Beiträge von Green_Pirate

    Hallo Lehmi,


    hoch und quer nicht mischen ist okay - jedoch würde ich das mit notfalls schwarzen Modulen nicht als problematisch und funktion über Optik sehen.

    Lass uns tüfteln vll finden wir doch was vertretbares:

    NW "ultra"

    34=2*17

    Alternativ mit 2*14st 144Halbzellern (2x1m)


    SO solltest du wenn du wirklich maximal belegen willst prüfen ob sich die Solarthermie (?) verschieben lässt - etwas nach rechts und oben -dann geht da deutlch mehr. Wer baut ST mit WP?! oder ist die Sperrfläche was anderes?

    Der Schneefang wird dabei maximal Richtung Traufe versetzt (Auf dem Dach ist PV Chef!)

    2*14=28

    Alternativ könnte man auch hier mit 2*11st 144 Halbzellern arbeiten.


    Auf die Garage passen die 144er genau wie du die 10 "kleinen" skizziert hast.

    144er haben derzeit >400Wp - gute 120er >340Wp.


    Wenn man Haus und Garage zusammen verstringt ergeben sich schön lange Strings (z.B 2*22NW+2*19SO)

    damit wärst du bei >27kWp (mit den neusten 365Wp=29,93kWp!!!) dafür einen SMA STP25000 und Energymeter und du hast eine richtig tolle Anlage die neben reichlich Strom für die WP im Sommer hohe Einspeisevergütung generiert und sich dicke selbst bezahlt.


    Gruß Flo

    Dann würde ich auch keinen WR bauen der irgendwann Mal vielleicht einen unter Umständen noch verfügbaren Speicher aufnehmen kann sondern mich auf die maximal mögliche PV konzentrieren und den Speicher AC seitig nachrüsten wenn du das WILLST.

    Wenn 15kWp gehen und der Zählerschrank das hergibt wäre es Unsinn etwas anderes zu bauen.


    Gruß Flo

    Wird halt in der Verstringung schwieriger

    - Piko 20 dann wieder im Rennen (wegen 3 Trackern?) -

    Huawei könnte auch gehen ist aber unterfordert mit den 27kWp.

    2 WR würde ich DESWEGEN nicht bauen.


    NW darf an Mehrkosten maximal 567*20*0,09=1000€/kWp verursachen - ich denke das ist locker machbar. - ich würds denke wollen.


    Gruß Flo