Beiträge von Novius

    Danke für die gute Erläuterung und Einordnung des Sachverhalts

    Wie viel kW werden maximal bei optimalen Bedingungen erzeugt (in Prozent zur theoretischen Angaben) ?

    Woran erkenne ich optimale Bedingungen? Wie definierst du optimale Bedingungen? Temperatur (Luft, Module), Atmosphärische Bedingungen, ...


    Optimale Bedingungen kannst du im Labor erreichen.

    Ok, optimale Bedingungen in der Praxis sind Bedingungen die unter den gegebenen Umständen bestmöglich beeinflussbar und erreichbar sind. Hätte ich nach Laborbedingungen gefragt würde ich die Hersteller fragen ....

    Danke für Deine Ratschläge. Die Sorge, ob / wie meine Investition wieder schneller reinkommt, will ich gar nicht mit Euch teilen. Außerdem habe ich doch nirgendwo geäußert, dass ich unzufrieden bin.

    Mich hat lediglich interessiert, wie die Maximalwerte von div. Mitgliedern in diesem Forum sind. Deshalb mein Frage als "daneben" abkanzeln zu müssen empfinde ich unangemessen.


    Zur Sache: Ich habe 2019 nicht komplett, weil meine Anlage / WR im August einen längerfristigen technischen Ausfall hatte.

    mich würde mal interessieren, wieviel kWp (im Idealzustand) bei Euch tatsächlich "ankommt".

    ich vermute, du meinst kW. Immer zwischen 0 (z.B.nachts) und ca. 10.400 W in manchen Momenten im Mai.

    Danke. Ich konkretisiere meine Frage: Wie viel kW werden maximal bei optimalen Bedingungen erzeugt (in Prozent zur theoretischen Angaben) ?

    Zum Hintergrund: Mein Solateur sagte mir, dass bei meiner Ausrichtung / Aufstellung 90% maximale Ausbeute realistisch sind.

    Hallo Zusammen,


    mich würde mal interessieren, wieviel kWp (im Idealzustand) bei Euch tatsächlich "ankommt".


    Ich habe auf dem Papier eine 8,64 kWp Anlage. Im idealen Zustand (blauer Himmel, keine zu hohen Temperaturen) komme ich aktuell maximal auf eine PV Leistung von ca. 7,4 kWp (entspricht ca. 85% der theoretischen Angaben).


    Was sind Eure Erfahrungen ?

    .... - da wurdest du gut über den Tisch gezogen.

    <..>

    WP schon optimiert? Besprich deine Einstellungen im Forum HTD!

    ... hängt immer davon ab, was man für den Speicher tatsächlich gezahlt hat ;)


    Danke für den Hinweis Forum "HTD", aber welches ist das ? Haustechnik Dialog ? Danke

    Wieviel kostet Dein Strom von 7.500 kWh zum Haushaltsstromtarif im Vergleich zu

    6.200 zum Wärmepumpentarif und 1.300 zum Haushaltsstromtarif?

    Ohne Kaskade zahlst Du zukünftig alles zum höheren Tarif, sparst Dir aber die Grundgebühr vom Wärmetarif. Kannst Du das mit Zahlen auffüllen?

    Ich habe das recherchiert und komme (bei aktuellen Konditionen) zu diesen Kosten:

    HH (1.300 kWh): 0,28 EUR (inkl. Grundpreis etc.) = ca. 370 EUR

    WP (6.200 kWh): 0,21 EUR (inkl. Grundpreis etc.) = ca. 1.340 EUR

    Summe ca. 1.700 EUR


    Kombinierter Tarif (7.500 kWH): 0,24 EUR (inkl. Grundpreis etc.) = ca. 1.865 EUR

    Hallo Experten,


    mit Interesse habe ich die Diskussion gelesen / verfolgt und auch (teilweise) verstanden.


    Folgende Fragen habe ich:

    1. Mein Netzbetreiber ist die N-Ergie Netz (Nürnberg). Gibt es ggf. Erfahrungen mit Kaskadenmessung und deren Akzeptanz beim Netzbetreiber?

    2. Meine Infrastruktur / Daten:

    # WP (Verbrauch über 6 Jahre: Durchschnitt ca. 6.200 kWh mit 3.100 kWH NT / 3.100 kWh HT) - eigener 2 Tarif (HT/NT) Zähler

    # HH (Verbrauch: ca. 1.300 kWH) - eigener Zähler

    # Speicher 10.24 kW

    # Solarthermieanlage für Warmwasser

    # PV 8.64 kWp


    Derzeit denke ich darüber nach (wegen der inzwischen nahezu angeglichenen Konditionen für WP Strom / HH Strom) die zwei Zähler zusammenzulegen. Die Idee der Kaskadenmessung lässt mich gerade jedoch noch zweifeln. Was wäre Eure Empfehlung aus den o.g. Daten ?


    Danke, VG


    Thilo

    Hallo Experten,


    ich habe ein Kostal Piko 10 BA WR mit Speicher BYD B-Box H10.2 HV und beabsichtige die Anschaffung einer Wallbox für unser bestellten e-Golf.


    Meine Fragen:

    1. die WB openWB series 2 wird mir für die o.g. Konstellation empfohlen. Gibt es dazu ggf. Erfahrungen hier im Forum ?

    2. für eine optimale Steuerung zur PV Überschussladung und Lastmanagement erhalte ich die Empfehlung einer zusätzlichen Anschaffung / Installation des openWB EVU Kit v2. Bestehen hierzu ggf. auch Praxiserfahrungen in dieser Kombination ?

    3. ich suche einen geeigneten Handwerker im Raum Nürnberg oder kann das o.g. Vorhaben / die Installation durch "jeden" Elektriker erfolgen ? ich selbst bin technischer Laie und benötige eine "fertige" Lösung / Installation.


    Danke für Eure Hinweise / Empfehlungen


    Thilo