Beiträge von White-Head666

    Ich habe mir die 8 Seiten nicht rein gezogen ... also nur Carport.


    Ost/West DN20 ... kannst Du auf den Dächern hochkant bauen?
    Wenn nicht, dann am Dachüberstand/Dachmaß schrauben.


    Hast Du schon Dachmaße eingestellt?

    Nein, noch nichts genaues. Ich will 15 Module pro Hälfte montieren. Danach ergibt sich dann das „genaue“ Maß für mich.


    Was meinst du mit „senkrecht“ bauen? Gibts dann keine Probleme mit der gegenseitigen Verschattung?

    Hallo Leute.


    Eigentlich habe ich das Alles schon erklärt und beschrieben in diesem Thread. Seid mir nicht böse aber es ist schon ein bisschen mühsam alles doppelt und dreifach erklären zu müssen...


    Der Bestand ist alt, zu filigran und ich weiß jetzt schon dass das Dach früher oder (hoffentlich) später zur Sanierung ansteht. Und deswegen werde ich das jetzt nicht „zubauen“.


    Den Carport bräuchte ich sonst nicht wirklich, im Prinzip wird dieser extra wegen der PV errichtet. Jetzt verständlich?

    Die Anlage befindet sich in der PLANUNG. Es soll ein Carport mit ca. 50qm Dachfläche gebaut werden.

    Möglichkeit 1:

    Flachdach, Ausrichtung Süd-Süd-Ost, Module aufgeständert.

    Möglichkeit 2:

    Satteldach, Ausrichtung grob Ost-West.


    Ich habe mich für die Ost-West-Ausrichtung entschieden um von Haus aus der 70%-Abschaltung raus zu kommen, die Stromerzeugung tendenziell früher anfängt und vor allem abends länger stattfindet. Ganz im Sinne des Eigenverbrauchs. Außerdem finde ich ein belegtes Satteldach optisch um einiges schöner und ich kann mir die Aufständerei schenken.

    Also im Moment bin ich noch flexibel da ich das Dach bauen kann wie ich will —> Dachneigung. Jetzt eben meine Frage:

    Sind 20 Grad gut? Wären 23,5 Grad besser? Oder....?

    PLZ: 86... bei Oettingen/Bayern.


    Das EV kann AC mit ner Haushaltssteckdose bis zu 11kW 16Amp. Cekon geladen werden. Das Fhz. soll, wenn’s zu Hause steht, „immer“ an die Steckdose aber möglichst nur bei eigener Stromerzeugung geladen werden.


    Für eure Informationen bedankt sich


    Bernd

    Die Kaffee/Waschmaschine, Trockner, Spülmaschine, 3D-Drucker und....

    In nicht allzuferner Zukunft ein EV (95kWh).

    „Und“ natürlich die Grundlast.


    Da ich mich für die Ost/West-Ausrichtung entschieden habe komme ich bei knapp 10kWp installierter Leistung doch sowieso nicht (oft) an die 70%-Abschaltung dran. Oder können da trotzdem mehr wie 7kWp kommen?

    Ins Auge gefasst hätte ich dazu dann einen Kostal Plenticore plus 8.5.


    Ja, der Carport soll eine Fläche von ca. 50qm haben. Zumindest bis jetzt da ich angenommen habe, lt. I-Net, das dieser genehmigungsfrei sei. Habe jetzt mit dem Bauordnungsamt Kontakt aufgenommen. Da hat sich das aber wieder anders angehört. Na, mal sehen was da kommt. Ich soll mal nen Plan einreichen...

    Energie-Einheiten rund um Photovoltaik (z.B. kWh, kWp)


    Bitte teile genau mit, welche Module, bzw. welche Leistung (Wp), wie verstringt, welche Ausrichtung genau?

    Ca. Ost-West bei 20° DN? Werden das die einzigen Module oder kommt noch ein Hausdach, ... dazu?

    Wenn ich richtig erinnere geht es nur um dieses Neubau-Dach? Dann wäre ein WR mit 8-9 kVA ausreichend, je nach Höhe der Grundlast. Wie hoch ist die?

    Guten Morgen.


    Es sollen 2 Strings werden mit jeweils 15 Module a 320Wp.

    Die Ausrichtung ist 77/257 Grad.


    Die Grundlast ersehe/errechne ich wie/wo?