Beiträge von tobies

    Besteht die Möglichkeit, die aktuellen Verbrauchswerte aus dem Sunny Home Manager mittels SBFSpot auszulesen? Gibt es ein anderes Tool, dass dies erlauben würde?


    An die Daten aus meinem Wechselrichter komme ich mit SBFSpot ohne Probleme dran, aber die aktuellen Verbrauchswerte kennt der WR ja nicht, daher würde ich diese gerne noch aus dem HomeManager auslesen.

    Das könnte ich wahrscheinlich mit SBFSpot lösen, zumindest wenn ich es schaffe, das IGMP Problem für meinen Entertain Media Receiver zu lösen...


    Schöne neue Welt, in der wir leben, in der es Wechselwirkungen zwischen dem Auslesen von Daten aus der PV Anlage, und dem Empfang von Streaming TV Daten gibt :-)


    Ich frage mich, wie das Leute hinbekommen, ohne eine Ausbildung in Informatik oder E-Technik zu haben, aber die bauen sich wahrscheinlich auch kein eigenes Dashboard für die PV Anlage.

    Sieht sehr schick aus! Welche Teile des Software Stacks sind davon frei (kostenlos) bzw. frei (von der Lizenz) zu machen? Und wo nicht, was sind die Lizenzkosten?


    Für jemanden, der selbst mit Software sein Geld verdient bin ich nämlich echt geizig, wenn es darum geht, anderen Leuten Geld für Software zu bezahlen :-).

    Ich bin mir nicht sicher, wie intensiv hier Leute von SMA mitlesen, aber vielleicht erreicht mein Fehlerbericht ja auf diesem Weg jemanden. Für den "normalen" Kundensupport ist die Geschichte wohl zu speziell, würde ich vermuten.


    Zum Hintergrund: Seit einem Monat betreibe ich nun eine PV mit einem SMA Tripower 9000TL-20 und SHM 2.0. Um eine Verschattung der Module zu eliminieren, hat bei der Installation unsere SAT Anlage dran glauben müssen und wir beziehen TV jetzt über IPTV mittels Telekom Entertain. DLS Zugang etc. läuft über eine Fritz Box.


    Der Entertain Media Receiver benutzt dabei MultiCast um Live TV zu empfangen, und ich hatte auch direkt nach Einrichtung Probleme mit einem Router in meinem Haus, der IGMPv3 nicht unterstützt und daher IGMPv2 benutzt. Das mag der Media Receiver gar nicht! Das zeigt sich beim Fernsehen dadurch, dass nach 10s oder so der Empfang stockt. Durch (dauerhaftes) Entfernen des Switches konnte ich das Problem damals lösen.


    Direkt nach Inbetriebnahme des PV Anlage trat das Problem dann wieder auf. Durch Abschalten und wiedereinschalten der diversen Switches etc. ging es dann aber wieder.


    Letztes Wochenende habe ich dann angefangen, mit SBFSpot zu experimentieren, und siehe da, das Problem trat wieder auf. Mit einem Netzwerkanalyse Tool habe ich mir dann mal den IGMP Verkehr angeschaut, und es war so, dass anscheinend der Wechselrichter das Problem war; zumindest kamen vom Wechselrichter ständig IGMPv2 Paktete. Beheben konnte ich das Problem, indem ich den kleinen Switch, an dem primär der Wechselrichter und der HomeManager hängen für ein paar Minuten vom Strom getrennt habe.


    Ich vermute, dass die Discovery Funktion von SBFSport (welche über MultiCast läuft) den Wechselrichter in einen Modus gebracht hat, in dem er diese IGMPv2 Pakete sendet. Nachdem das Netzwerk für einige Zeit weg ist, scheint diese Zustand dann wieder zu verschwinden.


    Ich könnte mir vorstellen, dass die Kombination aus PV Anlage und Telekom Entertain häufiger auftritt (wegen der Abschattung durch die SAT Antenne), daher ist es vielleicht wert, das Problem seitens des Wechselrichters durch eine Unterstützung von IGMPv3 zu lösen.


    Ich würde eigentlich gerne SBFSport nutzen, um die Verlaufsdaten und ggfls. auch die Spot Messungen machen zu können, aber wenn dann jedesmal der TV Empfang einbricht, wird das in meiner Familie wohl keine Akzeptanz erfahren... ;(

    Genau. Auch das ist bei den Sunny Places besser, da scheint die Anmeldung relativ lange gültig zu sein. Ich denke, mit ein bisschen Geschick, kann man das Anmeldeproblem mit einem Proxy lösen, der die (Neu-)Anmeldung übernimmt, aber dann brauchst du einen Rechner, auf dem der Proxy läuft und die Kenntnisse, das aufzusetzen.


    Ich habe mich aus dem Grund für die Sunny Pages entschieden. Da kann man mit ein bisschen JavaScript die Seite aufräumen (und die Reklame rausmachen) und das dann als Dashboard darstellen.


    Die Dashboard Lösung ist auch in sofern praktisch, als dass auch meine Frau da draufguckt und entscheiden kann, wann irgendwelche Lasten zu schalten sind. Wenn sie dafür an den Rechner müsste oder so, dann würde das nicht passieren.