Beiträge von Pjedro

    Moin,

    soweit ich dich jetzt verstehe hast du im SunnyPortal auf die Webbox geklickt und bekommst keinen Zugriff?
    Das hatte ich nicht gemeint.
    Du musst die lokale IP Adresse der Webbox mit dem Parameter HTTP Server der Webbox aus dem SunnyPortal ergänzen. Dazwischen muss dann nur der Doppelpunkt sein.

    Moin,


    ich schätze der Port der Webbox wurde verstellt.
    Den kannst du im SunnyPortal einsehen unter Geräteübersicht - Parameter der Webbox und dann den Parameter HTTP Server Port. Die Nummer die dort angezeigt wird musst du dann im Browser mit angeben (IP Adresse der Webbox, Doppelpunkt und den Port) z.B. 192.168.0.168:82

    Hallo,

    habe grad mal bei einer Anlage nachgeschaut, die monatliche Datenmenge liegt um die 1GB. Würde empfehlen einen 2GB Tarif zu buchen in dem Netz was den Besten empfang an der Anlage hat.
    Die 600m Kabelweg zum Glasfaseranschluss scheint mir viel zu lang zu sein um hier eine Verbindung herzustellen.

    Davon ausgehend das der Direktvermarkter eine VPN Verbindung haben will, ist bei uns überwiegend der Fall, dann wird eh noch ein Router oder ähnliches an der Anlage benötigt, der die Verbindung aufbaut. Hier gibt es mehrere Hersteller von "Handy Routern" die auch VPN unterstützen. Einfach mal beim DV anfragen ob die dort nicht was im angebot haben.

    SDS bietet solche Router auch an, allerdings finde ich diese rechte teuer.

    Für den Solarlog wird dann auch noch eine Direktvermarktungs Lizenz benötigt, damit dieser überhaupt die Daten für die DV bereitstellt.


    MFG

    Hallo,


    ich gehe nicht davon aus das deine PV Anlage produziert wenn du den Generator im Notstrombetrieb laufen hast.
    Das Netz was der Generator erzeugt wird nicht den Vorgaben für die Anlage entsprechen hinsichtlich Netzfrequenz.
    Selbst wenn die Anlage anspringt und kein Verbrauch vorhanden ist, dann würde die Anlage die Netzspannung hoch jagen und die Anlage sofort wieder abschalten da die Netzüberwachung der\des WRs dies erkennt und so eingestellt ist abzuschalten bevor die zulässigen Tolleranzen überschritten werden.

    Hallo,


    die WR Hersteller eigenen Datenlogger unterstüzen nur deren eigenen WRs, mir wäre zumindest nicht bekannt das es zur Zeit einen gibt der auch andere WR Hersteller unterstüzt.

    Es gibt Hersteller von Datenloggern die alle möglichen WR Hersteller unterstützen wie z.B. die Solarlogs von Solaredatensysteme.
    Aus Erfahrung würde ich dir empfehlen den Smartlogger von Huawei zu nehmen. Dieser ist recht günstig und bietet ein kostenloses Webportal.

    Hallo,


    was meinst du mit "Im Moment ist die Wärmepumpe ans Netz angeschlossen"? Läuft diese ausschließlich mit Wärmestromtarif und nicht über den normalen Hausanschluss?


    So wie ich dich verstehe läuft die WP über Wäremestromtarif und die PV Anlage über einen seperaten Netzanschluss. Somit würde es dir nix bringen die WP anzusteuern wenn die PV Anlage genügen Strom produziert da der Strom dann über den Einspeisezähler fließt, du ihn damit an den Netzbetreiber verkaufst, und dann durch den Wäremestrom Zähler in die WP fließt und du ihn dann zum normalen Tarif wieder vom Netzbetreiber kaufst.


    Die Ansteuerung der WP würde über die SG (Smart Grid) Schnittstelle der WP funktionieren.
    Hier können 4 Zustände\Betriebszustände gesteuert werden (Stand-by, Normaler Betrieb, Heizkreistemperaut Anhebung und Erzwungener Betrieb).
    Das macht für mich aber alles keinen Sinn.

    Wenn man Heiztemperatur anhebt oder den Betrieb erzwingt dann wird es im Haus wärmer als eigentlich gewollt und ggf. wird das Fenster aufgemacht damit die Temperatur wieder passt. Da kann ich dann besser den Strom verkaufen.

    Hallo,


    den Smartmeter brauchst du nicht! Wenn der S0 Zähler im Verbrauchszweig hängt ist der Smartmeter überflüssig.
    Ich vermute der Installateur hat die Einstellungen im Menüpunkt Zähler nicht gemacht.
    Hier muss definiert werden was für ein Zähler (S0 oder Smartmeter) und wo der Zähler sitzt (Verbrauchzweig oder Einspeisepunkt).
    Der Menüpunkt ist aber auch nur mit dem Service Passwort zugänglich.


    Wenn ich mich richtig an meine Fronius Schulung erinnere kann man das Service Passwort aber umgehen mit dem IP Schalter.