Beiträge von martin_hermann

    Zitat von smoker59


    Das soll einfach heissen, dass aufgrund der Ausrichtung (Ost-West) von vornherein abzusehen war, dass die verbaute Wechselrichter Leistung niemals genutzt wird.
    Es hätte also 4 X 20 KVA locker ausgereicht.


    Aha.
    So dann Danke


    Danke Peter


    Deine Erfahrungswerte helfen mir deutlich mehr als die anderen Beiträge für bessere Planung :-) (Da die Anlage bereits fertig ist :-))


    Dann sieht es ja gar nicht so schlecht aus vergleichbar.

    Zitat von LumpiStefan

    Was ich ja nicht so ganz verstehe, warum man bei knapp 100kWp Ost/West auch 100kWp WR-Leistung verbaut...
    4x 20kW hätten es auch getan und dann jeweils mit Ost und West pro Tracker belegt...
    Ggfs. Wäre auch der SMA Core hier ne gute Variante gewesen...
    Auch die Stringlängen hätten länger sein können. Knapp 500V ist jetzt nicht soo viel.


    Stefan


    Hallo Stefan.


    Sorry für das direkte nachbohren:


    Ich verstehe keine deiner Fragen.
    Auch verstehe ich deine Fragen nicht als Antwort auf meine Fragen. Oder sind das welche?

    Zitat von kalle bond

    Glatt überlesen :?
    Dann dürfte ja alles in Ordnung sein.
    TS: Schau mal in Events, die Inverter arbeiten einwandfrei, OTGP ist eingeschaltet.
    Warum war das jetzt keine Fachfirma, Probleme bei der Montage, Inbetriebnahme?
    Hast du eine komplette Doku der Anlage bekommen, mit Installationsplan, Verkabelungsplan?



    Fachfirma weil wir denen die Werkzeuge leihen/besorgen mussten, die 2 Monate zu spät waren und keinerlei Einweisung und Doku übergeben haben

    Zitat von hgause

    Flaches Dach und O/W-Ausrichtung, da kann das bei immer mehr flach stehender Sonne schon passen - da hat Dein Anlagenbauer nicht unrecht. Im Moment noch über 4 kWh/kWp am Tag zu kommen, sehe ich bei diesen Gegebenheiten nicht als schlecht an. Welche WR hat er Dir denn Verbaut?


    Hallo,


    Danke für die Info


    die Wechselrichter sind 4x SMA Sony Treepower


    Da bin ich jetzt ehrlich überrascht das die PV Ausbeute mit 55% der Nennleistung bereits als gut eingestuft wird, da hätte ich deutlich mehr erwartet. Und das liegt deiner Meinung hauptsächlich an der Dachausrichtung, oder ist das Standard?
    Weil Dachflächen hätte ich auch noch in anderen Richtungen freigehabt für das Solardach. Die Fachfirma hat jedenfalls diese jetzt bebauten Dächer als beste eingestuft


    Zur eventuellen Optimierung: Vom Anlagenbauer wurde mir von einer Aufstellung der Module abgeraten da es kaum etwas bringt. Wenn ich aber heute die Sonne sehe sowie alle Nachbar-PV Anlagen so glaube ich das das ein aufstellen (in Richtung der Sonne stellen) eventuell doch was gebracht hätte.
    Hat dazu jemand Erfahrungen?

    Hallo,


    ich habe mir eine schicke Anlage aufs Dach machen lassen mit 99 Nennleistung.
    Hier gibts ein paar Daten
    https://alimax-newenergy.solarlog-portal.de/38795.html


    Eigentlich bin ich ganz happy das die Anlage endlich läuft nachdem die Montage und Inbetriebnahe durch die Fachfirma mich teils am Begriff "Fach-" hat zweifeln lassen. Aber gut, jetzt läüft es ja. Nun allerdings erhalte ich max 55 KW bei Super Sonne von der Anlage und bin doch etwas enttäuscht da ich mit Wärmepumpen-Heizung und Eigenbedarf ca 60 bis 80 KW im besten Falle geplant hatte und auch so die Verbraucher ausgelegt.


    Laut dem Anlagenbauer ist allerdings alles wie es sein soll und im vollen Sonnenlicht ist hat nicht mehr als 50 oder 60% der Nennleistung zu erwarten.


    Stimmt das so? Was sind da Eure Erfahrungswerte??