Beiträge von Heimerdinger

    Ich habe es mal angesehen. Das Einzige was ich im Script von "get-Solcast" sehe ist. dass ich immer wieder ein Warning bekomme. Angeblich weil der Debug-Modus an ist. Ist er aber im Hauptscript definitiv nicht.


    Auch scheinen für mich die Vorhersagen zu stimmen.

    Hat noch jemand eine Idee?

    Habe mal mein Script mit der damaligen Einstellung verglichen. Bis auf die Erhöhte Batterieleistung ist alles identisch.


    Zum Spass habe ich mal kurz die Prognose-Ladung vom SMA aktiviert. Nach kurzer Zeit lädt er die Batterie nur noch in kleinen Mengen. Also scheint zumindest Hardwaretechnisch alles OK zu sein, oder?


    Kann man das Logging noch irgendwie erhöhen, damit mehr angezeigt wird?

    Hallo,


    vielleicht hat einer noch eine Idee. Bis letztes Jahr lief das Script super. Hat den Speicher fast immer bis Ende des Tages voll gemacht. Aber seit diesem Jahr lädt er immer mit dem Maximum des Batteriewechselrichters (SMA 3,7) . Fehler sehe ich aber keine. Anbei das Protokoll.


    PV: 16,2 kwp

    Batterie: 18,6 KW

    mit einem SMA Home Manager der aber keine Optimierung macht.


    Auffallend war, dass dies meiner Meinung nach mit der Erweiterung des Speichers passiert ist.

    Eine interessante Diskussion. Wobei ich erst jetzt darüber nachdenke:


    Ausgangslage: - Anlage mit 16,17 kwp und Speicher1 mit 10,20 kwh und Speicher2 mit 8,3 kwh


    Damals gab es eine Förderung in Baden-Württemberg für Speicher. Das Verhältnis musste mindestens 1kwh/1,2 Kwp sein. (mehr wurde nicht gefördert)

    In meinem Fall war es der 10,2 kwh -Speicher der gefördert wurde. Dabei durfte man nur 50% maximal einspeisen.


    Wenn ich es jetzt richtig überlege bedeutet dies folgendes:


    10,2 (Speicher 1) x 1,2 = 12,24 kwp (Grösse Photovoltaik)


    Größe meiner PV (16,17 Kwp) - 12,24 kwp = 3,93 kwp.


    Das heisst doch jetzt:


    Für 12,24 kwp darf ich 50% maximal einspeisen (Einspeiselimit also 6,12 kwh) und für den Rest von

    3,93 kwp darf ich 70% einspeisen (Einspeiselimit also 2,75 kwh), da diese nicht gefördert wurden


    Ergibt also, das ich maximal 54,85% einspeisen darf.


    Macht zwar jetzt nicht viel aus, aber in meinem Fall wäre ich dann nie in einer Abriegelung. Kann dies jemand bestätigen, dass ich so rechnen darf?