Beiträge von NormG

    Hallo zusammen,

    erstmal danke für eure Antworten. Wir haben das nochmal durch probiert mit den verschiedenen Varianten. Die Schüssel an eine Außenwand davon halte ich leider nichts bzw. wurde mir aufgrund des WDVS abgeraten.

    Wenn die Schüssel weiter nach unten gesetzt wird und die Module weiter oben anfangen, dann würden 34 Module drauf passen. Da ist jetzt nur die Frage 34x 325 W nehmen und 11,05 kWp zu bekommen oder 32x 310 W und 9,92 kWp.

    Ist es ein Nachteil über 10 kWp zu kommen? Habe etwas vom zweiten Zähler gelesen und EEG umlage bzw. versteuern des selbstgenutzten Stroms.


    Könnte bei beiden Varianten der SMA Tripower 8.0 Wechselrichter verbaut werden? Oder muss bei der größere SMA Tripower 10.0 bei der größeren Anlage genutzt werden? Bei dem Tripower 8.0 steht als Ausgangsleistung nur 8000 W Bemessungsleistung, würde alles was mehr produziert wird verfallen oder was ist damit gemeint?


    Vielen Dank und Gruß

    Hallo zusammen,

    auf der suche nach Informationen über PV-Anlagen bin ich auf das tolle Forum hier gestoßen. Finde super das hier Leuten mit noch wenig Ahnung von der Technik geholfen wird!

    Wir wollen gerne eine Photovoltaik-Anlage aufs Dach bauen lassen. Ich habe diesbezüglich schon etwas hier mitgelesen und bin von einer zusätzlich angebotenen Speicherlösung weggegangen und würde eher mehr Module montieren lassen. Da wir nun das erste Angebot erhalten haben, wollte ich gerne eure Meinung dazu hören bzw. lesen. Das Angebot haben wir uns von einem Solateur in unsere Nähe anbieten lassen. Ich habe das Angebot auch direkt ändern lassen um die Dachfläche mehr auszunutzen. Dabei ist im zweiten Angebot bereits das versetzen der Sat-Schüssel inbegriffen.

    Vielleicht noch ein paar Infos zum Haus, bj 2016, Satteldach mit 45° Dachneigung und Südausrichtug. Die Nordseite würde durch das Satteldach für eine Belegung nicht infrage kommen sehe ich da richtig? Unser Carport ist auch auf der Nordseite, also kann dort auch nichts montiert werden. Wir haben momentan einen Stromverbrauch von knapp 3000 kWh eher steigend, da E-Auto angedacht und Kinder werden auch größer.


    Für das zweite Abgebot brauche ich noch etwas überzeugungsarbeit bei meiner Frau wegen der Sat-Schüssel. Alternative wäre zum ersten Angebot noch 4 Module zusätzlich draufzubauen aber die 325 Watt Module zu nehmen, dann wäre ich bei knapp 8,45 kWp als Kompromiss zwischen guter belegung und aussehen.


    Über hilfreiche Kommentare bin ich dankbar.


    Viele Grüße