Beiträge von Marc1978

    Hallo Zusammen,


    ich betreibe seit 2016 eine kleine 1,65kwp (6 Module) Anlage auf einer Dachgaube.
    Diese hängt übrigens in einem eigenen Stromkreiss direkt an einer Schuko-Steckdose (+ zusätzliche Sicherung).


    Nachdem sich die Denkmalschutzbehörde sehr lange Zeit nimmt, um auf Anfragen zu reagieren und somit eine Genehmigung für das Dach nicht erfolgt, obwohl auf dem Gebäude 2 Häuser weiter ca. 300 Module verbaut sind, möchte ich mich an mobilen Balkonvarianten versuchen.

    HIerbei sei angemerkt: Wir haben ca. 70qm Dachterrasse / -fläche, die von uns praktisch immer nur zu Teilen genutzt wird.... von September bis April quasi garnicht.


    Was ist noch zu bemerken:

    - Ich habe im Garten zwei Steckdosen, die auf eigenen Sicherungskreisläufen gelegt sind. An diesen werden keine weiteren Verbraucher angeschlossen.

    - Ich habe einen smarten Stromzaehler (von Discovery.net), über den ich meinen Verbrauch / Einspeisung überprüfen kann.

    - Derzeit habe ich einen Eigenverbrauch von ca. 2/3 - 3/4

    - Meine Grundlast beträgt ca. 250-300 Watt

    - An Photovoltaikmodule komme ich sehr günstig; an Wechselrichter nicht :-)


    Meine Problemstellung ist nun:

    Wie kriege in diesem Szenario weitere Photovoltaikmodule / Solarmöbel wirtschaftlich eingebunden?


    Schönen Gruß

    Matthias

    Hallo Zusammen,


    ich möchte mich etwas kreativ ausleben und an dekorativen Möbeln / "Kunstwerken" in Verbindung mit Photovoltaikmodulen versuchen, sprich "Solarmöbel".

    Bei der Konstruktion möchte ich mich "möglichst" auf Standardmodule (ca. 305Watt Leistung) im Format 1m x 1,6m beschränken.

    Die Möbel sollten natürlich mobil sein und idealerweise an einer Schuko Steckdose (optimalerweise natürlich an einer Einspeisesteckdose) betrieben werden können.


    Ich habe schon recherchiert und kam zu dem Ergebnis, dass ich neben den Modulen noch folgendes benötige:

    - (Modul) Wechselrichter

    - Anschlusskabel Steckdose


    Welche Wechselrichter eigenen sicher denn für diesen Einsatz?


    Die EVT-Modelle habe ich schon gesehen, aber die scheinen ja schwer zu bekommen sein. Gibt es dazu noch Alternativen wie z.B. der hier für 119,- bei Amazon:
    TOPINCN Micro Solar Photovoltaik-Wechselrichter für Power Generation System 300 W


    Könnt´ ihr noch Modelle für diesen Einsatzzweck empfehlen?

    Wie wäre es mit der Montage auf einem hoch- / umklappbarem Tisch?


    Den Tisch stellst du dann tagsüber an die Wand vom Balkon oder hängst diesen an Hacken an die Balkonrückenwand. Damit überwindet du das BALKON Gerüst. Gibt dazu im Internet einige Bilder als Solartisch.


    .... mir kam übrigens schon die Idee eines Strandkorbsessels (oder wie heißen die Dinger, die immer an der Nord und Ostsee rumstehen?), an der man es an der Rückseite montiert. Könnte aber etwas gross werden.



    Ich habe Standartmodule als Balkonbrüstung verbaut. Die auf der Nordseite sind gar nicht angeschlossen.

    Ob sich das lohnt? Ja, auf jeden Fall. Wenn die Module nicht wären, hätte ich Glas montieren lassen. Wäre teuerer gewesen und hätte keinen Strom geliefert.

    Das sieht sehr schick aus. Darf ich fragen, welche Module das sind?

    KampfKraut: Sorry, dass das nicht zu deinem Thema passt.