Beiträge von lorn10

    Das sind die Änderungen des KSEM Updates 1.1.2, - wie im Dezember angekündigt. Leider ist von Schwarmsteuerung nix zu lesen. Die kommt dann (hoffentlich) noch... ;)


    Code
    1. ####### Changelog KOSTAL Smart Energy Meter#######
    2. ## Version [1.1.2] - 2020-01-14
    3. - faster data for inverters with 200ms
    4. - portal bug fix, if connection lost

    Merci für die Infos, - auch wenn diese nicht gerade optimistisch stimmen. ;)


    Tendiere nun trotzdem dazu, einfach mal abzuwarten. Lassen wir uns überraschen wie sich Fronius bei der GEN24 Plus so schlägt. Wenn das Design tatsächlich so vermurkst ist, dann wird sich das Fronius wohl zweimal überlegen (müssen)....


    Natürlich ist auch negative PR zuerst einmal PR. Aber auch hier kann ein gewisses Ausmass dann "nachhaltig schädlich" sein.


    Kostal hat sich bei der Produktreife der PLENTICORE plus ja auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Das Teil wurde sozusagen im Beta-Stadium herausgebracht. Einigermassen ausgereift (bezüglich der Firmware) ist die PLENTICORE plus erst seit Mitte / Ende 2019. Gewisse versprochene Funktionen, wie die Schwarm-Steuerung sind noch immer nicht implementiert. Das soll dann in diesem Jahre 2020 geschehen, - hoffentlich. Und bezüglich Notstrom geht bei der PLENTICORE plus gar nix, - trotzt anfänglichen "Gerüchten". Irgendeine Art von Backupfunktion, wohl aber nur einphasig (Vermutung von mir), wird dann bei einer kommenden überarbeiteten PLENTICORE plus Hardware-Revision ggf. verfügbar sein.


    Wie auch immer, die Hardware ist das Eine, - die Software / Firmware das Andere. Und bestimmte implementierte "Backdoors" sind nochmals was anderes. ;)


    Genau das ist der Punkt wo ich mir bei chinesischen Produkten so meine "erweiterten Gedanken" mache. Der SolaX X3-Hybrid-10.0T wäre rein technisch betrachtet interessant, - wenn die Software / Firmware Thematik nicht wäre.


    Und das die China-Produzenten beim Support den lokalen "europäischen" so schnell den Rang ablaufen glaube ich nicht. Soll nicht heissen, dass unsere Firmen diesbezüglich alle TOP wären, - nein. Meine damit nur, dass ich mich lieber mit dem Support eines DE bzw. eines AT Produzenten herumärgere als mit einem Support aus China.

    Interessantes Topic, - bin erst vor kurzem auf die Symo GEN24 PLUS Hybrid Inverter aufmerksam geworden. Soweit ich raus finden konnte sind das wohl die Nachfolger der Symo Hybrid Modelle.


    Die Namensänderung hätte sich Fronius aber ersparen könne, - das macht die Thematik nicht wirklich übersichtlicher. Unter dem Schlagwort "Hybrid" weiss man ja relativ schnell um was es geht. Aber was soll den bitte nun "GEN24" aussagen?


    Wie auch immer, - das wichtigste aber ist, die Symo GEN24 PLUS Inverter haben Notstrom auf drei Phasen. :) (Quelle: https://www.fronius.com/~/down…us_Symo_GEN24_Plus_DE.pdf)


    Jetzt muss nur noch die Effizienz stimmen. Warte mit Spannung auf den System Performance Index (SPI) 2020. Vielleicht ist diesmal endlich auch mal ein Fronius System dabei.


    Finde es gut, dass nun auch Fronius den Anschluss an Kostal gefunden hat. Jetzt müsste nur noch SMA ein entsprechendes Produkt ankündigen. Das wird wohl aber nicht (so schnell) passieren, SMA befindet sich momentan noch auf einer eigenen "Wolke" (aka Cloud). ;) Für "Hochvolt DC-gekoppelte Hybrid Wechselrichter mit Dreiphasen AC" besteht laut deren Aussage kein wirklicher Bedarf, - so lautet jedenfalls die offizielle SMA-Weltsicht. Mal schauen ob diese Sichtweise noch lange Bestand hat....

    Das trifft es wirklich gut, - "fehlende Logik" (an welcher Stelle auch immer) beschreibt das zugrunde liegende Problem am besten.


    Wie gesagt, bin sicher, Kostal wird sich der Sache schon annehmen, - im neuen Jahr. Lassen wir uns überraschen. ;)


    Und für alle ausserhalb von DE ohne 70% Regelung (wie der Schweiz und ggf. Österreich) kann man Entwarnung geben. Mann lässt einfach alle Plenticore auf 100% laufen, - ganz ohne Funkrundsteuerempfänger oder irgendwelche Regelung. Wirklich perfekt ist das nicht, aber man hat so wenigstens keine entsprechenden Einbussen bezüglich Strom.


    Schöne Weihnachten & schöne Feiertage :)


    Es grüsst

    lorn10

    Der KSEM steuert nix - der ist nur ein besserer Zähler und liefert nur die Energieflüsse. Und ich denke da ist das Problem - es müsste also ein WR sagen "ich bin der Master" - und ich regele wer jetzt was macht ...

    Merci kruki für diesen informativen Hinweis. Leite die Info gleich mal an Produktmanagement_KOSTAL Solar weiter. :)


    Bin bezüglich KSEM somit falsch gelegen, - dachte auch, dass dieser die "Steuerungseinheit" wäre...


    Die Plenticore brauchen also definitiv irgend eine Form von Master / Slave Konzept. Sonst lässt sich eine vernünftige Schwarmsteuerung nicht realisieren. Denke hier nun an die Sunny Island Inverter, - die können das ja schon seit Jahren. Muss aber natürlich nicht so perfekt sein, - eine einfache Master / Slave Umsetzung würde den Meisten wohl auch schon genügen. ;)

    Exakt, so sehe ich das auch. Diese Thematik hat hauptsächlich mit dem KOSTAL Smart Energy Meter (KSEM) zu tun, - die Plenticore Firmware ist wohl eher zweitrangig.


    Leider weisst die aktuelle Implementierung der Schwarmsteuerung softwaretechnisch (in der KSEM Firmware) gravierende Defizite auf. Wie MichaO ja beschreibt ist die Effizienz, zumindest in seinem Fall, unterirdisch, - egal was für Parameter er hier definiert. :(


    Nun, wie schon erwähnt, beim KSEM soll es im kommenden Jahr 2020 ja bald ein "Geschwindigkeits-Update Eigenverbrauchsregelung" geben. Nehme nun mal an, dass dies auch die Schwarm-Thematik positiv verbessern wird. ;)

    Leute, - die Schwarmverschaltung ist nicht der Punkt. Es geht um die Schwarmsteuerung! Diese ist (momentan) anscheinend nur relativ rudimentär implementiert bzw. nicht mal richtig vorhanden....


    MichaO ist sicher nicht der einzige mit dieser "Plenticore Schwarm Problematik". Er ist aber der Einzige (bzw, einer der wenigen) welchem das richtig bewusst ist. ;)


    Bin aber überzeugt, Kostal wird sich dieser Thematik annehmen (müssen). Es ist nur eine Frage der Zeit. Hoffen wir, dass es 2020 besser wird. Sonst müssten ja alle betroffenen einen "Funkrundsteuerempfänger" einbauen lassen. 8o


    Zudem vermute ich jetzt mal, dass diese Thematik mehr eine DE Problematik ist, - in CH und AT verhält es sich bezüglich den gesetzlichen Vorgaben wohl etwas anders.

    Kurzer Nachtrag zum KOSTAL Smart Energy Meter. Das oben angekündigte "Geschwindigkeits-Update Eigenverbrauchsregelung" bringt ggf. doch auch Verbesserungen bezüglich der Schwarm-Thematik (bei mehreren Plenticore). Darauf komme ich jedenfalls nach oberflächlichem Studium des KOSTAL Smart Energy Meter PDF file. Somit sollte also auch MichaO geholfen werden, - irgendwann mal im kommenden Jahr 2020. ;)


    Das kann man sehen wie man will, - aber besser spät bzw. "sehr spät" als nie...


    Nun, ich würde mich dann ggf. für einen PLENTICORE plus 20 entscheiden, sofern ein solcher denn irgendwann mal kommt. Dann brauch ich keinen "Schwarm" und könnte auch die Wärmepumpe mitversorgen. ^^

    Das ist wirklich eine blöde Situation. Da sieht man wie wichtig es ist sich im Voraus entsprechend zu informieren. So hab ich relativ schnell gemerkt, dass SolaX im deutschsprachigen Raum halt eher schwach präsent ist.


    Der Support ist aber auch bei anderen Anbietern so eine Sache. Hier ist Kostal ja auch nicht wirklich top. Aber wenigstens ist ein Support vorhanden mit welchen man sich herum ärgern kann und welcher die gleiche Sprache spricht. ;)


    Beim Kostal PLENTICORE plus 10 soll nächstes Jahr ja einiges besser werden. Fehlende Funktionen sollen per Firmware Update nachgereicht werden. Unter anderem soll dann endlich auch eine breitere Batterieunterstützung folgen. Eine solche hat Kostal schon 2017 (!) bei der Produktankündigung versprochen.


    Bin leider keine Solar-Profi, darum kann ich im Falle von besolo nix konkretes sagen. Fakt für mich ist, - die Solarmodule können sicher auch in einer anderen Konstellation / Konfiguration verwendet werden. Auch die Akkus sollte man einbinden können, - notfalls halt mit einem anderen Wechselrichter. ;)

    Merci für die Info SolarAT . Bin mir aber nicht sicher ob das MichaO0 was nützt....


    Jedenfalls zeigt das Changelog, dass die Firmware-Entwicklung bei Kostal so einigermassen läuft. ;)


    Die Info "Schnellere Eigenverbrauchsregelung - FW für den KOSTAL Smart Energy Meter in 2020 verfügbar" zeigt dann aber wieder, dass die neuen Kostal Produkte in einem relativ unreifen Stadium rausgebracht wurden. Das kann man auf den "Marktdruck" zurückführen, - oder auf schlechtes Management.


    Angekündigt wurde die PLENTICORE plus in 2017, richtig verfügbar war sie dann gegen Mitte / Ende 2018, - aber mit nur eingeschränktem Funktionsumfang. Wie der Post von MichaO0 zeigt, sind bestimmte Funktionen auch Ende 2019 noch nicht (richtig) implementiert. Als positive Person kann man da nur noch auf das neue Jahr 2020 hoffen.... ;)


    Vielleicht gibt's dann endlich auch noch die Erweiterung der unterstützten Strom-Speicher. Momentan ist, entgegen der offiziellen Ankündigung von Kostal, nur der BYD HV Speicher offiziell zugelassen. Dabei wurden bei der Ankündigung in 2017 (!) eine ganze Liste an möglichen alternativen Stromspeicher präsentiert.


    Wie auch immer, der Kostal PLENTICORE plus 10 hat momentan in seiner Leistungsklasse faktisch ein Monopol. Fronius kann mit dem Symo Hybrid 5.0 nur knapp die Hälfte an Leistung erbringen, - hat dafür aber Notstrom auf drei Phasen. Im Prinzip bleibt dann nur noch der SolaX X3-Hybrid-10.0T übrig, - wo der Support leider faktisch inexistent zu sein scheint.