Beiträge von si_re

    Die Entscheidung gegen E3DC wurde uns nun abgenommen: bei den Erdarbeiten kam es zu einer sehr deutlichen Kostensteigerung. Zum Glück hatten wir bisher mit Speicher geplant - so können wir das Geld jetzt anders einsetzen und zumindest die reine PV-Anlage erhalten.


    Wir bleiben bei 9,66kWp (28x 345Wp QCells Module).


    Reicht dazu ein einfacher Wechselrichter?

    SMA Sunny Tripower 10.0 - 40


    Oder muss man beim Wechselrichter auf etwas bestimmtes achten?


    Gruß SImon

    Vielen Dank.


    Ich habe nun 2 Optionen zur Auswahl:


    1: 27x Longi Solar LR6-72PE á 220€ (9,99kWp für 5.940€ netto, reine Modulkosten)

    2: 28x Q-Cells 345Wp á 202€ (9,66kWp für 5.656€ netto, reine Modulkosten)


    Preise zzgl Montage und Nebenkosten, wobei diese Kosten bei beiden Modulen ähnlich wären.



    Wie würdet ihr wählen?

    1. Dach mit den Longi Solar Modulen voll machen für mehr Gesamtleistung

      oder
    2. Wegen besserer Qualität und Garantie auf Q-Cells setzen.


    Das beide Modulpreise recht hoch sind ist mir bewusst - aber leider ist die Auswahl an Anbietern nicht so groß...



    Gruß Simon

    Kannst du mir bitte ein Beispiel für ein Modul nennen. Ich glaube ich habe noch ein Verständnisproblem.



    Bisher geplant waren 28x 320Wp = 8,96kWp.

    Bei den wenigen 72-Zellen-Modulen lese ich auch nur von 340Wp (20Wp mehr).

    Müssten das nicht deutlich mehr sein?


    Oder sind die 72 Zellen Module dafür günstiger als die 60 Zellen Module?



    Vielen Dank
    Simon

    Hallo Monsmusik,
    vielen Dank für deine Rückmeldung.

    Worin besteht der Vorteil von den 72-Zellern?


    Mir ist klar, dass der Platz damit optimal ausgenutzt wird. Aber soweit ich gesenen habe passen dadurch nicht mehr Module aufs Dach. Und auch die Leistung der Module liegt ebenfalls bei etwa 320Wp.


    Worin liegt der Vorteil der 72-Zeller?


    Oder habe ich die falschen Module gefunden?

    Gruß Simon

    Kurze Ergänzung noch:

    • Gartenhaus ist in Grenzbebauung und krazt schon an der 3m Marke - da darf nichts mehr drauf
    • (Beton Fertigteilgarage ist auch in Grenzbebauung. Höhe aktuell 2,37m
      • wie hoch sind die Module? Bleibt man unter 3m Gesamthöhe?
    • Hühnerstall soll wirklich kommen, aber der steht im "Wald", nördlich vom Haus.



    Wegen der Dachfläche vom Haus werde ich nochmal schauen und Tetris spielen.

    Wenn ich doch auf E3DC verzichte: was wäre den die günstigste Alternative um vom KfW40 auf KfW40+ zu kommen?