Beiträge von seahawk

    seahawk hat ein neues Angebot eingestellt.


    Siehst Du, das meine ich mit einfach irgendwas anbieten ... nur 27 Module ... großer WR ... Preis ist auch nicht mehr die angekündigten 1100,- und das Gerüst fehlt auch. Ab in die Tonne damit. :twisted:

    Au nein - das 2. Angebot ist eines von einem anderen Anbieter! (Hätte ich besser dazuschreiben sollen).

    Auch ihm hatte ich ans Herz gelegt: 'Dach vollmachen' und darauf bot er 4,95 kWp an;(

    Ihn frage ich konkret um den Kreuzverbund und quer bauen lassen an - Danke!

    Auf das neue Angebot des 1. Anbieters warte ich noch, daher steht noch das alte drin.

    Habe eben mit dem Solarteur telefoniert, nachdem ich die Idee mit den quer verlegten 6 x 6 Modulen vorgetragen hatte.

    Könnte man machen, meinte er; das Montagesystem müsste dann jedoch doppellagig aufwendig mit Kreuzungen installiert werden.

    Nun will er ein Angebot schicken: 315W anstatt 305W und nun 10 x 3 Module, sind dann 9,45kWp; er bietet dann den 10kWp anstatt 8kWp-Wechselrichter an; der Netto-Preis liegt dann bei 1100 EUR/kWp.

    -Bin mal gespannt, ob er in dem geänderten Angebot alles reinschreibt, was wir gerade mündlich geklärt haben (er will auch das Gerüst zahlen, Potenzialausgleich, 6mm²-DC-Kabel, Umsetzung des Dachentlüfters von der Süd- auf die Nordseite).

    -Und mal sehen, ob er -wie zugesagt- noch im April in Betrieb nehmen wird - die Einspeisevergütung *bröckelt* jetzt jeden Monat... .

    Vielen Dank an die zahlreichen Anregungen aus der Summe an Forums-Beiträgen!

    Hat mir den Zahn gezogen, mir SolarEdge oder Speicher aufschwatzen zu lassen.


    Das auf den Bildern oben links zu sehende Entlüfterrohr will ich von der Süd- auf die Nordseite versetzen.


    Heute kam das 1.Angebot an.

    Der "Preis pro kWp" sieht schon mal gut aus.


    Unklar sind mir die folgenden Punkte:

    -macht es Sinn, monokristalline Module zu wählen? -von mir aus müssen es keine schwarzen Module sein; polykristalline sind bei etwas weniger Ertrag deutlich günstiger, oder?

    -hab den netten Installateur nach einer Version mit optimierten Stringlängen gefragt:

    die hier angebotenen 27 Module will er in 2 strings mit 14 bzw. 13 Modulen/string an den WR anschliessen

    Frage: macht es Sinn, nur 22 Module in einem string an denselben WR zu hängen, um den Wirkungsgrad des gesamten Anlage zu steigern oder

    bringt die string-Optimierung zu wenig und ist es besser, "das Dach vollzumachen"?

    - der Installateur meinte, in unserem 20 Jahre alten Hausverteiler fehlt noch der "Netztrennschalter"(oder so ähnlich?) - was kostet die Nachrüstung?

    - Solarleitung mit Querschnitt 4mm wird angeboten - ist das gut?

    - es ist nur eine Gesamtsumme im Angebot enthalten (keine Trennung nach Material unf Montageleistung) ; die Zahlungsbedingungen sagen:

    "Zahlungsbedingungen für die Lieferung des PV-Materials:

    100% des Rechnungsbetrages bei Lieferung

    Zahlungsbedingungen für die Montageleistung:

    100% sofort nach Inbetriebnahme"

    bedeutet doch, dass 100% bei Lieferung vereinbart werden sollen? - das wäre nicht gut


    Montagematerial, Gerüst, Potentialausgleich, Zählereinbau sowie

    das Kabel vom WR zum Zähler (AC-Kabel) ist nicht explizit dabei