Beiträge von Kirdan

    Danke für die Antworten. Das mit dem Inselwechselrichter gefällt mir eigentlich schon. Wir wollen ja nicht den Teufel an die Wand malen. Sollte aber das Netz längere Zeit ausfallen, platzt man doch fasst, da man den Strom auf dem Dach hat und nicht in dieser Situation nutzen kann ( nur mal der Stromausfall Köpenick/ Müggelsee für mehrere Tage, war schon hart). Es nutzt da auch kein Speicher. Ja und was ich nicht auf dem Schirm hatte ist der Winter.
    Das dies Geld kostet ist klar, aber man brauch ja nicht den Mercedes. So ein Stromaggregat ist auch ne feine Sache, aber wie schon geschrieben, der Wartungsaufwand ist bedeutend höher.

    Der E3DC kostet ca. 10000 € ist da schon ein Speicher mit drin/ wenn Welche Größe? Ein Austausch dürfte doch unproblematisch sein und den SMA bekomme ich bestimmt noch gut verkauft.



    Persönlich denke ich mal das wir bald kalifornische Verhältnisse in unseren Stromnetz (Sommer alle Klimaanlagen laufen) haben.

    Danke für Eure Antworten. Ärgerlich das dies so teuer wird. Habe jetzt auch noch mal gesucht und festgestellt, das ich dazu den falschen Wechselrichter habe. Die E3 / DC S10-Modelle können dies, aber man findet dazu keine Preise.

    Wenn ich mir eine Batterie zulege, gibt die mir doch auch nicht die 3-Phasen ans Netz oder?


    Mal ne doofe Idee von einem Laien *duck* ich kaufe mir einen sogenannten Inselwechselrichter und lasse Ihn parallel zu meinen SMA anklemmen (Schalter A/B über und unter den Wechselrichter). Aber, wo knallt den dann die PV Anlage den nicht verbrauchten Strom hin?

    Hi,


    ja ich habe mich schon im Forum umgeschaut und nur 2 Jahre alte Beiträge dazu gefunden. Gerne reicht mir ein Link, wenn ich dies übersehen habe. Danke.


    So, jetzt zu meinen Anliegen, ich dachte bisher immer bei Stromausfall würde ich weiter Strom bekommen, wenn die Anlage arbeitet. Pustekuchen, da ja der Wechselrichter auch abschaltet. Der Grund ist natürlich klar, warum dies so ist. Jetzt habe ich ein wenig hier gesucht und gegoogelt.


    Folgende Sachen habe ich gefunden, nur irgendwie versteh ich dies nicht richtig bzw, gibt es da auch was günstigeres?


    Ich habe einen SMA SUNNY TRIPOWER STP 15000TL-30, das einfachste und teuerste Variante wäre doch einen SMA Sunny Island zu nehmen, eine kleine Batterie 4.4kw dürfte da reichen. Könnte ich sogar selber anstecken lt. Beschreibung oder? Kostet aber 2.800€ ohne Einbau. Jetzt habe ich noch dies hier gefunden: Outback Power SPC III 5000W - All-in-One Hybrid Off-Gridkann man diesen auch nehmen und dazu eine kleine 4kw Batterie zu kaufen? Denke aber da sman dies aber nicht mehr selber einbauen kann oder? Oder was könnt ihr mir vorschlagen?


    Vielen Dank für eine Antwort.

    Green_Pirate


    Meine ein Blockheizkraftwerke, wenn dies effektiv im Winter wäre.


    Ja meine PV Anlage wartet darauf, das im Zählerschrank der 2. Zähler kommt und ich die Abnahme bekomme. :( Habe bisher noch keinen Antrag, ausser diese Meldung an ... bekommen.

    Wäre so schön gewesen ohne Gas zu heizen (ein Kamin o.ä. kommt nicht in Frage, schleudere ich ja noch mehr in den Raum rein). Das Haus ist schon gedämmt und ich benutze für die Heizung ein Tado System, was auch sehr gut funktioniert. Hat sogar Einsparung erbracht. Aber jetzt auch nicht so viel, das ich das Tado System wieder raus habe, denke aber mal in 8-10 Jahren ^^

    Also bleibt wirklich nur als Heizquelle die Therme :/ Da, wie ich oben schon geschrieben habe, keine grösseren Heizkörper an die Wand hängen möchte.

    Und das Mini Kraftwerk?

    Dieses Thema gibt es bestimmt schon hier im Forum, leider habe ich nicht richtiges gefunden. Wenn dann bitte nur einen Link zu dem Thema;)


    Meine PV Anlage wartet jetzt zwar noch bis sie ans Netz und in Betrieb gehen darf, aber bei der aktuellen Diskussionen über CO² Steuer usw. denke ich jetzt schon ein wenig weiter. Meiner Gasheizung BJ 1996 (funktioniert noch Super) möchte ich in den nächsten 1-2 Jahren erneuern bzw. durch Alternativen ersetzen.

    Da ich in den Bereich Heizung & Co keine Erfahrung haben. Hoffe ich mal hier vernünftige Vorschläge zu bekommen :saint:


    Wie sieht es eigentlich aus, wenn man komplett auf Heizen mit Strom umstellt, klar brauche ich genau in der Jahreszeit Strom zum Heizen, wo es den wenigsten Strom von der Sonne gibt. Dachte an Umrüstung auf Infrarotheizung/Warmwasser durch Heizstab und den Gasanschluss zu "kappen". Wenn man jetzt aber bei Google danach sucht raten 90% der Beiträge davor dies zu tun. Ist dies wirklich zu ineffizient? Zur Zeit verbrauche ich an Gas 24000kwh.

    Auch habe ich mir Wärmepumpen Luft/Luft, Eisbrunnen, Sole (Tiefenbohrung) angeschaut, aber denke mal das dies für mich nicht geeignet ist, da ich nur Heizkörper besitze und auch dies nicht im das 1 1/2fache vergrössern möchte. Oder habe ich dies falsch verstanden.


    Ich suche jetzt nicht das billigste System, aber auch nicht den Porsche Taycan 8) Es sollte effektiv und CO² neutral bzw. die Umwelt wenig belasten.


    Ach so fällt mir auch noch dazu ein, ein Mini Kraftwerk habe ich mir auch schon angeschaut, es wird aber für ein Einfamilienhaus nicht empfohlen und ich wäre am Gas wieder dran.


    Danke für einen Tipp.

    Busser2000


    Wenn dein Vertrag ausgelaufen ist, kannst du dich an Stromhändler wenden, aber du bekommst bei weiten nicht soviel mehr. Aktuell glaube ich was gelesen zu haben von 4-5Cent. Ansonsten speist du kostenlos ins Netz ein bzw. dein Stromversorger nimmt dich vom Netz.





    Ich habe mir dies mit einer PV plus Akku auch lange überlegt. Komisch den Weg gehen alle Neulinge mit dem Speicher. Ob es effektiv ist bzw. wird glaube ich nicht mehr, da ja die EEG Umlage verringert bzw. abgeschafft wird (heißt dann CO² Abgabe8)). Auch das Thema Sonnen war für mich ein klarer Favorit, lasse dies aber erst mal ruhen, da ich erst mal die PV auf dem Dach haben möchte und das diese ordentlich läuft.

    Mal sehen, was man so für seine Anlage per Einspeisung überhaupt bekommt, dann kann ich mit festen Größen rechnen, ob ich mir einen Speicher hole oder sogar zu Sonnen wechsle. Aber das sehe ich erst in einem Jahr;)


    Nach dem jetzigen Stand, wird ein Speicher oder ein Anbieter, wie z.B. Sonnen nicht in Frage kommen. Ehe baue ich mir auf meinen Garagendach und Carport noch weitere Panelen rauf :saint: