Beiträge von MichaO

    Ja, und hier interessiert es keinen... ich hab Kostal ja schon mehrfach hier erwähnt, trotzdem kommt nicht mal ein „Ja... haben wir aufgenommen und man kümmert sich...“, obwohl man in anderen Threads immer wieder mitschreibt, also durchaus noch anwesend ist.


    Ich werde irgendwann nochmal eine Mail an den Service schreiben und es ansonsten bleiben lassen. Im UI des WR sind auch noch Bugs, was den Browser Safari betrifft. Hatte ich auch schon vor Monaten an Kostal gemailt... nix.


    Kann sich jeder ein eigenes Bild machen.

    Nur ein kleiner Hinweis am Rande... ich würde niemals den WR per Portweiterleitung quasi offen ins Internet hängen. Wer weiß, über welche Lücken die Authentifizierung verfügt. Nachher hacken sich böse Buben in den WR und zerschießen die Installation. Besser ist es, eine VPN-Verbindung nach Hause einzurichten (geht mit der Fritzbox auch sehr einfach, für Unbedarfte gibt es genügend Hilfen im Internet) und dann wie gewohnt über die lokale IP auf den WR zuzugreifen.

    Moin,


    mein Netzbetreiber hat mich gerade vollends verwirrt. Ich bekomme automatisch jeden Monat eine Abrechnung für die Einspeisung des Vormonats. Nun habe ich gerade die Rechnung vom 17.07. bekommen für die Einspeisung Juni. Dort sind 19% aufgeführt. Ein Anruf brachte die Info, dass die Leistung ja im Juni erbracht wurde, und deswegen 19% Anwendung finden, auch wenn die Rechnung mit Datum 17.07. ist und das Geld gerade erst überweisen wurde.


    Stimmt das? Ich dachte, das Rechnungsdatum ist ausschlaggebend und bin nun verunsichert, ob ich das in PV-Steuer "einfach" mit 19% verbuche und gut ist.Gibt es dann bei der UStVA im August noch ein Feld, wo man 19%-Beträge eintragen kann?


    Gruß

    Michael

    Awards gibt es wie Sand am Meer. Gerne von der Werbeindustrie initiiert. Wert ist das genau gar nix.

    Was mich viel mehr ärgert, ist der Umstand, dass alle möglichen PV-Magazine und -Webseiten anscheinend nur abschreiben oder aufgrund irgendwelcher Werbeunterlagen „berichten“. Da hat doch kaum jemand mal tiefer recherchiert, um derartige Mängel offen zu legen. Mit dem Portal gibt es seit ewig Probleme, trotzdem wird fleißig beworben, wie toll das Monitoring klappt.


    Dazu die völlig vermurkste Implementierung der Schwarmverschaltung... in einem anderen Post hatte ein User eine Matrix von Features bei unterschiedlichen Kombinationen von Kostal WR im Schwarm mit/ohne Batterie aus einer Schulungsunterlage gepostet. Da waren mehr rote Kreuze als grüne Haken... an dem Punkt hätte ich meinem Chef empfohlen, besser auf andere Hersteller zu setzen, bevor man bei einer späteren Erweiterung den Kundenärger am Hals hat.

    Diese Nachricht kam gerade per App X/

    Da versteht man auch endlich, was die „kreative Leistung“ ist, für das die App ausgezeichnet wurde. Eigentlich ist das inzwischen fast ein Fall für den Verbraucherschutz. Da wird seit ewig geworben mit „Mit der KOSTAL Solar App können Solaranlagen ganz bequem entweder von unterwegs oder vom heimischen Sofa aus überwacht werden.“ und „Durch das umfassende Monitoring der Solar App von KOSTAL sind Anlagenbetreiber immer auf dem neuesten Stand und sehen schnell und einfach, was ihre Solaranlage produziert und wie hoch der Verbrauch des erzeugten Solarstroms ist.“ und dabei kann ich mich an keinen Zeitpunkt erinnern, zu dem das je richtig funktioniert hat. Man kann sich schon Fragen, was die Jury vom Red Dot Award da getestet hat... anscheinend irgend eine Laborumgebung, aber niemals ein Live-System.


    Inzwischen empfehle ich allen, die mich fragen, dringend von Kostal Abstand zu nehmen und sich Wechselrichter einer anderen Firma installieren zu lassen. Sowas habe ich schon lange nicht mehr erlebt. Für mich persönlich ist Kostal inzwischen die Wiederauferstehung der deutschen Servicewüste, die ich für längst ausgestorben hielt.

    Immerhin gibt es von sogenannten Fachzeitschriften tolle Preise für Apps mit kreativer Leistung... ohne Worte, war aber zu erwarten, wenn man die letzten Monate verfolgt hat.


    Wie sage ich inzwischen... was nicht beim Kauf implementiert ist, wird möglicherweise nie kommen und sollte niemals Grund für Kaufentscheidungen sein. Aber irgendwann regelt der Markt sowas, hoffe ich.

    Und nicht vergessen... gem. aktueller Bedienungsanleitung des KSEM in der Version 1.2.0 gilt (vgl. S. 52):


    „Bei einer Schwarmverschaltung mit einem PLENTICORE plus, ist dieses aktuell nur ohne Batterie möglich. Zusätzlich sollte die intelligente Batteriesteuerung im PLENTICORE plus deaktiviert werden.“


    Damit sind wesentliche Eigenschaften nicht gegeben, sobald ein Plenticore mit BYD im Schwarm ist.