Beiträge von chrisss83

    bei euren Ideen können wir auch gleich die Planwirtschaft und den Kommunismus wieder einführen. Hat doch super geklappt...


    Es steht doch jedem frei ein großes Projekt zu starten und ein paar Mrd einzusammeln. Macht nur irgendwie kaum jemand. Würdet ihr mir euer erspartes anvertrauen wenn ich euch verspreche, dass ich einen großen Windparks bauen möchte? Sicherlich nicht, weil ich gar nicht das Know how besitze um das durchzuziehen. Außerdem wäre das finanzielle Risiko enorm, weil ich sicherlich nicht finanzkräftig genug bin um irgendwelche Probleme finanziell abzufedern.

    So was geht einfach nicht ohne ausreichend große Konzerne und/oder Finanzinvestoren.

    Ich gehe mal davon aus, dass die Anlage keinerlei Netzanschluss hat. Also muss ein Akku da sein um eine kontinuierliche Versorgung der Pumpen usw. Zu gewährleisten, damit die nicht bei jeder Wolke direkt ausgehen.

    Keine Ahnung wie groß der Energiebedarf der Anlage ist aber da wird schon jemand eine Wirtschaftlichkeitsberrchbung gemacht haben ob es günstiger ist den Akku zu kaufen oder die Anlage an wolkenreichen Tagen ggf. nicht zu betreiben.

    Um eine vernünftige Aussage zu treffen kommst du um eine Schattensimulation mit pvsol wohl nicht herum.

    Das macht dir kein Handwerker vernünftig, weil es etwas aufwändiger ist aber dafür wirst du haufenweise Bedenken hören.

    Es ist wirklich nicht so schwer wie es sich anhört. Modellier dein Gebäude in 3d in dem Programm und pflanze ein paar Bäume und schätze die Höhe ab.


    Wenn du soweit bist und versucht hast mit den Modulen zu puzzeln was drauf geht, bekommst du hier Hilfe welche Wechselrichter eingesetzt werden können und wie das ganze verstringt werden kann.

    Nach Eingabe der Daten in pvsol purzelt eine komplette Wirtschaftlichkeitsberechbung raus. Persönlich denke ich, dass man es nicht besser abschätzen kann als mit diesem kleinen Programm.


    Ich möchte auch noch mal anraten, dass du dir unbedingt vorher Gedanken machen solltest, was DU haben möchtest, sonst bekommst du irgendwas. Auch aus rein praktischer Sicht ist der 12 kWh Speicher viel zu groß. Wenn du die Wasch- und Spülmaschine am Tag laufen lässt, benötigst du im Sommer max 3 kWh in der Nacht. Im Winter wird das natürlich etwas mehr weil die Tage kürzer sind. Du brauchst also keine Bedenken z haben, den Speicher möglichst klein zu bauen.

    und warum müssen alle erneuerbaren in Bürgerhand sein? Wir brauchen so viele davon, dass wir eigentlich über jede Firma froh sein können, die da Geld rein steckt. Ich glaube auch nicht, dass Bürger in der Lage sind offshore Windparks zu realisieren. Das sind Großprojekte die Milliarden Euro kosten.

    Bei Angst vor Schatten: PVSol Premium in der Testversion nutzen und mal mit den verschiedenen Wechselrichtern simulieren. So lange die minimale mpp Spannung nicht unterschritten wird, bringt dir der Optimierer fast gar nichts. Es sollte noch darauf geachtet werden, dass bei parallelen Strings der Schatten gleichmäßig auf beide Strings fällt.

    warum regt ihr euch eigentlich so über shell auf? Klar fördern die Öl aber wenn sie jetzt massiv in erneuerbare investieren ist das doch gut. Ist doch völlig egal wer Geld und Ressourcen bereitstellt, damit es vorwärts geht. Die haben immerhin das Know how um Großprojekte abzuwickeln.