Beiträge von MiPS

    Ja noetige ersatzteile sind vorhanden, keilriemen ist neu, andere gummiteile werden vorher noch getauscht. Andere LiMa will ich nicht, in der theorie ist das natuerlich geil aber ich denke das passt schon. Ich muss auch ein wenig haushalten, wir wollen 2 jahre reisen und ich rechne bei teilen mittlerweile nur noch in "monate weniger reisen". Unterwegs kriegt man das alles viel einfacher reparier. Die ausserdem hat die karre erst 100t km. Starter auf AMG Upgraden. Ist gleich wieder ein monat weniger reisen. Man verfaellt schnell in uebertrieber vorbereitung aber das ist eigentlich rausgeschmissenes geld.


    Meine frage bezog sich ja nur auf sen ladebooster, welcher in der konfiguration ja nicht absolut notwendig ist

    TL;DR

    Setup ist Komplett, am Ende hab ich noch ne wichtige Frage


    So,


    nachdem ich mit 650Wp und 220A/24v geplant hatte, war ich dann noch beim Fernreisemobiltreffen und hab mit Leuten geredet die Solar auf reisen verwenden.


    Es gibt da so zwei Fraktionen, die eine die tausende Euros in Panzer stecken und 1000Ah LiFePo4 verbauen aber nie weiter als Marokko gefahren sind um da Ihre 4x4 Panzer auf Dünen zu fahren und die Leute die ihr Geld in Reisen stecken und mit weniger auskommen.


    Die meisten waren unter 120Ah/24v trotzdem mit Kühlschrank und Computer und Licht.

    Der grosse Denkfehler ist nämlich das man 2 Tage Autark sein will, aber vergisst das Solar mit gutem Regler eigentlich immer irgendwas liefert was dann doch ausreichend ist.

    LiMa war halt auch immer mit dran und dann passt das ja eigentlich schon.


    Was Batterien angeht habe ich auch nicht die teuersten genommen, aber ich habe mich für AGM entschieden die auch mal eine Tiefentladung wegstecken. Auch da habe ich wieder wirtschaftlich gedacht. Wir werden bei Temperaturen zwischen 30 und 40 Grad unterwegs sein. Die Batterie wird schnell altern, also lohnt es sich kaum da eine teure Batterie zu verbauen.


    Das fertige System sieht nun wie folgt aus:


    2x 120Ah AGM

    1x 325Wp Solarworld Panel mit 72 Zellen

    Victron SmartSolar 100/30 + Temperatursensor bzw. Batterieüberwachungsdongle

    evtl kommt noch so ein Teil ran das die Ladung der Seriell geschalteten Batterien angleicht.


    Die Überlegung für die kleineren Batterien war am Ende auch einfach die, das ich wenn wir dann in China sind

    Zeit habe mir LiFePo4s zu besorgen, da System ist ja kompatibel. Auch Solarpanels koennte ich da billig nachrüsten, der Laderegler kann ja bis 30A


    So und jetzt kommt noch eine Frage. Ich würde die Batterien gerne über die Lichtmaschine laden, also wuerde ich die LiMa einfach Parallel zum Laderegler draufpacken, das funktioniert so wohl ganz gut.

    Die alternative ist der DC-DC Laderegler von Votronic mit IUoU Kennlinie.

    Meine LiMa liefert 55A

    Macht dieser Laderegler überhaupt sinn wenn ich nicht mehr als 2h/Tag fahre? weil dann kommt der Regler doch wahrscheinlich gar nie in die U Phase, oder? Es sei denn aus der Batterie wurde nichts bezogen. aber selbst dann wuerde der rest ja nochmal 8h dauern, soviel werde ich niemals fahren, Ausserdem kann die Batterie von der Kapazitaet doch sicherlich nur mit so ca 10A geladen werden, sehr ich das richtig? Den Ladestrom erreiche ich bei gutem Wetter auch mit Solar, also werde ich die Batterie ueber Solar regelmaessig (1x im Monat) sicherlich auf die noetigen 100% geladen bekommen, damit sie nicht so schnell altert.


    Also wie seht ihr da? DC-DC Lader ja oder nein



    Liebe Grüsse und Danke

    Ja eben.


    Das Projekt ist aber nicht so krass. ich bau mir kein Expeditionsmobil. Leute haben immer das Gefühl sie brauchen ein Expeditionsmobil mit dem sie 2 Monate Autark überleben können dabei ist selbst im Iran das Handynetz besser als in Deutschland. Auch in der Pampa.

    Also ich brauche etwas grössere Batterien. Ich werde die Akkus 80% Entladen, das ist wohl Marktüblich und am wirtschaftlichsten. Die Batterie muss ja nicht ewig halten sondern so lange das es billiger ist zu tauschen als ne grössere zu kaufen.


    ich überlege jetzt aber echt grade ob ich nicht einfach zwei 250er Zellen draufklatschen und ne grössere Batterie einbauen soll wir waren gestern auf der Waage und sind nach dem ausschlachten viel leichter als erwartet.

    hä? warte mal, was hab ich denn da schreckliches fabriziert?
    Bei den Busfreaks bin ich schon lange und ich weiss nicht was ich da grade gemacht habe, ich programmier viel mit Mikrocontrollern und bau Analoge Synthesizerschaltungen und so, ich versteh das schon alles.. also kein plan was da grade schief gelaufen ist.

    Kompressorkühlschrank Im Mittel 25Wh bei 32grad aussen Temperatur und 2 grad Innentemperatur.

    Der wert klingt pausibel. wenn wir draussen tagsüber 40 grad haben und nachts 35 kriegen wir im mittel mit dem Verbrauch noch immer eine Temperatur von unter 8 grad hin, das ist absolut ausreichend da wir eh keine tierischen Produkte auf der Reise zubereiten wollen.


    Als Verstärker kommt ein Pioneer Class-D Verstärker zum Einsatz der stolze 90w pro Kanal liefert!

    Der gemessene verbrauch im Peak bei ner Kick (ist ja ein Class-D Amp) 2A bei 12V also 1A bei meinem 24.

    Wären also 24W wenn ich gabber hören würde, tu ich aber nicht. Sagen wir vielleicht trotzdem mal 24W.

    Rein Hypotetisch höre ich dann also maximal 12h am Tag Musik, mehr ist unrealistisch. damit sinds noch 12w im 24h mittel


    Licht ist unterschiedlich. Ich mag glühlampenlicht, daher hatte ich im alten Bus eine Glühlampe mit 12v verbaut. Die brauchte 3A bei 12v. also 36W.

    Dann nehmen wir mal nochmal 5x5W, oder vielleicht einfach direkt 5x10W. für LED Licht und dann hab ich noch so ein LED Pinspot den ich auf 12v umgebaut habe um Atmolicht mit ner kleinen Spiegelkugel zu erzeugen. Da hatte ich glaube ich eine 750mA Konstantstromquelle verbaut. Bei 12v. also 9w

    Das sind dann also 36+50+9 ~= 100W für eine extreme Festbeleuchtung. genutzt zwischen 20 und 24 Uhr. 4h also. 25w


    Dann haben wir zwei Laptops, jeder braucht im Normalbetrieb 25w also 50w. angenommen wir daddeln 12h am tag, was ich nicht hoffe. haben wir 25w Durchschnittsverbrauch pro 24h


    Heizung verbrauch 85w. geheizt wird wenn wir schlafen. wenn wir wach sind fahren oder essen wir (Motorwärme)

    ich rechnete eigentlich bisher mit 10h betrieb aber wir nehmen hier mal 12h dann sind wir auf der sicheren Seite.

    Also 42W


    Kühlschrank: 25w

    Verstärker: 12w

    Licht: 25w

    Laptops: 25w

    ( Heizung 42w )


    Die Heizung ist in Klammern, da wir diese ja kaum nutzen. Wenn wir sie nutzen brauchen wir aber zb keinen Kühlschrank


    Also Worst Case: Wir sitzen im Schnee und müssen heizen, hören Gabber mit Festbeleuchtung und spielen dazu Counterstrike, weil wir ja sonst nix zutun haben. Der Kühlschrank läuft auch, weil wir brauchen ja kühles bier, äh, Jolt-Cola.


    Also Maximaler Worstcase ist: 130Wh entspricht bei ner 24v Batterie 130A / 24h

    Das sind 5.4A Last. pro Batterie also 1,6A

    Bei dem geplanten Batteriepack von 140Ah C20 (7A Entladestrom pro Batterie) dürften die batterie

    wahrscheinlich genau die wirtschaftlichen 80% Entladung erreichen. Wie gesagt, im unwahrscheinlichen Ultra-Worst-Case


    In unserem alten Bus haben wir nicht einmal mehr als 4A bei 12V gezogen, jedoch ohne Heizung und ohne Kühlschrank.


    Eine realistischere aufstellung:


    Kühlschrank 25w

    Verstärker 10w

    Licht: 10w

    Laptops: 10w

    (Heizung: 42w)


    Sommer: Kühlen, kein heizen: 55A / 24h

    Winter: Heizen, kein kühlen: 72A / 24h

    Winter: Heizen, viel Fahren, nur schlafen und essen ohne Motor: 42-60A /24h

    Ja die LiMa Laderegler kosten aber auch wieder 300 euro. Die Heizung brauchen wir nur für ein zwei längere Bergfahrten.

    LiMA wird heute mal durchgemessen

    Es soll auf jeden fall ein MPPT LR werden, aber im Strang Anfang wurde ja bereits erwähnt dass die Spannung durch die Paneltemperatur von 70 grad (was wohl nicht unüblich ist) auf unter 30v abfallen kann. bei 24V Batterien ist das die Minimalspannung.

    Befestigung bekomm ich schon hin. ich schweiss mir da was feines :) Ständer zum Fahrrader übereinander liegend transportieren muss ich auch noch schweissen. ^^

    Ja die Heizung ist viel zu gross dimensioniert. Aber für umme und vor allem wird sie in den 2 Jahren nicht mehr als ein Monat in betrieb sein. Und wir können über einen Plattenwärmetauscher warmes Wasser zum duschen erzeugen, das ist sehr sehr geil :)

    Ansonsten haben wir nur nen Kühlschrank der durchläuft und unter 50w zieht und abends bisschen LED Licht und Musik aus nem Class-D Verstärker der auch nicht mehr als 40w zieht.

    Danke!


    Ja 24v hast sie ganz sicher, sonst könnte sie ja nur eine Batterie laden. Die Leistung hab ich aber nur von höhren und sagen.

    Ich muss mir die eh mal nochmal genauer anschauen, das ist das letzte produzierte modell von 85, da kanns noch einige unterschiede geben. Angeblich soll die LiMa auf 28V gedrosselt sein, weil die Bundeswehr einen bestimmten Batterietyp verwendet. Andere Batterien soll man mit 28v Ladespannung aber nie komplett voll bekommen - was aber auch egal wäre.


    Ja Welches Modul denn jetzt? Da gibts auch welche von Used-Solar in Leipzig. aber die haben auch alle 60 Zellen.


    Die Standheizung ist eine Webasto Wasserstandheizung mit 12kW. Der Verbrauch kommt vor allem von Kraft- und Umwälzpumpe. Der Einschaltstrom beim glühen ist noch höher.


    Danke für das PDF. das kenn ich sogar schon, das ist das das teil ausm Audi, oder?