Beiträge von DeBux

    Moin Frank,


    dein Beitrag ist zwar schon einige Monate alt, aber dein Haus steht nicht weit weg von meinem und ich bin noch auf der Suche nach einem guten Solateur... Hast du inzwischen eine Anlage installiert und wenn ja, könntest du mir sagen mit welcher Firma?


    Viele Grüße, Matthias

    Die max je String bei 72 Zellen habe ich primitiv 22*60/72 => etwas über 18 gerechnet.

    Genau diese Rechnung habe ich auch gemacht ;):thumbup:


    Wintergarten: Aktuell nicht als Wohnraum nutzbar, im Sommer zu heiß im Winter zu kalt. Übergangszeit -> super...

    Wir würden ihn praktisch neu machen. Flachdach (teilweise begehbar), dreifach Verglasung, Fußbodenheizung. Auf dem Flachdach wäre noch Platz für ein paar Module. Wenn ich da 4 72 Zeller nehme, dann könnte ich sie in die beiden anderen Süd-Strings integrieren (Aufständern auf 25 Grad, Stringlänge dann 18). Das wäre zumindest die einfachste Lösung.


    Es kann aber gut sein, dass der Wintergarten noch ein paar Jahre so bleibt wie er momentan ist.


    Vielen Dank für die Hilfe und beste Grüße,

    Matthias

    Moin Pflanze,


    Deine Idee mit zwei Growatt WR für die Gauben habe ich noch auf dem Schirm. Hört sich für mich nach einer guten Lösung an. Auf den Gauben passen jeweils pro Seite zwei 60 Zeller.


    Ich habe einen kleinen, aber nicht ganz unwichtigen Fehler in meiner Zeichnung... Aktuell habe ich einen Ausstieg und einen Tritt für den Schornsteinfeger auf der Südseite. In der Skizze sind die gedanklich schon nach Norden gewandert, aber da nicht entsprechend berücksichtigt worden. Also, Im Norden fallen auf der Ostseite 2 Module weg und es bleiben 18 Stück über. Problem gelöst :)


    WR Hersteller ist noch nicht gesetzt. Ich bin noch in der Schlaumachen-Phase...


    Angebote wollte ich ab nächster Woche anfragen.


    Viele Grüße und besten Dank, Matthias

    Moin zusammen,


    jeden Tag wird ein bisschen an den PV-Plänen gearbeitet...


    Um mich nicht gleich ohne weiteres Überlegen den SolarEdge Optimizern auszuliefern, würde ich gerne noch verstehen, wie eine gute Verstringung mit einem "normalen" Wechselrichter auf dem Süddach (20 Grad) aussehen könnte.


    Das Problem: Verschattung durch den Kamin von Nachbars Haushälfte und durch die Gaube.


    Die Südhälfte soll in dieser Überlegung mit zwei Strings parallel an einen Wechselrichter. Wenn ich es richtig verstanden habe, sollen dabei beide Strings möglichst gleich verschattet werden. Also Schachbrett im den Bereichen mit möglichem Schatten. Korrekt?


    Ich würde mit den großen Modulen (die 1.7m * 1m passen vertikal nicht gut auf 8.3 m) jeweils zwei Strings (im Bild grün und Blau) mit jeweils 16 Modulen hinbekommen. Würde das passen?


    Viele Grüße,

    Matthias

    Danke für den Hinweis! Auf die Gauben würde/müsste ich auf jeden Fall die 60 Zeller installieren (lassen).


    Momentan versuche ich mir einen Überblick über die in Frage kommende Module zu verschaffen. Allerdings sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht...


    Kann mir jemand einen Thread empfehlen, in dem das Für und Wider der einzelnen Hersteller diskutiert wird?

    Einmal habe ich im Forum von einer Modul-Datenbank gelesen, konnte sie aber nicht finden.


    :danke: vorab und viele Grüße, Matthias