Beiträge von chrisss83

    nun beruhigt euch mal wieder. Bei einem Neubau ist gut und gerne eine halbe Million € weg. Da muss das Haus primär erst mal gefallen.


    Nun weiß ich nicht was ihr habt, da hier doch schon eine WP verbaut wird. Wenn man zusätzlich einen Kamin haben möchte, kann ich das verstehen. Das ist ein reines Luxus Objekt, da eine derartig holzheizung garantiert kein spart.

    ich würde das Haus sich so bauen, dass es mir gefällt und nicht an der PV auslegen. Mir gefällt's so wie es ist.


    Das einzige was du aktuell kannst, ist mehr oder weniger warten bis klar ist wie die Förderung dann aussieht.

    Nach aktuellem Regime lohnt es sich wohl alle Seiten zu belegen. Wenn du den ertrag genau wissen willst, lass dir PVSol premium runter und simulieren es mal. Dabei kannst du auch gleich herausfinden wie sich eine Belegung der Garage auswirkt.

    Autonom fahrende Fahrzeuge gibt es aktuell genau dort wo es keinen öffentlichen Verkehr gibt. Das macht die Sache erheblich einfacher weil die Mitarbeiter wissen und darauf achten den autonom fahrenden Fahrzeugen lieber nicht in den weg zu kommen.


    Im öffentlichen Raum und Massentransport kann ich nicht jedem pkw mühselig 10 km Strecke einprogrammieren. Das muss automatisch funktionieren. Außerdem sind die Systeme einfach noch nicht so gut, dass sie selbst 10 km neue Strecke mal eben lernen würden.


    Meinst du ernsthaft google, uber sie. Würden Milliarden investieren, wenn es auch wesentlich einfacher gehen würde? Wenn man sich mal anschaut wie schlecht die waymo Autos alleine fahren ist das schon erschreckend. Und die fahren nur in einer kleinen amerikanischen Stadt und nirgends ist das Autofahren leichter als in den USA (von NYC usw mal abgesehen).

    Du kannst deinen Traum gerne weiterträumen und ich persönlich würde es wirklich begrüßen, wenn ich kein Auto mehr steuern müsste aber das wird so schnell nicht passieren.

    genau, Hannover und das Umland sind so klein, dass ich überall mit dem Rad hinfahren kann....


    Ich wiederhole mich zum 1000. Mal aber der Nahverkehr ist nicht so ausgebaut, dass er mich überall hinbringt! Selbst in Hannover brauchte ich ab und zu mal ein Auto.

    In der Regel fährt der Nahverkehr von irgendwo wo ich nicht bin bis irgendwo hin wo ich eigentlich nicht hin will.


    Und eine Stadt mit 2000 Einwohnern ist ein kleines Dorf.

    in Hannover hatte ich leider nie so viele Autos im fußläufiger Reichweite. sobald man den Innsenstadtbeteuchreich verlässt, gibt's auch eigentlich nichts mehr.

    Damit carsharing richtig gut funktioniert muss eigentlich in Sichtweite von der Wohnung ein Auto stehen und das lässt sich nur mit sehr vielen Teilnehmern realisieren.

    Bei Stadtmobil Hannover kostet der kleinste Wagen 1,9€/h oder 19€/Tag, ist also schon deutlich teurer als bei dir. Was mich aber ehrlich gesagt immer massiv gestört hat ist, dass die ganzen Autos teilweise mit den billigsten Allwetterreifen ausgerüstet waren/sind. Das war im Winter selbst im nördlichen Hannover ein kleines Abenteuer. Wer einmal mit bescheidenen Reifen ins Rutschen gekommen ist und dann ein baugleiches Auto sieht was dort problemlos lang fährt denkt darüber dann anders.


    Da ist nicht mehr in der Stadt wohne ist für mich leider kein Stadtmobil mehr verfügbar auch wenn ich noch Mitglied bin. Deshalb hatte ich den Vergleich mit einem Mietwagen gemacht, der mir vor die Tür gestellt wird. Es wird sowieso immer auf den Einzelfall ankommen. Wer halt nur eine Woche im Jahr einen Mietwagen braucht, kommt sicherlich mit einem kleinen Kurzstreckenfahrzeug aus und dann einmal einen Mietwagen im Jahr. Wer häufiger mal ein größeres Auto braucht, für den wird das sicherlich teurer.


    Aber ehrlich gesagt würde es mir auf ein paar Euro auch nicht ankommen. Ich möchte einfach den Komfort nicht missen, dass ich einfach immer dann losfahren kann wann ich möchte ohne drüber nachzudenken.