Beiträge von poldip

    Mich hat die ausgedehnte Psychoanalyse der Studie massiv abgeschreckt.

    Ich rege Studie an: Warum werden über den Tisch zu ziehende Käufer so schlecht über die Wahrheit defizitärer Stromspeicher informiert.

    Noch mehr rege ich an, Menschen gleich richtig zu informieren statt m.E. sinnlose, verkaufsfördernde Studien zu erstellen. Was will die Welt mit all diesen Studien? Nützen der Erde nichts und satt wird davon auch niemand.Die sehr geschätzte Arbeit von Menschen, die Nahrung wachsen lassen, bei Wind und Wetter auf den Feldern sind und sich mit der unsäglichen Bürokratie beim Verkauf mühsam angebauter wertvoller Nahrung rumschlagen ernährt die Menschen. Nicht aber drölfzigtausend Studien.

    Hallo Pflanze,


    vielen Dank für Ihre kritische Betrachtung wissenschaftlicher Arbeit.

    Ich gehe davon aus, dass Sie die Einleitung entweder nicht gelesen oder sie falsch verstanden haben. Offenbar haben Sie Angst, dass jemand Leuten einen Stromspeicher empfiehlt. Darum geht es nicht. Genauso gut könnten böse Mächte versuchen, Konsumenten mit den Ergebnissen der Studie vom Speicherkauf abzuhalten. Ich bin da absolut unparteiisch.

    Was das Studiendesign angeht: niemand wird gezwungen, teilzunehmen - die benötigte Zeit wird vorher erwähnt. Bei späteren Studien orientiere ich mich gerne an Ihren Anregungen. Bitte verzeihen Sie, dass ich aktuell selbst entscheide, welche Fragen FÜR MICH relevant sind.

    Auch ich schätze die Landwirtschaft sehr. Hätte die Menschheit aber nicht vor ein paar tausend Jahren mal über den Tellerrand geschaut, dann könnten Sie sich heute nicht über Studien aufregen sondern über richtiges Pflügen.


    Beste Grüße

    Stefan

    wie soll man einen Speicher verkaufen bzw. warum sollte man ihn erst mal entwickeln, wenn man sich an die reinen Fakten hält? Der rechnet sich nicht bzw. es braucht noch viel Forschungsarbeit (da ändert auch ein Nobelpreis nichts dran) bis das so ist. Dank Marketing schafft man es aber doch die Dinger zu verkaufen und nicht nur an die Leute, die das als "early adopter" einfach haben wollen.

    Hallo alterego,


    genau damit sind wir (endlich) wieder beim Thema: soll ich mir einen Speicher kaufen? Rechnet er sich?

    Wie kommt man zu der These, dass er sich (nicht) rechnet? Der einzige Parameter, den ich weiß, ist der Preis von dem Teil. Alles andere: Entwicklung der Strompreise, Anzahl der Ladezyklen, Zinsen, alternative Geldanlagen, Zeit bis er kaputt geht, Preis der Entsorgung(?) ... reine Spekulation.


    Und trotzdem bilden sich Menschen eine Meinung dazu. Und die ist - wie man hier sieht - nicht eindeutig. Wie will man zum Beispiel ein gutes Gewissen bepreisen? Was ist mir Autarkie oder Sicherheit in Geld wert?

    Das sind Faktoren, die keinen Preis haben - aber für jeden einen ganz eigenen Wert darstellen. Deshalb bitte mitmachen:


    https://www.soscisurvey.de/solarpersonality/

    Hallo Michael,


    danke für deinen Beitrag.

    Bevor hier irgendwelche Gerüchte entstehen, möchte hier nur klarstellen, dass diese Studie von KEINER Firma durchgeführt wird um eine Käuferschicht zu analysieren. Es geht hier um Grundlagen. Und auch wenn manche Leute gleich böse Mächte dahinter vermuten: es gibt keine. Nur ein Beispiel: jeder weiß, dass Rauchen schädlich ist. Trotzdem rauchen viele Menschen - warum auch immer, andere rauchen nicht. Wenn ich nun eine Umfrage machen würde, warum Leute rauchen, einfach nur weil ich die Motivation dahinter verstehen möchte, dann ist das zunächst mal der einzige Grund dafür. Nun kann man natürlich vermuten, dass die Tabakindustrie dahinter steckt um noch mehr Umsatz zu machen. Man könnte vielleicht aber auch vermuten, dass die Krankenkassen dahinter stecken um weniger kranke Menschen zu versorgen. Man kann das alles vermuten, es ist aber nicht meine Motivation. Ich möchte Zusammenhänge verstehen. Und ich hatte gehofft, hier im Forum Leute zu finden, die mir dabei helfen.


    Daher bitte ich nochmal alle Mitglieder um Unterstützung:
    https://www.soscisurvey.de/solarpersonality/

    sie versuchen es zumindest ...


    Nee, die versuchen lediglich andere davon zu überzeugen, daß sie Sinnvolles tun. Ist eben keine Naturwissenschaft...

    eben. Es ist eine Sozialwissenschaft - und die beschäftigt sich (unter anderem) mit Menschen.
    Also tu mir den Gefallen und bleib von mir aus bei den Naturwissenschaften aber behalte bitte deine Unterstellungen für dich.

    sie versuchen es zumindest ...

    Hallo Photonenfang,


    nein. Es geht weder um Manipulation noch um irgendwelche anderen unlauteren Methoden, Leute übers Ohr zuhauen. Es geht lediglich darum, zu verstehen, wie Entscheidungen zu Stande kommen.