) beschäftigt, damit mein Solateur mir da keinen Bären aufbindet. Nach Aktueller Planung kommen ca. 26 Module auf die Dächer. Damit sollten die benötigten 700V Festspannung für den WR sicher erreicht werden können. Wenn sich hier noch ein SE-Experte äußern möchte, bin ich für Tipps und Anregungen immer offen :danke:

    Der Solateur verkauft die Penta+ Premium mit dann wahrscheinlich 305W. Das scheint seine Standard-Ware zu sein und er hat in den letzten Jahren nur gute Erfahrungen gemacht. Wahrscheinlich würde es mit anderen Modulen deutlich teurer. Er kauft immer gleich ganze Container...

    Nun hat es doch endlich geklappt. Anlage ist bestellt. Mit Glück wird noch im Februar gebaut. Vielen Dank an alle im Forum, die mitgeholfen haben.


    pflanze und Monsmusik : vielen Dank für eure Zeit und Tips. Ohne euch hätte ich schon lange aufgegeben. So wird aus der "Kleines Dach, kleine Anlage" eine Anlage mit immerhin 7,2kWp. 8)

    Die Belegung links neben der Gaube ist schon maximal. Wir haben das ausgemessen. Da ist nur 1,7m Platz.


    Da die Garage zwischen zwei Häusern in -15° Ausrichtung nach Süden zeigt, ist dort eigentlich nur um die Mittagszeit Sonne. Wahrscheinlich zu wenig.

    Das Luft-Bild unten ist wahrscheinlich im Sommer am frühen Nachmittag aufgenommen worden. Der Schattenwurf ist aber gut zu erkennen. Morgens dann eben vom anderen Dach...


    Endlich zwei gute Angebote! (Angebot 3 und 4) Wenn ich mir die Belegung ansehe, könnten da sogar noch ein oder zwei weitere Module mehr auf's Dach (rechts neben der Gaube). Ist aber am grünen Tisch schwierig zu erkennen.


    Die Angebote sind im Wesentlichen gleich. Nur das Untergestell und die Module unterscheiden sich. Beide mit SE. Wer kann mir einen Tipp geben, welches Angebot nun attraktiver ist?


    pflanze Du hast schon einmal die Garage angesprochen. Könnte ich die auch belegen? Hier ist mit viel Verschattung zu rechnen. Die Belegung ist aber recht einfach umzusetzen. Würde das noch Sinn machen? Getreu dem Motto: Flächen maximal belegen!